Suchergebnis

 Riesenrummel: Bei der Ankunft der „Landshut“ in Friedrichshafen am 23. September 2017 im Rumpf einer Tupolew sind dutzende Jour

Geplantes „Landshut“-Museum bekommt Rückenwind aus Stadt und Region

Wer die Debatte über das Projekt eines „Landshut-Museums“ vor Ort in Friedrichshafen verfolgt hat, der kann bislang durchaus zum Schluss kommen, dass die geplante Ausstellung zur Geschichte des RAF-Terrors in Stadt und Region einhellig abgelehnt wird. Dass dieser Eindruck falsch ist, zeigt die Gründung eines Unterstützerkreises zur Förderung eines „Museums der deutschen Demokratie“, zu dem sich ehemalige Geiseln und Befreier der „Landshut“ sowie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft aus der Bodenseeregion und aus Baden-Württemberg ...

Lockdown-Verlängerung wahrscheinlich - aber wie lange?

Wenige Tage vor neuen Bund-Länder-Gesprächen läuft alles auf eine Verlängerung des Lockdowns in Deutschland hinaus. Offen ist allerdings, bis wann die Beschränkungen ausgeweitet werden - und was mit Schulen und Kitas passiert.

Hier könnten die Länder nach den Gesprächen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag unterschiedliche Linien fahren. Das deutet sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur nach einer Schaltkonferenz der Staatskanzlei-Chefs vom Samstag an.

dildfunk +++

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 48.700 (188.241 Gesamt - ca. 136.100 Genesene - 3425 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 3425 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg:  187,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 330.900 (1.

Schulen in Lauerstellung für Wechselbetrieb

Kommt der Wechselbetrieb in Tuttlingen? Ministerium überlässt Entscheidung dem Gesundheitsamt

Wie kann man die Ansteckungsgefahr an den Tuttlinger Schulen möglichst klein halten? Man halbiert die Klassen. Zumindest sehen das die vorläufigen Corona-Pläne der Bundesländer vor. Künftig könnten die Schüler also im Wechselbetrieb unterrichtet werden – die eine Hälfte im Klassenraum, die andere bleibt zuhause. Dieses Modell ist seit Montagabend auch eine Option für die Schulen in Tuttlingen. Das Kultusministerium hat die neue Corona-Verordnung für Schulen vorgelegt.

Das Kimmerl-Gebäude Spaichingen

Schau-Fenster für Vereine

Während inzwischen die Gemeinderatssitzungen ruhig, sachlich konstruktiv und zeitlich im Rahmen verlaufen, klang bei einem Punkt in der jüngsten Ratssitzung die Vergangenheit nach. Es ging eigentlich um einen Antrag von Werner Reisbeck, der vorgeschlagen hatte, das leerstehende Kimmerlgebäude so aufzuwerten, dass in den Schaufenstern Raum zur Präsentation von Vereinen, Gruppen, Schulen beziehungsweise Ausstellungsfläche geschaffen wird.

Denn, wie Bürgermeister Markus Hugger zu Beginn sagte, das Geld, das Gebäude so umzubauen, dass ...

 Ein Impfstoff, der die Finanzmärkte bewegt: Nachdem die Mainzer Biotechnologiefirma Biontech einen Durchbruch bei der Impfstoff

Der Impfstoff und die Geldanlage: Welche Aktien von den neuen Forschungsfortschritten profitieren

Monatelang hat die Menschheit darauf gewartet und plötzlich war sie da – die Nachricht vom Durchbruch bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Corona. Seitdem ticken die Kapitalmärkte unter neuen Vorzeichen. Prompt legten die Börsen vergangene Woche den Hebel um, als Dax und EuroStoxx um fünf und sechs Prozent nach oben sprangen. Bis es eine flächendeckende Versorgung mit dem Impfstoff geben wird, werden freilich noch einige Monate ins Land ziehen.

Bürgermeister Ruckh findet am Volkstrauertag klare Worte.

Warum der Volkstrauertag auch in dieser Zeit so wichtig ist

In Schelklingen trauten sich die bekannten Akteure, den Volkstrauertag unter freiem Himmel zu veranstalten und an die Geschundenen und Toten der Kriege und Diktaturen des 20. Jahrhunderts öffentlich und im Wesentlichen in annähernd vertrauter Form zu gedenken. Vom gemeinsamen Gang zum Friedhof wurde allerdings abgesehen. Ein Aufsteller mit Desinfektionsmittel stand am Einlass. Der Musikverein war auf eine Bläsergruppe von fünf Personen reduziert, und der Liederkranz durfte an der St.

Andreas Scheuer

Aussage gegen Aussage beim Maut-Debakel

Bei der Aufklärung des Debakels um die Pkw-Maut steht jetzt Aussage gegen Aussage: Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Manager der einstigen Betreiberfirmen widersprachen sich in einer Marathonsitzung des Untersuchungsausschusses bis in den frühen Morgen in zentralen Darstellungen.

Die Opposition zweifelte die Glaubwürdigkeit des Ministers weiter an, auch aus der SPD kommen kritischere Töne. Eins steht fest: Endgültige Klarheit gibt es nicht.

 Von links nach rechts: A.Weidmann,(Bertrandt AG) P. Zimmer (Bertrand AG), E.Yesilkaya (Bertrandt AG), T.Tschada( Leonhard Weiss

Wasserstoff-Macher suchen Wasserstoff-Nutzer

Auf Einladung von FDP-Stadtrat Ulrich Jöckel hat vergangene Woche ein weiteres Treffen von Interessierten der Wasserstoff-Szene aus dem Lindauer Raum stattgefunden. Laut Pressemitteilung referierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP und Wahlkreis-Abgeordnete im Deutschen Bundestag, Stephan Thomae, dass es eines Dreiklangs zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bedürfe.

Dazu benötige es aber auch Wasserstoffhersteller, deren Verteiler und natürlich viele Nutzer, so Thomae.

 Vor der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse in Aalen haben sich die Streikenden am Donnerstag versammelt.

Beschäftigte kämpfen um Zulage

Mit Plakaten, Rasseln und lautstarken Parolen haben am Donnerstagvormittag vor der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse Ostalb in Aalen rund 120 Mitglieder der Verdi-Betriebsgruppe gegen die nach Ansicht der Gewerkschaft von den Arbeitgebern geplante Streichung der Sparkassen-Sonderzulage protestiert. Der Wegfall des 14. Monatsgehalts würde eine Einkommenseinbuße von 7,2 Prozent bedeuten. „Wir sind hier, wird sind laut, weil man uns die Kohle klaut“ riefen die Streikenden in Richtung Chefetage.