Suchergebnis

 Blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück (von links): Die Vorstandsmitglieder von Haus & Grund Lindau, Karl Wanner (Vorsitzend

Lindauer Ortsverein von Haus & Grund hat vor Kurzem die 1000er-Marke geknackt

Die Zahl der Mitglieder von Haus & Grund Lindau wächst und wächst. Allein im vergangenen Jahr gab es 63 Neuzugänge, erklärte Rechtsanwalt Karl Wanner bei der jüngsten Jahresversammlung in Lindau. Wie der Vorsitzende des Vereins Haus- und Grundbesitzervereins Lindau (Bodensee), der hinter Haus & Grund Lindau steht, weiter berichtete, habe man zwar zum Jahresende 2018 mit 994 Mitgliedern die 1000er-Hürde noch nicht überspringen können. Doch mit aktuell 1006 Mitgliedern sei dieses Ziel inzwischen erreicht, verkündete Wanner nicht ohne ...

Auch die Blockflötengruppe zeigte, was sie gelernt hat.

MV-Nachwuchs zeigt sein Können

Zum ersten Mal hat der Musikverein Balgheim sein Jugendvorspiel im Schafstall ausgetragen – und dieser war am Samstag bis auf den letzten Stuhl belegt, berichtet der Verein.

Vorsitzende Sabine Eisold begrüßte die Gäste. Jugendleiterin Diana Honer führte durch das Programm. Musikalisch eröffnet wurde es durch PrimaMusica unter Leitung von Stephan Dominikus Wehrle. Sie spielten drei Stücke und wurden mit Applaus von der Bühne begleitet. Es folgten eine Reihe von Einzelvorträgen, die ebenfalls mit viel Applaus belohnt wurden.

 Am Sonntag wurden auch die Ortschaftsräte neu gewählt.

Nach der Kommunalwahl gibt es auch neue Ortschaftsräte

Neben der Europa-, Gemeinderats- und Kreistagswahl haben am Sonntag auch die Ortschaftsratswahlen stattgefunden. In den Gemeinden rund um Ravensburg und Weingarten gibt es nur noch zwei mit politischen Ortschaften. In Wilhelmsdorf gibt es drei Ortschaften: Esenhausen, Pfrungen und Zußdorf. In Horgenzell gibt es noch die Ortschaft Kappel. Für die Wahl der Ortschaftsräte gelten die gleichen Vorschriften wie die für die Wahl der Gemeinderäte. Wählen dürfen allerdings nur die Einwohner der jeweiligen Ortschaften.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

 Im Rathaus Eisenharz werden die Wahlurnen geöffnet.

Fast halber Argenbühler Rat besteht aus neuen Gesichtern

Der neue Argenbühler Gemeinderat wird sich in der nächsten Legislaturperiode in einem neuen Gesicht präsentieren. Immerhin sieben der künftig 16 Räte wurden bei den Kommunalwahlen frisch ins Gremium gewählt. Die Sitzverteilung hat sich dabei wieder etwas zu Gunsten der CDU verschoben.

Mit einem Stimmenanteil von 65,8 Prozent liegen die Christdemokraten sieben Prozent über dem Ergebnis von vor fünf Jahren und stellen damit künftig elf Räte – einen mehr als bisher.

 So verteilen sich die Stimmen auf die Unabhängige Wählervereinigung (blau) und die Bürgerliche Wählervereinigung (orange).

Gemeinderat: So hat Achstetten gewählt

Der aktuelle Achstetter Gemeinderat genießt bei den Bürgern offenbar großes Vertrauen: Alle zehn bei der Kommunalwahl am Sonntag erneut kandidierenden Mitglieder sind wiedergewählt worden. Die meisten Stimmen sammelte dabei Claudia Knehr (2330). Auf Platz zwei folgt indes gleich ein Neuling: Florian Bailer (Stetten) schaffte bei seiner erstmaligen Kandidatur mit 1737 Stimmen den Sprung ins Gremium.

Dem wegen der Auflösung der Ortschaftsräte Bronnen und Oberholzheim von 14 auf 17 Mitglieder aufgestockten Gemeinderat gehören sechs ...

Pro und Grün in Spaichingen gestärkt

Pro und Grün in Spaichingen gestärkt

Drei gleich große Fraktionen in Spaichingen: CDU und SPD verlieren einen Sitz, Pro Spaichingen und Grüne gewinnen je einen, stärkste Kraft werden die Freien Wähler. Sitzverteilung: FW, CDU, Pro Spaichingen: je 4 Sitze, Grün: 3, FDP 2, SPD 1. alle wieder angetreten Räte außer Volker Radzuweit sind wieder gewählt, die durch nicht mehr Antreten vakanten beziehungsweise zusätzlichen Sitze werden von Stefan Villing (CDU), Angela Wanke, Markus Wissmann, Roland Reichmann (Pro Spaichingen) sowie Tamara Stoll und Zdeno Merkt (Grüne) ausgefüllt.

 Es wird spannend: In gut drei Wochen steht fest, wer künftig im Ravensburger Gemeinderat sitzt.

Kommunalwahl in Ravensburg: Ein Wettbewerb um prominente Köpfe

Drei Wochen vor der Kommunalwahl beginnt die heiße Phase des Wahlkampfs. In Ravensburg bewerben sich 189 Männer und Frauen auf neun Listen um mindestens 32 Mandate im Gemeinderat: Durch Überhangmandate können es auch mehr werden, derzeit gibt es 39 Sitze. Eins steht jetzt schon fest: Die Zusammensetzung im Gremium wird sich stark verändern.

Unter anderem, weil viele langjährige Stadträte nicht mehr antreten beziehungsweise die Partei gewechselt haben.

 Ulrich Fiedler, Direktor des Bischöflichen Gymnasialkonvikts Rottweil, inmitten einiger der derzeit 40 Schüler, die im Internat

Konvikt bietet dringend benötigte Antworten

Eigentlich hätte Ulrich Fiedler, Direktor des Bischöflichen Gymnasialkonvikts Rottweil, schon zum Ende des vergangenen Schuljahres in den Ruhestand gehen können. Fiedler aber hängte ein Jahr dran. Der Grund, sagt er, sei das Stiftungsfest der Marchtaler Internate an diesem Wochenende gewesen, zu dem das Konvikt am Samstag, 4. Mai, einlädt. Zehn Ehemalige - unter ihnen beispielsweise der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher - werden dort über ihre Konviktszeit berichten und gemeinsam mit 46 Autoren ist es Fiedler gelungen, ein 450 ...

Dax

Dax nach Trump-Ankündigung zu Handelsstreit im Minus

Der von US-Präsident Donald Trump neu angefachte Handelszwist mit China hat am Montag die jüngste Kurs-Rally jäh beendet. Die Ankündigung weiterer Sonderzölle löste weltweit Sorgen vor einer neuen Eskalation des Konflikts zwischen den beiden größten Volkswirtschaften aus.

Anleger strichen Kursgewinne ein, der Dax verlor 1,01 Prozent auf 12.286,88 Punkte. Immerhin konnte der Index die Verluste am Nachmittag eingrenzen.

Zuvor war der Leitindex seit Jahresbeginn um fast 18 Prozent vorgerückt.