Suchergebnis

Zeitungsartikel

Bürgerforum Wangen ist seit 20 Jahren ein Verein

Mit einem Tag der Offenen Tür im vereinseigenen Haus in der Karlstraße feiert das Bürgerforum Wangen am Freitag sein 20-jähriges Bestehen. Mit seinen fast 950 Mitgliedern und den 36 unterschiedlichen Gruppierungen ist das Bürgerforum aus dem Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

20 Jahre Bürgerforum bedeutet ehrenamtliches Engagement von älteren Menschen, die für die Gesellschaft Verantwortung übernehmen. Frauen und Männer bringen sich ein und sorgen dafür, dass die Geselligkeit, die Unterhaltung und nicht zuletzt die Bildung oder ...

Ein Insasse vor Gefängsgittern

Straftäter drücken sich vor der Haft: Lieber in die Klinik als in den Knast

Sie haben Verbrechen begangen, landen aber nicht im Gefängnis: Süchtige Häftlinge sollen in Kliniken von Drogen oder Alkohol loskommen. Der Alltag dort gilt als angenehmer als in Haft. Außerdem besteht die Chance, nach einem Entzug rascher frei zu kommen.

Das nutzen zahlreiche Täter aus und geben die Sucht nur vor. Unter jenen, die mehr als fünf Jahre Strafe in einer Entzugsklinik verbüßen, ist nur rund jeder Dritte tatsächlich suchtkrank.

Mit wenigen Schlägen und trocken für die Umstehenden brachte Bürgermeister Ulrich Ruckh den Zapfhahn ins Freibierfass.

Das 58. Lindenfest startet mit fünf gekonnten raschen Schlägen

Das Lindenfest hat am Wochenende in Ingstetten mit einem umfangreichen Programm stattgefunden. Neben Essen, Trinken und Musik sorgen die Veranstalter aus dem Gesangverein Ingstetten stets für weitere Anziehungs- und Höhepunkte. Bürgermeister Ulrich Ruckh durfte zum Festauftakt beim Anstechen eines Freibierfasses zugeschaut werden, um sich dann den Krug füllen zu lassen. Es war zwar erst Ruckhs dritter Fassanstich in seiner Amtszeit, doch mit fünf gekonnten raschen Schlägen mit dem Holzhammer war der Zapfhahn ohne überflüssiges Spritzen ...

Thomas Strobl

Strobl will Abschiebungen nach Afghanistan und stößt auf Widerstand

In der grün-schwarzen Koalition gibt es unterschiedliche Meinungen zu Abschiebungen nach Afghanistan. Bislang schickt Baden-Württemberg Straftäter, Gefährder und abgelehnte Asylbewerber zurück, die nicht bei der Klärung ihrer Identität mitwirken. CDU-Innenminister Thomas Strobl will diesen Kreis nach Angaben einer Sprecherin vom Mittwoch erweitern und darüber mit den Grünen verhandeln.

Der Migrationsexperte der Grünen im Landtag, Daniel Lede Abal, machte aber klar: „Abschiebungen nach Afghanistan auszuweiten, ist unverantwortlich ...

Martin Kusej

Martin Kusej startet mit Euripides-Drama

Martin Kusej startet seine erste Spielzeit als Direktor des Wiener Burgtheaters am 12. September mit einer Inszenierung des deutschen Regisseurs Ulrich Rasche. Er werde das Drama „Die Bakchen“ des antiken griechischen Dichters Euripides auf die Bühne bringen, kündigte Kusej in Wien an.

Kusej wechselt vom Münchner Residenztheater nach Wien. Dort hatte Rasche in diesem Jahr „Elektra“ von Hugo von Hofmannsthal inszeniert. Kusej bringt für den Spielplan 2019/20 unter anderem vier eigene Inszenierungen aus München sowie 14 Schauspieler ...

 Ankunft und Abschied: Die beiden Pfarrer Ulrich Steck (links) und Joachim Haas haben vor zehn Jahren ihren Dienst in der Seelso

Pfarrer Steck verabschiedet sich

Der katholische Pfarrer Ulrich Steck wird am kommenden Sonntag, 26. Mai, um 10.15 Uhr im Gottesdienst in der Kirche St. Martin feierlich verabschiedet. Im Anschluss besteht einer Ankündigung zufolge bei einem Stehempfang die Möglichkeit, dem Geistlichen persönlich Ade zu sagen.

Vor zehn Jahren, am 1. Advent 2009, war Ulrich Steck gemeinsam mit Pfarrer Joachim Haas in der Seelsorgeeinheit Seegemeinden investiert worden. In seiner Amtszeit wurde der Verbund der sechs Kirchengemeinden umgesetzt, die Zusammenarbeit organisiert und mit ...

 Die ersten Plätze sind bereits bebaut im Baugebiet „Hofäckerweg“ in Röhrwangen. Drei Grundstücke sind allerdings noch frei.

Drei Bauplätze in Röhrwangen sorgen für Diskussion

Eigentlich wollte der Gemeinderat in Warthausen über die Vergabe von drei Bauplätzen in Röhrwangen entscheiden. Doch bald hatte sich die Debatte um die generelle Frage entsponnen: Wer soll in der Gemeinde bei Bauplätzen zum Zug kommen: Auswärtige, Warthauser oder gar nur die Bewohner der betroffenen Teilorte? Verständigt haben sich die Räte auf einen Kompromiss.

Die Sache ist verzwickt: Im Baugebiet „Hofäckerweg“ in Röhrwangen sind noch drei Bauplätze frei.

E-Tretroller

Scheuer: E-Tretroller sollen doch nicht auf Gehwege

Zwischen bummelnden Passanten, Kindern und älteren Menschen auf den Fußwegen schlängeln sich noch Elektro-Tretroller hindurch - dazu soll es nicht kommen.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lenkt angesichts breiter Sicherheitsbedenken ein und will langsame E-Roller nun doch nicht auf Bürgersteigen erlauben.

Er will damit eine rasche Zulassung der neuen Gefährte noch im Sommer absichern und geht deswegen auf Vorbehalte unter den Ländern ein.

 Ehrungen beim DRK Röhlingen mit dem Kreisverbandsvorsitzenden Eberhard Schwerdtner (rechts), dem stellvertretendem Ortsvorstehe

Röhlinger DRK leistet 5326 Einsatzstunden

Mit 5326 Einsatzstunden haben die 50 Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes in Röhlingen wieder eine Fülle von Dienstleistungen erbracht, von denen die örtlichen Vereine und daneben auch viele Einwohner profitierten. Das betonte Vorsitzender Franz Brenner bei der Hauptversammlung. Auch die erfolgreiche Jugendarbeit und die Aktivitäten im Seniorenbereich seien Aushängeschilder.

Ohne die vielfältigen Einsätze im Sanitäts-, Sozial- und Rettungsdienst seien die zahlreichen sportlichen und kulturellen Veranstaltungen in ...

Bau eines Airbus A350 XWB in Toulouse

US-Präsident Trump droht EU wegen Airbus mit Strafzöllen

Im Zollstreit zwischen den USA und Europa war es in den vergangenen Wochen relativ ruhig, doch damit ist nun Schluss. „Die EU hat die USA im Handel viele Jahre lang ausgenutzt. Das wird bald aufhören!“, drohte US-Präsident Donald Trump am Dienstag.

Hintergrund ist ein bei der Welthandelsorganisation (WTO) ausgetragener Konflikt um Subventionen für die Flugzeugriesen Airbus und Boeing. Treibt ausgerechnet dieser - seit 15 Jahren andauernde - Disput den transatlantischen Handelsstreit zur nächsten Eskalation?