Suchergebnis

 Der Prozess gegen den ehemaligen Audi-Chef Rupert Stadler und weitere mitangeklagte Ex-Manager soll am 30. September beginnen.

Staatsanwaltschaft räumt bei Audi auf

Wenn es nach der Staatsanwaltschaft München II geht, könnten sich nach dem ehemaligen Audi-Chef Rupert Stadler bald noch drei weitere ehemalige Vorstandsmitglieder sowie ein Ex-Hauptabteilungsleiter des Autokonzerns auf der Anklagebank wiederfinden. In Zusammenhang mit der Diesel-Affäre habe man gegen drei frühere Vorstände und einen leitenden Angestellten Anklage vor der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht München erhoben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in München mit.

 Die Digitalisierung in der Gemeinschaftsschule war vor kurzem Thema im Argenbühler rat.

Argenbühler Räte haben Fragen zur digitalen Schule

Der Argenbühler Gemeinderat hat jüngst den Medienentwicklungsplan für die Gemeinschaftsschule beschlossen. Dabei kamen, wie die Gemeinde mitteilt, bei den Räten einige Fragen auf.

Um sich am „DigitalPakt Schule“ zu beteiligen, soll es an der Schule bald einen lokalen Server, schulisches Wlan, Anzeige- und Interaktionsgeräte, digitale Arbeitsgeräte und mobile Endgeräte geben. Die größten Kostenpunkte für die Gemeinde sind 72 000 Euro für Wlan, Server und Desktop-PCs, sowie 41 000 Euro für IPads, welche an die Schüler verliehen ...

Die Fusion ist beschlossene Sache: von links Jürgen Fetsch (Vorstand Raiffeisenbank Erlenmoos), Alexander Schöllhorn (Aufsichtsr

Die Fusion mit der Raiffeisenbank Erlenmoos ist 100-prozentig unter Dach und Fach

Bei der Vertreterversammlung der VR-Bank Laupheim-Illertal am Dienstag im Kulturhaus hat es 100 Prozent Zustimmung für die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Erlenmoos gegeben. Das geht aus einem Pressebericht hervor. Die Mitglieder der Raiba Erlenmoos hatten die Fusion bereits am 16. Juli mit 99,8 Prozent befürwortet.

„Es freut mich, dass das Vorhaben einen solch überwältigenden Zuspruch gefunden hat. Das gibt uns allen, dem Vorstand, dem Aufsichtsrat und allen Mitarbeitern den notwendigen Rückenwind, um diese Verschmelzung zu ...

Getrennt und zeitlich versetzt: die Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe an der Realschule Spaichingen.

Feierliche Zeugnisübergabe an Realschule Spaichingen

Die Abschlussfeier der Realschule Spaichingen hat wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr für die Absolventen getrennt und zeitlich versetzt im Pausenhof der Realschule stattgefunden.

Wenn man am Ende einer langen zehnjährigen Schulzeit die Abschlussprüfung mit Erfolg bestanden hat, dann freue man sich darauf, für die erbrachte Leistung das lang ersehnte Zeugnis überreicht zu bekommen, heißt es in der Pressemitteilung der Realschule. Üblicherweise geschieht das im Rahmen einer feierlich gestalteten Abschlussfeier.

 Mit Beteiligung der Bürger wollen Stadtrat und Verwaltung entscheiden, was aus dem Karl-Bever-Platz werden soll.

Stadt bereitet Planungsprozess für Karl-Bever-Platz vor

Lieber Zeit aufwenden für eine gründliche Vorbereitung als erneut einen schnellen Beschluss, über den sich dann die Stadt zerstreitet. Nach diesem Motto gehen Verwaltung und Stadtrat jetzt beim Karl-Bever-Platz vor.

Nach dem Bürgerentscheid zum Aus eines Parkhauses direkt vor der Insel sind die Fronten in der Stadt verhärtet. Die Verantwortlichen sind sicher, dass nur ein gründlicher Prozess der Bürgerbeteiligung zu einer Lösung führen kann, die nicht einen weiteren Bürgerentscheid und damit neuen Streit in die Stadt bringt.

 Sprecherinnen und Beiräte des Grünen Ortsverbands (von links): Elke Müller, Corinna Kreidler, Susanne Haug, Margarete Bareis un

Grüne bestätigen Vorstandsteam

Nach einer Corona-bedingten Pause hat der Ortsverband Bad Waldsee von Bündnis 90/Die Grünen seine erste reguläre Mitgliederversammlung in diesem Jahr abgehalten, heißt es von der Partei. Neumitglieder wurden begrüßt, Wahlen abgehalten, aktuelle Themen aus Gemeinderat und Kreistag diskutiert und ein Ausblick auf die kommenden Monate gemacht.

Die Sprecherinnen Margarete Bareis und Corinna Kreidler seien mit deutlicher Mehrheit in ihrem Amt bestätigt worden – ebenso wie Markus Leser und Elke Müller als Beiräte.

Vier Jahrzehnte lang hat sich Georg Mak das Wohl der Kinder auf die Fahnen geschrieben. Nun kehrt er dem Schulleben den Rücken.

Das Lachen der Kinder wird dem Lehrer aus Leidenschaft besonders fehlen

Mit Beginn der Sommerferien geht Georg Mak in den Ruhestand. Der Lehrer aus Leidenschaft hat an staatlichen und kirchlichen Schulen unterrichtet. Sogar in Japan hat er vier Jahre lang internationale Schüler betreut. Trotz Corona hat er seit der Wiedereröffnung der Schulen seinen Präsenzunterricht gehalten. Mit Georg Mak verliert die Sixtus-Bachmann-Grundschule in Obermarchtal einen außergewöhnlichen Pädagogen, dem die Förderung der Kinder wichtiger ist als Papierkrieg.

Schwester Maria Regina blickt auf ihre Zeit in der Seelsorgeeinheit zurück.

Gemeindereferentin geht neue Wege

Ende Juli verlässt Gemeindereferentin Schwester Maria Regina nach 29 Jahren die Seelsorgeeinheit Donau-Winkel. Sie tritt mit 63 Jahren in Tübingen eine neue Stelle an, in jener Stadt, in der sie selbst von 1981 bis 1984 Religionspädagogik studiert hat. Die Corona-Pandemie hat ihre letzten Monate hier sehr geprägt und Zeit verschafft, nochmals inne zuhalten und zurückzublicken auf das bisher Geleistete.

Als Schwester Maria Regina Stütz 1991 in Munderkingen und Rottenacker ihren Dienst angefangen hat, war noch Pfarrer Anton Bernhard ...

 Die 84-Jährige muss sich wegen Mordes vor dem Landgericht Konstanz verantworten. Sie soll ihren Ex-Mann ermordet haben.

Mit Benzin übergossen: 84-Jährige wegen Mordes an Ex-Mann vor Gericht

Es ist eine grausame Tat, für die sich eine 84 Jahre alte Frau aus dem westlichen Bodenseekreis seit Montag vor dem Landgericht Konstanz verantworten muss. Sie steht wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge vor Gericht.

In der Absicht, ihren zehn Jahre jüngeren Ex-Mann zu töten, soll sie ihn Ende Januar mit einem Fleischerhammer aus Metall mehrmals wuchtig auf den Kopf geschlagen haben. Weil er ihr den Hammer aber abgenommen und den Notruf gewählt haben soll, soll sie in der Garage einen Kanister geholt und ihn mit Benzin ...

Die Geehrten: (von links) Oberschützenmeister Michael Wernick, Elmar Villringer, Josef Tritschler, Inho Menssen, Peter Maurer, G

Spaichinger Schützen haben neue Führung

Bei der Hauptversammlung der Schützengesellschaft Spaichingen am Samstag ist Michael Wernick mit großer Mehrheit zum neuen Oberschützenmeister gewählt worden. Nachdem Harald Niemann 2019 aus persönlichen Gründen den Vorsitz des Vereins abgab, hatte Schützenmeister Ulrich Müller kommissarisch die alleinige Leitung übernommen, so eine Pressemitteilung. Aktuell sind die Modernisierungsarbeiten auf den 100 Meter-Gewehrständen sowie die Sanierung des Schützenhausdaches in der Endphase.