Suchergebnis

Eine Bushaltestellen in Mittelbiberach sollen modernisiert und barrierefrei ausgebaut werden.

Modernere Bushaltestellen und bessere Taktung sollen ÖPNV stärken

Die Bushaltestellen in Mittelbiberach sollen mit dynamischer Fahrgastinformation ausgestattet werden und die Taktung des Anrufsammeltaxis (AST) soll verbessert werden. Darüber hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung beraten.

In der Gemeinde Mittelbiberach gibt es neun Bushaltestellen. Acht davon in Mittelbiberach und eine in Reute. Mittels der Fahrgastzahlen hat die Verwaltung diese in drei Kategorien eingeteilt.

Drei Haltestellen in Mittelbiberach und die in Reute sind in Kategorie A priorisiert.

Klaus-Michael Debatin spricht in ein Mikrofon und gestikuliert

Idee von Medizin-Professor: Alle Schlachthäuser vorübergehend schließen

Angesichts von rund 20.000 Schülern im Landkreis Neu-Ulm und fünf Infizierten bleibt bleibt Professor Klaus-Michael Debatin, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Ulm, entspannt. Diese Ziffer sei nicht in einer Größenordnung, die grundsätzliches Umdenken erfordere.

Kinder seltener infiziert Debatin wirkte an einer Studie der vier baden-württembergischen Universitätskliniken mit. Die Erkenntnis der Studie, dass Kinder nicht nur seltener an Covid-19 zu erkranken scheinen, sondern auch ...

 Das indische Restaurant zieht in das ehemalige China-Restaurant in der Gymnasiumstraße ein.

Ehingen bekommt ein indisches Restaurant

Kulwant Singh eröffnet in der Ehinger Innenstadt ein indisches Restaurant. Es wird das erste indische Restaurant in Ehingen sein. Genau das macht Ehingen für Singh so interessant. „Gerade deswegen, weil es noch keinen Inder hier gibt, wollen wir etwas Neues für die Leute bringen“, sagt Singh. Die nächsten indischen Restaurants seien in Biberach oder Ulm.

„Royal India“ wird das Restaurant heißen, das in der Gymnasiumstraße in das ehemalige chinesische Restaurant „Lotus“ einziehen wird.

Hensoldt-Radar vor dem Ulmer Maritim-Hotel.

Hensoldt: Milliarden-Deal in trockenen Tüchern

Die für die Radarhochburg in Ulm eminent wichtigen Milliardenaufträge für neues Eurofighter-Radar wurden jetzt unterschrieben.

Der Sensorsystemlieferant Hensoldt ist von Airbus mit der Entwicklung und Produktion eines neuen Radars für die deutsche und spanische Eurofighter-Flotte beauftragt worden. Finanziert wird das Projekt gemeinsam von den Eurofighter-Partnernationen Spanien und Deutschland, die das Radar auch als Erstnutzer in ihren Flotten einsetzen werden.

 Bei der Übergabe war auch Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger (Zw. v. rechts) dabei.

Stadtmodell von 1869 hat jetzt seinen Platz in der Neu-Ulmer Innenstadt

Schüler des Neu-Ulmer Lessing-Gymnasiums haben sich anlässlich des Stadtjubiläums „150 Jahre Stadt Neu-Ulm“ 2019 mit der Frage beschäftigt, wie die Stadt im Jahr ihrer Gründung – also im Jahr 1869 – genau aussah.

Anhand von Daten aus dem Neu-Ulmer Stadtarchiv und der städtischen Vermessungsabteilung konnten sie ein CAD-Modell – also computergestützt – erstellen, das Neu-Ulm im Jahr 1869 zeigt. Das Modell konnte jetzt fertiggestellt werden und wurde nun offiziell an die Stadt Neu-Ulm übergeben.

Mathias Auch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ulm.

„Beispiellos“: Immer mehr Arbeitslose, Kurzarbeit gefragt

Die Corona-Krise wirkt sich weiterhin massiv auf den Arbeitsmarkt in der Region aus. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Ulm waren im Juni 10 456 Frauen und Männer arbeitslos. Das sind 224 Personen oder 2,2 Prozent mehr als im Mai und 3582 Personen oder 52,1 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote stieg im Ulmer Bezirk um 0,1 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent an. Im Juni des vergangenen Jahres lag sie bei 2,3 Prozent.

„Mit der Pandemie ist die Arbeitslosigkeit auch in der Region kräftig angestiegen, im Juni ...

Ein Dieb hatte es in Ulm auf Gummistiefel abgesehen.

Mann klaut Gummistiefel

Auf ganz ungewöhnliche Weise wollte am Dienstag ein Ladendieb in Ulm nicht bezahlen. Gegen 10.30 Uhr beobachtete ein Zeuge einen 28-Jährigen in einem Geschäft in der Blaubeurer Straße. Der Mann probierte Gummistiefel an. Er behielt sie gleich an und ging zur Kasse. Dort bezahlte er aber nicht und suchte das Weite. Der Zeuge hielt den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest. Er sieht nun einer Strafanzeige entgegen. Zudem erhielt er ein Hausverbot.

Zum fünften Mal legt das Universitätsklinikum Ulm die IQM Qualitätsergebnisse offen

Herzinfarkt, Lungenkrebs und Prostata: Das behandelt die Uniklinik besonders gut

Wie gut ist die Behandlung am Universitätsklinikum Ulm (UKU? Die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) beantwortet diese Frage in einem jährlich erscheinenden Qualitätsbericht. Dieser beinhaltet laut Uniklinik die Behandlungsqualität von über 350 Qualitätskennzahlen für mehr als 60 relevante Krankheitsbilder und Behandlungsverfahren auf der Grundlage von Routinedaten.

Die Ergebnisse der Ulmer Universitätsmedizin für das Jahr 2019 sind seit dem 30.

Andreas Stoch vor der Voith Arena streckt beide Daumen nach oben

Stoch: „Wir haben die Heidenheimer auch schon vom Platz gefegt“

Politiker, die auf Tribünen jubeln, sind längst keine Seltenheit mehr. Den austauschbaren Fan-Schal umgehängt, geht es ab in Volkes Nähe oder zum Netzwerken in die Logen. Bei Andreas Stoch (SPD) liegt der Fall etwas anders. Seit Beginn des Aufschwungs des 1. FC Heidenheim ist der 50-Jährige Unterstützer. Zudem kickte er früher selber gegen die Heidenheimer. Mit Felix Alex hat der SPD-Landesvorsitzende über die große Chance des vermeintlich kleinen Clubs gesprochen.

Mitarbeiter bei Airbus Defence and Space.

Airbus will Produktion um 40 Prozent drosseln - das trifft auch Standorte und Zulieferer in der Region

Wegen der Corona-Krise und des ausbleibenden Luftverkehrs hat der europäische Flugzeugbauer Airbus angekündigt, weltweit 15 000 und in Deutschland 5100 Stellen zu streichen. Der Konzern will seine Produktion um 40 Prozent drosseln. Nun ist klar, wie sich diese Einsparungen auf Airbus-Standorte und Zulieferer in Baden-Württemberg und Bayern auswirken.

Besorgt sind beispielsweise die rund 2000 Beschäftigten beim Kabinenspezialisten Diehl Aviation in Laupheim im Landkreis Biberach, da Airbus für das Unternehmen der mit Abstand ...