Suchergebnis

Corentin Tolisso

Rummenigge warnt „sorglose“ Bayern

Als Karl-Heinz Rummenigge Alarm schlug, hörte sein Gegenüber Niko Kovac sehr genau zu.

Beim Bayern-Bankett tief in der griechischen Nacht richtete der Vorstandschef nach einem Wackelsieg in der Champions League gegen ein europäisches Fußball-Leichtgewicht aus Piräus mahnende Worte an Trainer und Starensemble.

„Ich glaube nicht, dass die Leistung, die wir gebracht haben, uns in diesem Jahr große Erfolge bescheren wird, wenn wir nicht die Kurve langsam kriegen.

Führung

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Dank Tormaschine Robert Lewandowski und einem starken Vorbereiter Thomas Müller bleibt der FC Bayern zumindest in der Champions League voll auf Kurs. Nach zwei Bundesliga-Frusterlebnissen bejubelten die Münchner am Dienstagabend vor allem wegen des Offensivduos ein 3:2 (1:1) bei Olympiakos Piräus.

Lewandowski traf doppelt (34./62. Minute), Corentin Tolisso erhöhte auf 3:1 (75.). Der in die Startelf zurückgekehrte Müller war an allen Toren beteiligt.

Niklas Süle (l) kämpft mit Roberto Pereyra

Augsburg-Manager Reuter äußert sich zur Situation um Süle

Welt- und Europameister Stefan Reuter hat Bundestrainer Joachim Löw nach der Verletzung von Niklas Süle zu einer Neubewertung der Personal-Situation in der Fußball-Nationalmannschaft aufgefordert. „Jogi Löw wollte eine junge Abwehrreihe stellen, ausprobieren, ihnen Sicherheit geben, auch eine neue Hierarchie innerhalb der Mannschaft schaffen. Aber es ist klar, so eine Verletzung, da muss neu nachgedacht werden“, sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg im Bayerischen Fernsehen.

Der Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München

Bayern-Coach Kovac über Müller: „Kein Exempel statuieren“

Niko Kovac geht es in der Causa Thomas Müller nach eigenen Angaben nicht um das Prinzip. Der Trainer des FC Bayern hatte den Fußball-Weltmeister zuletzt in sechs Pflichtspielen nicht in der Startelf aufgeboten; der Profi ist mit der Situation unzufrieden und erwägt Konsequenzen. „Ich will kein Exempel statuieren, um Gottes Willen“, sagte Kovac dazu dem TV-Sender Sky am Dienstag vor dem dritten Gruppenspiel in der Champions League bei Olympiakos Piräus.

Thomas Müller

Kovac über Müller: „Will kein Exempel statuieren“

Niko Kovac geht es in der Causa Thomas Müller nach eigenen Angaben nicht um das Prinzip. Der Trainer des FC Bayern hatte den Fußball-Weltmeister zuletzt in sechs Pflichtspielen nicht in der Startelf aufgeboten; der Profi ist mit der Situation unzufrieden und erwägt Konsequenzen.

„Ich will kein Exempel statuieren, um Gottes Willen“, sagte Kovac dazu dem TV-Sender Sky. Um die Person Müller und dessen Rolle als Reservist gibt es seit Wochen eine öffentliche Debatte.

Der ehemalige Fußballprofi Jürgen Kohler

Kohler glaubt nicht an Süle-Comeback für EM

Welt- und Europameister Jürgen Kohler geht nicht von einer rechtzeitigen Genesung von Niklas Süle für die Fußball-EM 2020 aus. „Ich glaube, für die EM reicht das nicht mehr, auch weil er zum zweiten Mal am gleichen Knie verletzt ist“, sagte der 54-Jährige der Münchner „Abendzeitung“ am Dienstag. Der Abwehrspieler hatte sich im Bundesligaspiel seines FC Bayern in Augsburg einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und war bereits am Sonntag operiert worden.

Bayern-Coach

Bayern nach Bundesliga-Frust mit Europa-Lust in Piräus

Auf der großen Champions-League-Bühne will der FC Bayern wieder mehr überzeugen als zuletzt in der Fußball-Bundesliga.

Nach dem 2:2 beim FC Augsburg am Wochenende und dem 1:2 gegen 1899 Hoffenheim vor der Länderspielpause soll am Abend (21.00 Uhr/Sky) in der Königsklasse bei Olympiakos Piräus wieder ein Sieg her. „Wenn Bayern München auf Reisen geht oder wenn sie zu Hause spielen, möchten sie immer gewinnen. Aber wir wissen, dass wir gegen einen sehr starken Gegner spielen“, sagte Trainer Niko Kovac.

Fußballspieler auf dem Rasen

Die Lösung aller Bayern-Probleme: Einfach mal den Uli fragen

Der unbedarfte Beobachter könnte annehmen, dass der FC Bayern München derzeit alles daran setzt, die Spannung im deutschen Fußball bewusst hochzuhalten. Nach eintönigen sieben Meisterjahren am Stück erbarmt sich der Branchenprimus endlich, bremst sich selbst, um das Produkt Bundesliga zu stärken. Anders kann es nur schwerlich gedeutet werden, wenn der Präsident fröhlich die Lösung aller Bayern-Probleme verkündet, die bisher aber einfach noch nicht umgesetzt wurde.

Hoeneß zu Süle: EM-Einsatz kann man „total vergessen“

Fußball-Nationalspieler Niklas Süle wird nach Ansicht von Uli Hoeneß den Rest der Saison und die EM 2020 wegen seines Kreuzbandrisses verpassen. „So wie es ausschaut, ist die Saison ja beendet, die Europameisterschaft ist ad acta gelegt, die können Sie total vergessen“. Das sagte der Vereinspräsident des FC Bayern vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel nach Athen. Der Abwehrchef des deutschen Rekordmeisters und der Nationalelf hatte sich am Samstag einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und wurde tags darauf in Innsbruck operiert.

Niklas Süle vom FC Bayern München spielt den Ball

Kovac lässt Ersatzmann für verletzten Süle offen

Niko Kovac hat vor dem Gruppenspiel des FC Bayern München in der Champions League bei Olympiakos Piräus offen gelassen, wie er den Ausfall von Abwehrchef Niklas Süle kompensieren will. „Wir haben vier Spieler, die das ausfüllen können. Schauen wir, wie wir das probieren“, sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters am Montagabend in Griechenland. Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Jérôme Boateng oder Javi Martínez zählte er als Alternativen auf.