Suchergebnis

Geheimdienst

Russland nimmt drei Ukrainer unter Spionageverdacht fest

Inmitten stark angespannter Beziehungen sind in Russland drei Ukrainer wegen Spionageverdachts festgenommen worden. Einer der Männer habe in Russland einen Terroranschlag vorbereitet, teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB mit.

Die beiden anderen hätten für den ukrainischen Inlandsgeheimdienst SBU strategisch wichtige Unternehmen und Objekte ausspioniert, hieß es. Das russische Staatsfernsehen veröffentlichte ein Video des FSB, in dem Sprengsätze und die Verdächtigen zu sehen waren.

Zurück

Flensburg-Handewitt mit Niederlage in Saporoschje

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben nach zuletzt drei Siegen in Serie wieder ein Spiel in der Vorrunde der Champions League verloren. Beim HC Saporoschje in der Ukraine gab es ein 22:31 (14:15).

Beste Werfer vor 1100 Zuschauern waren Emil Jakobsen mit acht Toren für Flensburg und Aidenas Malasinskas mit neun Treffern für die Gastgeber.

Bei den Norddeutschen waren Jim Gottfridsson und Simon Hald nach ihren Corona-Quarantänen wieder dabei.

Die Mitwirkenden des Ulmer Weihnachtscircus im Jahr 2019, als die große Show in der Manege in der Friedrichsau letztmals stattfi

Ulmer Weihnachtscircus fällt zum zweiten Mal aus

„Wir sind sehr, sehr traurig“, sagt Matthias Bergstaedt, Programmdirektor beim Ulmer Weihnachtscircus. Der Grund: Der Ulmer Weihnachtscircus 2021 wird abgesagt. „Die Absage tut richtig weh“, betont Zirkusdirektor Veno Mendes. Schweren Herzens hätte er sich zu der Absage durchgerungen, doch der Schritt sei unumgänglich gewesen. „Angesichts des sich wieder ausbreitenden Coronavirus hatten wir gar keine andere Wahl. Wir konnten gar nicht anders, als unseren Ulmer Weihnachtscircus abzusagen“, ergänzt Mendes.

Antony Blinken

Blinken: Moskau hat Pläne für Aggression gegen die Ukraine

US-Außenminister Antony Blinken hat Russland Vorbereitungen für einen Angriff auf die Ukraine vorgeworfen.

«Wir sind zutiefst besorgt über Beweise dafür, dass Russland Pläne für bedeutende aggressive Schritte gegen die Ukraine erstellt hat», sagte Blinken am Mittwoch nach Nato-Beratungen in der lettischen Hauptstadt Riga. Demnach umfassten die Pläne Bemühungen, die Ukraine von innen heraus zu destabilisieren, und großangelegte Militäroperationen.

Lage an der polnisch-belarussischen Grenze

Polens Grenzschutz: Noch etwa 10.000 Migranten in Belarus

In Belarus halten sich nach Einschätzung des polnischen Grenzschutzes weiterhin rund 10.000 Migranten auf, die in die EU gelangen möchten.

«Wir wissen nicht, wie viele von ihnen direkt an der Grenze sind, und wie viele in der Tiefe des Landes», sagte eine Sprecherin der Behörde am Dienstag. Direkt an der polnischen Grenzbefestigung gebe es auf belarussischer Seite derzeit keine Zeltlager mehr. Jedoch würden belarussische Sicherheitskräfte regelmäßig Flüchtlinge mit Lastwagen zur Grenze bringen.

Nato-Treffen in Riga

Nato geht wegen russischer Truppenbewegungen in Krisenmodus

Die Nato geht wegen der russischen Truppenbewegungen unweit der Grenze zur Ukraine in den Krisenmodus.

Es gebe sehr große Zustimmung zum Vorschlag von Generalsekretär Jens Stoltenberg, die Lage nicht nur zu beobachten, sondern auch Maßnahmen in Gang zu setzen, sagte der geschäftsführende Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Dienstag bei einem Nato-Treffen in der lettischen Hauptstadt Riga. Ziel sei, zu einem gemeinsamen Lagebild zu kommen und Reaktionsmöglichkeiten zu entwickeln - zum Beispiel Sanktionen.

Nord Stream 2

Streit über Nord Stream 2 verzögert US-Verteidigungshaushalt

Streit über Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 hat zur vorläufigen Blockade des Verteidigungshaushalts der USA für das kommende Jahr beigetragen.

Die Republikaner im US-Senat verhinderten am Montagabend (Ortszeit) mithilfe von Verfahrensregeln eine Abstimmung über das Gesetzespaket zum Verteidigungshaushalt (NDAA). Der Minderheitsführer der Republikaner, Mitch McConnell, begründete den Schritt unter anderem damit, dass die Demokraten die Aufnahme einer Gesetzesänderung zu Nord Stream 2 in das Paket verweigerten.

Mateusz Morawiecki

Morawiecki: „Keine Politik der offenen Tür“

Kurz vor dem Regierungswechsel in Deutschland hat der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki Berlin besucht, um mit der scheidenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem designierten Kanzler Olaf Scholz (SPD) zu reden.

Dabei ging vor allem um die Flüchtlingskrise an der Grenze zwischen Polen und Belarus. In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur zeigte sich der polnische Regierungschef mit dem Agieren Merkels in der Krise nicht ganz zufrieden.

Dayot Upamecano in Aktion

Bayern wieder mit Upamecano: Süle, Gnabry & Co. auf Bank

Der FC Bayern München geht den Kampf um die Tabellenspitze in der Fußball-Bundesliga wieder mit Dayot Upamecano an. Der Innenverteidiger rückt nach seiner Gelbsperre beim 2:1 in der Champions League bei Dynamo Kiew am Samstag gegen Arminia Bielefeld wieder in die Startformation. Es ist die einzige Veränderung, die Trainer Julian Nagelsmann im Vergleich zur Partie in der Ukraine vornimmt.

Zwei Tage nach der turbulenten Jahreshauptversammlung sind auch fünf Spieler wieder zurück, die wegen Corona-Infektionen oder Quarantäne als ...

Italien

Einer bei WM nicht dabei: Italien und Portugal droht Duell

Entweder Italiens frenetisch gefeierten Europameister oder Portugals Superstar Cristiano Ronaldo müssen bei der Fußball-WM 2022 in Katar zuhause bleiben und zuschauen. Dies ergab die Auslosung der europäischen Playoffs in Zürich.

Im Pfad C könnte es am 29. März zu einem Showdown zwischen dem Europameister von 2016 und dem Nachfolger aus diesem Sommer kommen - sofern Italien (zuhause gegen Nordmazedonien) und Portugal (daheim gegen die Türkei und Trainer Stefan Kuntz) am 24.