Suchergebnis

Stele mit einem ZF-Logo auf einem Rednerpult: Hinterachsen für mehr als 5,1 Milliarden Euro gehen an „renommierte Herstellern im

ZF sichert sich Milliarden-Auftrag aus den USA

Der Autozulieferer ZF produziert in den kommenden sechs Jahren Getriebeachsen im Wert von umgerechnet mehr als 5,1 Milliarden Euro für US-amerikanische Autohersteller.

Die Achsen werden vor allem in den USA beliebten Pick-ups und Geländelimousinen (SUVs) zu Einsatz kommen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Die Produkte sind Star-Achsen kombiniert mit einem Getriebe, das die Drehbewegung des Motors auf die Hinterräder des Fahrzeugs überträgt.

Facebook

Kartellamt prüft Anmeldepflicht von Facebooks Kustomer-Deal

Das Bundeskartellamt prüft in einem weiteren Verfahren gegen Facebook, ob ein geplanter Zukauf des Online-Netzwerks auch in seinen Geltungsbereich fällt.

Dabei geht es um die im vergangenen Herbst angekündigte Übernahme des Start-ups Kustomer, wie die Behörde heute mitteilte. Die 2015 gegründete Firma mit Sitz in New York stellt Plattformen für Kundenservice und sogenannte Chatbots bereit, die Kundenanfragen automatisiert beantworten können sollen.

SAP

SAP mit weniger Einbußen als befürchtet - Hebt Ausblick an

Europas größter Softwarehersteller SAP hebt nach einem unerwartet robusten zweiten Quartal seine Prognosen für das Gesamtjahr leicht an.

Das Geschäft mit Software zur Nutzung über das Netz (Cloud) zog erneut kräftig an und mit den herkömmlichen Softwarelizenzen ging es nicht ganz so stark bergab wie von Experten gedacht. Vorstandschef Christian Klein blickte zuversichtlich auf neu abgeschlossene Verträge für das von ihm aus der Taufe gehobene Produktbündel «Rise with SAP», das den Umstieg der Kunden in die Cloud beschleunigen soll.

SAP mit weniger Einbußen als befürchtet: Hebt Ausblick an

Europas größter Softwarehersteller SAP hebt nach einem unerwartet robusten zweiten Quartal seine Prognosen für das Gesamtjahr leicht an. Das Geschäft mit Software zur Nutzung über das Netz (Cloud) zog erneut kräftig an und mit den herkömmlichen Softwarelizenzen ging es nicht ganz so stark bergab wie von Experten gedacht. Vorstandschef Christian Klein blickte am Mittwoch zuversichtlich auf neu abgeschlossene Verträge für das von ihm aus der Taufe gehobene Produktbündel «Rise with SAP», das den Umstieg der Kunden in die Cloud beschleunigen soll.

Lieferdienst Gorillas

Heil: Sachgrundlose Befristungen müssen enden

Butter, Brot und Bier online bestellen und innerhalb von zehn Minuten geliefert bekommen, ohne dafür deutlich mehr zu bezahlen als im Supermarkt: Die Versprechen von neuen Lieferdienst-Start-ups wie Gorillas, Flink oder Getir klingen verlockend.

Doch den Preis für diesen Komfort zahlen aus Arbeitnehmersicht vor allem die Beschäftigten in den Lagern sowie die Fahrerinnen und Fahrer, die sogenannten Rider.

Seit Wochen protestieren sie vor allem beim jungen Berliner Lieferdienst Gorillas für bessere Arbeitsbedingungen, ...

Streik bei Gorillas Lieferdienst

Bundesarbeitsminister Heil trifft Gorillas-Beschäftigte

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will sich persönlich in den Streit um bessere Arbeitsbedingungen beim Berliner Lieferdienst-Start-up Gorillas einschalten.

Der Politiker plant in Berlin-Kreuzberg ein Treffen mit den Beschäftigten des Unternehmens, um sich ihren Fragen zu stellen, wie sein Ministerium mitteilte.

Seit Wochen kommt es immer wieder zu Protestaktionen und Arbeitsniederlegungen seitens der Fahrerinnen und Fahrer, zuletzt am vergangenen Samstag.

Was sich für die bayerisch-schwäbische Wirtschaft seit der Biden-Wahl verändert hat

Die USA sind für die bayerisch-schwäbische Wirtschaft das wichtigste Exportland. Dementsprechend groß sei die Hoffnungen, dass sich das zuletzt angespannte transatlantische Verhältnis unter dem neuen US-Präsidenten deutlich verbessert, so die Industrie- und Handelskammer Schwaben (IHK Schwaben) in einer Pressemitteilung.

Sechs Monate ist Joe Biden nun im Amt. Das Fazit aus Sicht der bayerisch-schwäbischen Unternehmen fällt laut IHK Schwaben gemischt aus: „Auf vielen Ebenen zeichnet sich eine spürbare Entspannung ab, die sich auch ...

Spike Lee

Spike Lee verrät Gewinnerfilm schon früh

Ups! Spike Lee, der Präsident der diesjährigen Jury des Filmfestivals Cannes, hat den Gewinnerfilm versehentlich schon früh verraten.

Als ihn die Moderatorin der Abschlussgala am Samstagabend fragte, welches denn der erste Preis sei, der verkündet werden solle, antwortete der US-Amerikaner: «Der Film, der die Goldene Palme gewonnen hat, ist 'Titane'» - und die anderen Jurymitglieder zuckten sichtbar zusammen. Aufgeregt wurde auf der Bühne getuschelt und als erstes schließlich Caleb Landry Jones als bester Schauspieler für «Nitram» ...

Beruflich wie privat ein Paar: Karsten Walter und Marina Marx.

So geht es der Laupheimer Sängerin Marina Marx

Neues von der Laupheimer Sängerin Marina Marx: Die 30-Jährige, die 2016 durch ihre Teilnahme an der Fernsehshow „The Voice of Germany“ bundesweit bekannt wurde und sich mittlerweile in der deutschen Musikszene etabliert hat, blickt – trotz Corona-Pandemie – auf ein aufregendes Jahr zurück. Im Gespräch mit Barbara Braig erzählt sie, welche Ereignisse ihr besonders wichtig waren – und warum sie sich für „Mission Lifeline“ engagiert, eine Organisation, die Flüchtlinge aus Seenot rettet.

 Dominik Blersch belegt im ersten Rennen Rang drei in seiner Klasse, im zweiten Rennen muss er aussteigen.

Dominik Blersch fährt aufs Treppchen

Dominik Blersch beim Motorradrennen der internationalen deutschen Meisterschaft in Most/Tschechien in der Superstockklasse auf Rang drei gefahren. Sowohl Dominik, als auch sein Bruder Marcel Blersch hatten in Most mit sehr vielen technischen Problemen am ihren Motorrädern zu kämpfen. Bereits am kommenden Wochenende geht die Saison weiter: Die nächsten Rennen finden auf dem Schleizer Dreieck statt. Dabei handelt es sich um einen Straßenkurs, der nur einmal im Jahr eigens für die die IDM umgebaut wird.