Suchergebnis

Der Unterschied in den Fällen Hess und Boateng

Die berühmten Fußballclubs aus Barcelona und von Bayern München sowie der SSV Ehingen-Süd hatten am vergangenen Wochenende eines gemein. In ihren jeweiligen Punktspielen hatten die Kirchbierlinger und die Katalanen sowie der SSV und der FCB Vergleichbares erlebt. Barcelona kassierte in der Primera División bei der 1:3-Niederlage bei UD Levante seine drei Gegentreffer innerhalb von sieben Minuten (61., 63., 68.) – in der Verbandsliga Württemberg besiegelte die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ebenfalls in nur sieben Minuten (73.

UD Levante - FC Barcelona

„Alptraum zur Siesta-Zeit“: Kritik an Barça nach Niederlage

Nach der überraschenden 1:3-Niederlage bei UD Levante setzte es für den spanischen Fußball-Meister FC Barcelona harsche Kritik.

„Alptraum zur Siesta-Zeit“, schrieb das katalanische Fachblatt „Sport“ und fügte mit Blick auf das Barça-Spiel hinzu: „Ideenlos, flach, null Reaktionsvermögen und nicht einmal Stolz.“ Die Madrider Zeitung „El País“ meinte, die Katalanen hätten wie gelähmt gewirkt. Hinzu komme, dass „die Rivalen Barça nicht mehr fürchten, seine Schwächen erkennen und seine Fehler bestrafen.

UD Levante - FC Barcelona

Überraschende Niederlage für FC Barcelona - Real nur Remis

Der FC Barcelona hat nach zuletzt fünf Siegen in der Primera División wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Der spanische Fußball-Meister verlor bei UD Levante mit 1:3 (1:0).

Die Verfolger konnten die Chance auf die Tabellenführung aber nicht nutzen. Real Madrid kam gegen Betis Sevilla nicht über ein torloses Remis hinaus und hat als Tabellenzweiter wie Spitzenreiter Barça 22 Punkte. Einen Zähler dahinter liegt Bayer Leverkusens kommender Champions-League-Gegner Atlético Madrid, der beim FC Sevilla 1:1 spielte.

Thomas Tuchel

Das große Zittern für Tuchel: PSG ohne „MCN“ gegen Real

Trainer Thomas Tuchel hatte sich bestimmt einen einfacheren Champions-League-Auftakt gewünscht.

Der 46 Jahre alte Coach muss beim Spiel gegen Real Madrid am Mittwochabend auf das prominente Stürmertrio verzichten, das beim französischen Fußballmeister Paris Saint-Germain schlicht „MCN“ genannt wird - Kylian Mbappé, Edinson Cavani und Neymar.

Er sei „sehr traurig“, dass er nicht spielen könne, teilte Mbappé via Twitter mit. Er und Cavani sind verletzt, wie französische Medien berichteten.

FC Barcelona schlägt den FC Valencia deutlich

Barcelona mit 5:2-Sieg vor BVB-Duell - Real gewinnt knapp

Der FC Barcelona hat sich mit einem klaren Liga-Sieg auf das Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund eingestimmt - und auch Real Madrid hat vor dem Königsklassen-Kracher bei Paris Saint-Germain eine erfolgreiche Generalprobe absolviert.

Barça gewann in der spanischen Liga mit dem deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen gegen den FC Valencia 5:2 (2:1). Der 16 Jahre alte Ansu Fati traf in der zweiten Minute zum 1:0 und bereitete den zweiten Treffer von Frenkie de Jong vor (7.

Jürgen Klopp

FC Liverpool mit guter Bilanz zum FC Barcelona

Im Halbfinal-Kracher der Champions League tritt der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp heute (21 Uhr/Sky/DAZN) beim FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi an.

Nach dem verloren Finale vom Vorjahr will Klopp mit den Reds erneut ins Endspiel. Der spanische Meister Barça steht zum ersten Mal seit vier Jahren im Halbfinale der Königsklasse.

DIE SITUATION DER CLUBS

Der FC Barcelona sicherte sich am Wochenende mit einem 1:0 gegen UD Levante vorzeitig die Meisterschaft.

Jürgen Klopp

Klopp freut sich auf Barça - Ter Stegen: Liverpool stoppen

Jürgen Klopp will sich im hochdramatischen Saisonendspurt mit zwei Titelchancen für den FC Liverpool nicht aus der Ruhe bringen lassen. Er genießt ihn sogar.

„Wir haben gerade einen wirklich guten Moment“, sagte der Liverpool-Trainer vor dem Champions-League-Kracher beim FC Barcelona, „denn ich gehe ins Bett und denke an Fußball. Ich wache auf mit einer Aufstellung im Kopf oder mit einem Spieler der von links nach rechts läuft, schießt oder was auch immer.

Vorfreude

Keine Angst vor Camp Nou: Klopp freut sich auf Barça-Kracher

Das berühmte Camp Nou hat sich Jürgen Klopp schon vor einer Weile angeschaut. „Wir haben mal mit Liverpool einen kleinen Weihnachtsausflug gemacht“, erzählte der Trainer der Reds vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Barcelona beim Sender DAZN.

„Das Stadion war relativ groß, aber es ist auch nur ein Stadion und nicht irgendein Tempel oder sowas.“ Am 1. Mai bestreitet Klopp im Camp Nou sein erstes Pflichtspiel gegen den neuen spanischen Meister.

Spanischer Meister

Barça feiert 26. Titel - Müde Party mit Klopp im Blick

Lionel Messi winkte bei der Ehrenrunde gelangweilt in die Ränge und widmete sich eher Söhnchen Ciro (1). Gerard Piqué musste die Zuschauer zur La Ola animieren, viele der 92.000 Fans waren da aber schon längst auf dem Heimweg.

Der FC Barcelona hatte sich kurz zuvor mit Marc-André ter Stegen im Tor durch ein 1:0 gegen UD Levante drei Spieltage vor Ende den 26. Ligatitel gesichert - doch die Party im Camp Nou fiel trotz Feuerwerks, Musik- und Lichtshow und vieler Flaschen katalanischen Cava-Schaumweins recht schlapp aus.

FC Barcelona gewinnt die Meisterschaft

26. Titel - Messi macht Barcelonas Meisterschaft perfekt

Dank Fußballstar Lionel Messi kann der FC Barcelona zur 26. Meisterfeier laden.

Mit einem dürftigen 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten UD Levante machte der souveräne Spitzenreiter der Primera Division bereits den achten Titel in den vergangenen zehn Jahren perfekt. Der Argentinier Messi traf in der 62. Minute und ließ die Barca-Fans im Camp Nou jubeln.

Verfolger Atlético Madrid kann die Katalanen an den letzten drei Spieltagen nicht mehr abfangen.