Suchergebnis

 Valentina Maimone ist dabei und darf am 14. März ihr Talent unter beweis stellen.

Valentina Maimone will die Vocal Challenge in Tuttlingen gewinnen

Mit sechs Jahren ist sie das erste Mal auf einer Bühne gestanden. „Damals fand in Weilheim eine Miniplaybackshow statt. Ich habe ein Lied von Anastacia gesungen“, erinnert sich Valentina Maimone. „Damals ohne Englischkenntnisse, aber mit voller Leidenschaft.“ Nun, 20 Jahre später, will sie bei dem Tuttlinger Gesangswettbewerb „Vocal Challenge“ mitmachen und die Jury von ihrem Gesang überzeugen.

Musik ist ihre Leidenschaft und ihr Ausgleich im Alltag.

Künftig finden in dem Grill-Restaurant „Unibearsal“ 180 Gäste Platz.

Paul-Anger-Haus: Anwohner fürchten um die Parkplätze

Bis April soll das Grill-Restaurant „Unibearsal“ im Erdgeschoss des Paul-Anger-Hauses in Tuttlingen nahe der Groß Bruck fertiggestellt sein. Dann stehen 100 Sitzplätze im Innenraum und weitere 80 im Außenbereich zur Verfügung. Nur: Wo sollen die Gäste, die mit dem Auto kommen, parken?, fragen sich einige Anwohner. Sollte es zu Beschwerden kommen, erwägt die Stadtverwaltung, die Parkplätze im dortigen Bereich als Anwohnerstellplätze auszuweisen.

Die Diskussion ging bereits in den sozialen Medien rund.

SC 04 Tuttlingen muss Überlegenheit des FC Gärtringen anerkennen

Die Überraschung ist ausgeblieben. Der Fußball-Landesligist SC 04 Tuttlingen konnte den 3:0-Hinspielsieg gegen den FC Gärtringen nicht wiederholen, sondern musste sich dem Tabellenzweiten auf dessen Platz mit 0:3 geschlagen geben. Die Gärtringer bleiben damit die einzige Mannschaft der Landesliga-Staffel 3, die auf eigenem Platz noch ohne Niederlage ist. Selahattin Karatas ist neuer A-Juniorentrainer des SC 04.

Die Tuttlinger dagegen bauten ihre schwache Auswärtsbilanz aus.

Eine Kreuzung

Grünes Licht für Fußgänger - Ampelschaltung in der Kronenstraße soll überarbeitet werden

Kurze Grünphasen für Passanten, unklare Situationen für Radfahrer, unübersichtliche Ecken und Fahrzeuge, die trotz rot weiterfahren: Der Kreuzungsbereich an der Kronenstraße gehört in Tuttlingen zu denjenigen, die Optimierungsbedarf haben. Bald wird sich dort jedoch etwas ändern: Ein externes Büro erarbeitet derzeit im Auftrag der Stadtverwaltung ein neues Konzept.

Vieles trifft an der stark frequentierten Kreuzung aufeinander, wo die Kronenstraße, Obere Vorstadt, Neuhauser Straße und Gerberstraße aufeinanderstoßen.

 Der Tuttlinger ASV-Ringer Matteo Maffezzoli (rechts) sicherte sich durch einen 2:1-Punktsieg im Finale gegen Luca Dariozzi (lin

ASV-Ringer Matteo Maffezzoli italienischer Meister

Ringer der ASV Tuttlingen sind bei den italienischen Meisterschaften erfolgreich gewesen. So sicherte sich Matteo Maffezzoli den nationalen Titel in der Klasse bis 77 kg im griechisch-römischen Stil und qualifizierte sich somit für die Europameisterschaft. Silber gab es für Samuele Varicelli und Bronze für Matteo Giordanella. Bei den Kadetten belegte Luca Ilardo den dritten Platz.

Um eine Chance auf die Teilnahme bei der EM zu haben, die dieses Jahr in Italien (Rom) ausgetragen wurde, musste Matteo Maffezzoli zunächst einmal auf die ...

 Die Polizei reagiert auf die Anschläge in Hanau.

Nach Hanau: Polizei kündigt erhöhte Sicherheitsmaßnahmen an

Nach den Anschlägen in Hanau haben Polizeipräsiden in der Region erhöhte Sicherheitsmaßnahmen angekündigt. Das betrifft die Polizeireviere in den Landkreisen Konstanz, Tuttlingen, Rottweil und dem Schwarzwald-Baar-Kreis sowie in der Region Ulm. Vor einigen Tagen hat das Polizeipräsidium Ravensburg ähnliche Maßnahmen angekündigt.

„Obwohl es derzeit keinerlei konkrete Gefährdungshinweise für türkische und israelische Einrichtungen in den Landkreisen gibt, gehen wir kein Sicherheitsrisiko ein“, sagt Polizeivizepräsident Oskar ...

 In Wurmlingen hat sich am Wochenende ein betrunkener Autofahrer einem Atemalkoholtest unterziehen müssen. Daraufhin wurde ihm d

Mit mehr als 2,5 Promille im Auto unterwegs

Am Sonntagnachmittag hat die Polizei einen 35-jährigen Autofahrer angehalten, der wohl mehr 2,5 Promille intus hatte. Der in Schlangenlinien fahrende Wagen war anderen Verkehrsteilnehmern bereits in Spaichingen und in Rietheim-Weilheim aufgefallen. Gegen 14 Uhr fuhr der Mann auf der Oberen Hauptstraße in Wurmlingen. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Tuttlingen überprüfte ihn dann.

Weil der 35-Jährige stark alkoholisiert war, wurde ihm in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

 Am Samstagmittag ist es auf der B311 bei Neuhausen ob Eck zu einem Unfall gekommen. Der Verursacher, der Fahrer eines schwarzen

Fahrer überholt, verursacht Unfall und flüchtet dann

Der Fahrer eines schwarzen BMW hat am Samstagmittag gegen 12.25 Uhr während eines Überholvorgangs auf der B 311 bei Neuhausen ob Eck einen Unfall verursacht und ist anschließend in Fahrtrichtung Tuttlingen geflüchtet. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Der Fahrer des schwarzen, älteren BMW mit Balinger (BL) Kennzeichen, befand sich laut Mitteilung der Polizei in einer Fahrzeugkolonne hinter einem Lastwagen, die am Samstagmittag auf der B 311 – von Meßkirch kommend – in Richtung Tuttlingen fuhr.

Kischtämännle gibt’s jetzt auch im Badischen

Kischtämännle gibt’s jetzt auch im Badischen

Ein Highlight der Möhringer Fasnet waren wieder die Scherbelgruppen, die am Fasnetsuntig von Lokal zu Lokal gezogen sind. Sie gaben ihre in monatelanger Vorarbeit einstudierten Vorträge in den Lokalen und in der Angerhalle zum Besten.

Getroffen und geprobt haben sich die Scherbelgruppen zum Teil schon seit November vergangenen Jahres. Denn es braucht Zeit, bis das Thema des Vortrags wie auch der Text dann feststeht. Der muss ja auch noch gelernt werden – sonst stehen Proben noch während er Fünften Jahreszeit an.

Der Jubiläums-Narrensprung in Ravensburg, der Umzug in Bopfingen-Schlossberg oder die Narren, die Bad Wurzach unsicher machen: A

So war der Rosenmontag in der Region

Der große Narrensprung in Rottweil gilt als einer der Höhepunkte der schwäbisch-alemannischen Fasnet. Schon morgens um 8 Uhr geht dort der Umzug los, dieses Jahr trotzten rund 4000 Narren, Musiker und Reiter dem Nieselregen.

Aber auch hier in der Region zwischen Alb und Bodensee, Oberschwaben und Allgäu, wurde am Rosenmontag kräftig gefeiert. Ein Überblick:

Oberschwaben/Allgäu Das war der große Narrensprung in Ravensburg

Narren stürmen durch Bad Wurzach

Narren springen durch ...