Suchergebnis

Krankenwagen

Radfahrer wird von Sattelzug auf Autobahn erfasst und stirbt

Ein Radfahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 81 bei Engen (Kreis Konstanz) tödlich verletzt worden. Polizeiangaben zufolge war er am Dienstag auf dem Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung gefahren. Dann geriet er zu weit nach rechts und wurde von einem entgegenkommenden Sattelzug erfasst. Dessen Fahrer versuchte auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Der Radfahrer starb noch an der Unfallstelle. Die Autobahn zwischen Engen und Geisingen (Kreis Tuttlingen) war mehrere Stunden gesperrt.

 Zwischen Tierheim und Wertstoffhof an der B14 befinden sich Wald- und Wiesenflächen und die Fläche der ehemaligen Deponie Hasen

Tuttlingen plant riesige PV-Anlage

Emmingen-Liptingen, Rietheim-Weilheim und Wurmlingen machen es längst. Buchheim und Mühlheim planen auch eine, und nun auch Tuttlingen: eine Flächen-Photovoltaikanlage. Und die soll recht stattlich ausfallen.

Geplant sei das Vorhaben auf der ehemaligen Deponie Hasenholz, wie Oberbürgermeister Michael Beck bei den Haushaltsberatungen am Montag sagte. Die Fläche ist neben dem Wertstoffhof an der B14, 2024 sollen dort 6 Hektar mit Photovoltaikmodulen bebaut werden.

 11 Monate Haft auf Bewährung: So lautet das Urteil gegen eine 28-Jährige, die zuvor untergetaucht ist.

1.-Mai-Demo: Gericht verurteilt untergetauchte 28-Jährige

Unterschiedlicher hätten die Ansichten vor dem Amtsgericht in Tuttlingen nicht sein können. Während es in der Anklageschrift heißt, die 28-jährige Angeklagte hätte bei dem 1.Mai-Demozug provoziert und gefährlich mit einer Fackel hantiert, beteuert diese, sie sei nur friedlich mitgelaufen.

Genützt hat es nichts: Sie bekam eine Strafe von elf Monaten Haft auf Bewährung und muss 80 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten.

Tuttlingerin beteuert Unschuld „Ich war friedlich, ich bin friedlich.

 Magdalena Ganter und Max Prosa singen von Berlin

Eine Hommage an Berlin

Sie war Finalistin der „Tuttlinger Krähe 2021“, ihn sah ein Millionenpublikum vor dem Fernseher beim Staatsakt zum Tag der Deutschen Einheit: Magdalena Ganter und Max Prosa. Der Berliner Singer-Songwriter und die im Schwarzwald geborene Chansonsängerin, Schauspielerin und Komponistin machen gemeinsame Sache. Beide leben in Berlin und sie sind dieser Stadt nahe gekommen: dem Glitzer und der Leichtigkeit, dem bunten Miteinander, allerdings auch den Schattenseiten.

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht auf der Hohnerstraße

Zu einer Unfallflucht ist es am Montagabend, zwischen 17.45 Uhr und 18 Uhr, auf der Hohnerstraße gekommen. Ein Unbekannter fuhr gegen den auf Höhe der Hausnummer 4 am Fahrbahnrand geparkten grauen Opel Astra und beschädigte diesen dabei nicht unerheblich im Bereich der Fahrzeugfront. Ohne sich um eine Regulierung des Schadens in Höhe von rund 3000 Euro zu kümmern, setzte der unbekannte Autofahrer seine Fahrt fort, berichtet die Polizei.

Unfallzeugen, oder Personen, die Hinweise auf den flüchtigen Verursacher geben können, werden ...

Ein musikalisches Glanzstück

Kirchenmusikdirektor Helmut Brand hat sich nach der konzertlosen Zeit für den Auftritt in der Stadtkirche am 13. November ein großes Konzert in der Evangelischen Stadtkirche mit edelsten Werken der Kirchenmusik ausgedacht. Als Solisten holte er die aus Tuttlingen gebürtige Sopranistin Catherina Witting aus dem Hamburger Rundfunkchor, den Tuttlinger Violinvirtuosen Georg Riedmann, jetzt Bürgermeister der Bodenseestadt Markdorf, den Oboisten Alfons Schwab, Leiter der Musikschule Tuttlingen, und den aus Weilheim stammenden und in Berlin ...

 Magdalena Ganter und Max Prosa sind am 9. Dezember in der Stadthalle Tuttlingen zu Gast.

Berlin kommt nach Tuttlingen

Sie war Finalistin der „Tuttlinger Krähe 2021“, ihn sah ein Millionenpublikum vor den Fernsehschirmen bei der diesjährigen Übertragung des Staatsaktes zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober aus Erfurt: Magdalena Ganter und Max Prosa. Der Berliner Singer-Songwriter Max Prosa und die im Schwarzwald geborene Chansonsängerin, Schauspielerin und Komponistin Magdalena Ganter kommen gemeinsam am Freitag, 9. Dezember, in die Stadthalle Tuttlingen. Zusammen präsentieren sie hier ihr brandneues Programm „Adieu, Berlin!

Adventsausstellung stellt Flüchtlingskinder in den Fokus

In der Galerie Bernhardt gibt es ab Samstag, 3. Dezember, die Ausstellung „Uns ist ein Kind geboren – Kinder auf der Flucht“ zu sehen. Gezeigt werden darin Arbeiten von Christel Holl und Marion Bernhardt. Die Vernissage beginnt um 11 Uhr.

Weihnachten ist für Galerie-Inhaberin Marion Bernhardt eng mit dem Thema Flucht und Exil verbunden. „König Herodes verfolgt den neugeborenen König der Juden. Die Heilige Familie flieht nach Ägypten“, erklärt sie den aktuellen Zusammenhang.

 Robert und Erika Götschl geben ihre Versandbuchhandliung auf. Sie haben viele Schulen beliefert.

Irgendwann ist halt Schluss

Mit Leihbüchern kommen wir in der Schule von der ersten Klasse an in Kontakt. Die Klassensätze vieler Schulen im Landkreis Tuttlingen kommen aus einer kleinen Versandhandlung in der Hochsteigstrasse, die sich auf dieses Saisongeschäft spezialisiert hat. Erika Götschl (Jahrgang 1958) hat nach dem Abitur den Beruf einer Pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA) erlernt, den sie in einer Apotheke in Deisslingen ausgeübte. In einem Zwischenschritt vor dem Sprung in die Selbständigkeit war sie im Versand der Firma Aesculap in Tuttlingen tätig, ...

 Die Zahlen der Influenzameldungen steigen im Landkreis Tuttlingen derzeit noch moderat.

Die Grippe kommt in diesem Winter früher als sonst

Bundesweit steigen die Influenzazahlen in den vergangen Wochen massiv. Im Landkreis Rottweil traf die Grippewelle kürzlich eine Schule, bei der 80 Kinder und Lehrer erkrankten. Im Landkreis Tuttlingen ist die Lage noch etwas ruhiger.

Überschaubare Werte bisher im Landkreis Insgesamt sind hier seit dem Beginn der Influenzasaison Anfang Oktober 13 bestätigte Influenzafälle nachgewiesen worden, wie das Gesundheitsamt auf Anfrage mitteilt.