Suchergebnis

SV Kolbingen prüft den Tabellenführer FSV Denkingen

Am zehnten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 ist dem FSV Denkingen die Tabellenführung nicht zu nehmen. Die Denkinger sind daheim gegen den SV Kolbingen in der Favoritenrolle, wie auch der Verfolger BSV 07 Schwenningen, der in Wehingen vor einem Auswärtsspiel steht. Schlusslicht SV Schörzingen erwartet den SV Wurmlingen und die Trossinger Reserve gastiert in Reichenbach, wo die Punkte nicht einfach zu holen sind. Die SG Fridingen I/Mühlheim II ist spielfrei.

SV Wurmlingen scheitert im Neunmeterschießen

Die Fußball-D-Junioren des BSV Schwenningen sind Bezirkssieger der VR-Cup-Talentiade. Der BSV-Nachwuchs schlug in Oberndorf im Finale den SV Zimmern verdient mit 2:0.

Dritter wurde die SG Deißlingen/Lauffen, die sich im kleinen Finale gegen den SV Wurmlingen mit 2:1 nach Neunmeterschießen durchsetzte. Schon im Halbfinale waren die Wurmlinger erst im Neunmeterschießen am späteren Sieger BSV Schwenningen gescheitert. Die ersten drei Mannschaften dieser Bezirksendrunde in Oberndorf sind zudem für die erste Runde der VR-Cup-Talentiade ...

Nach tödlichem Zusammenstoß mit Fels: So groß ist die steinerne Gefahr wirklich

Er hatte keine Chance. Als am Samstagabend ein riesiger Felsblock von einer Böschung auf die Fahrbahn der A 81 rollte, konnte der 62-Jährige nicht mehr ausweichen. Sein Porsche prallte gegen den 3,5 Tonnen schweren Sandsteinblock, der sich 22 Meter oberhalb der Autobahn gelöst hatte, und fing Feuer. Der Fahrer, ein Mann aus dem Landkreis Rottweil, starb noch an der Unfallstelle.

Dabei galt der Abschnitt zwischen Trossingen und Tuningen nicht als gefährdet.

 Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der dreieinhalb Tonnen schwer Felsbrochen 50 Meter weit geschleudert wurde.

Mann auf der A81 ums Leben gekommen - Darum stürzte der Felsbrocken auf die Autobahn

Der Felsbrocken, der am Samstagabend auf der A81 einen tödlichen Unfall verursacht hat, ist wohl aufgrund von natürlichen Ursachen auf die Fahrbahn gestürzt. Laut Regierungspräsidium Freiburg (RP) hatte der Wurzeldruck von Bäumen den 3,5 Tonnen schweren Sandsteinblock 22 Meter oberhalb der Autobahn gelöst.

Am Samstagabend war ein Porschefahrer auf der A81 zwischen Trossingen und Tuningen mit hoher Geschwindigkeit gegen den Fels geprallt.

Autofahrer prallt gegen Felsen und stirbt

Unfall mit Felsen auf A81: Toter ist noch nicht identifiziert

Nach dem Unfall auf der Autobahn 81 infolge eines Felssturzes ist der getötete Sportwagenfahrer weiterhin nicht identifiziert.

Die Ermittlungen liefen noch, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montag. Der Fahrer war am Samstagabend nahe Villingen-Schwenningen gegen einen etwa drei Tonnen schweren Gesteinsbrocken geprallt, der sich von einem Hang gelöst hatte und auf die Fahrbahn gestürzt war. Das Auto ging in Flammen auf und brannte vollständig aus.

 Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der dreieinhalb Tonnen schwer Felsbrochen 50 Meter weit geschleudert wurde.

Autofahrer prallt gegen tonnenschweren Felsbrocken auf der A81 und stirbt

Am Samstagabend ist es auf der A81 zwischen Trossingen und Tuningen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann ist mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gestürzten dreieinhalb Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen.

Weil auch ein zweiter Felsbrocken auf die Straße zu fallen drohte, waren aufwändige Hangsicherungsarbeiten nötig. Die Strecke Richtung Stuttgart war bis Sonntagabend gesperrt. Mittlerweile ist sie wieder frei.

Reichenbach überrascht mit 4:3-Sieg beim FC Frittlingen

Am neunten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 hat sich der BSV Schwenningen durch ein 2:2 gegen die SG Fridingen/Mühlheim II mit nunmehr 16 Punkten auf den zweiten Platz vorgeschoben. Hinter dem BSV folgt eine Gruppe von sechs punktgleichen Mannschaften (jeweils 15). Den höchsten Tagessieg fuhr der SV Kolbingen mit 5:0 gegen den SV Tuningen ein. Spitzenreiter FSV Denkingen war spielfrei.

BSV 07 Schwenningen – SG Fridingen I/Mühlheim II 2:2 (0:1).

Ein Schild warnt an einer Straße vor Steinschlag

Mann fährt gegen Felsen auf der Autobahn und stirbt

Der Fahrer eines Sportwagens ist auf der Autobahn 81 nahe Villingen-Schwenningen frontal gegen einen etwa drei Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen. Der Gesteinsbrocken hatte sich kurz zuvor von einem Hang neben der Autobahn gelöst und sei auf der Fahrbahn liegengeblieben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Auto sei nach dem Unfall am Samstagabend sofort in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Der Fahrer habe sich nicht aus seinem Wagen befreien können.

Mann fährt gegen Felsen auf der Autobahn und stirbt

Ein Mann ist auf der Autobahn nahe Villingen-Schwenningen mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gestürzten drei Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen. Das Auto sei sofort in Flammen aufgegangen, sagte ein Polizeisprecher in Baden-Württemberg. Der Fahrer habe sich nach dem Unfall am Abend nicht aus seinem Wagen befreien können. Die Identität des Mannes war zunächst noch nicht geklärt. Die Autobahn 81 wurde nach dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen komplett gesperrt.

Tonnenschwerer Felsblock stürzt auf Autobahn - Fahrer verbrennt in seinem Porsche

Drei Tonnen schwerer Felsblock stürzt auf A81 - Ein Mann stirbt

Der Fahrer eines Sportwagens ist auf der Autobahn 81 zwischen Trossingen und Tuningen frontal gegen einen etwa drei Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen. Der Gesteinsbrocken hatte sich kurz zuvor von einem Hang neben der Autobahn gelöst und sei auf der Fahrbahn liegengeblieben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Das Auto sei nach dem Unfall am Samstagabend sofort in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Der Fahrer habe sich nicht aus seinem Wagen befreien können.