Suchergebnis

 Der SV Ölkofen verkauf seine Haut gegen die SGM Alb-Lauchert um Kapitän Tobias Heißel (rechts) teuer. 1:3 heißt es am Ende.

Ölkofen verkauft seine Haut teuer

Einige Überraschungen hat es in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals gegeben: Ertingen/Binzwangen zwang Uttenweiler, das seine Chancen nicht nutzte, ins Elfmeterschießen, Fulgenstadt bezwang Laiz, Braunenweiler schlug den FV Altshausen, Bolstern ließ den FCK/Hausen alt aussehen, Bingen deklassierte Türk Gücü und Sigmaringendorf bugsierte Hettingen/Inneringen aus dem Wettbewerb. Und: Uttenweiler ist der einzige Verein, der zwei Mannschaften in die dritte Runde durchgebracht hat.

 Fußballspieler in Aktion

Uttenweiler will die Revanche

Drei Partien der ersten Runde und 18 Spiele der zweiten Runde stehen am Samstag und Sonntag auf dem Spielplan des Fußball-Bezirkspokals. Auftakt ist am Samstag mit den Zwritrundenpartien in Ertingen (Gruppe Riedlingen/Ehingen) und Renhardsweiler (Gruppe Saulgau/Sigmaringen). In den meisten Fällen sind die Rollen verteilt

Gruppe Ehingen/Riedlingen

1. Runde

SV Unterstadion – SV Dürmentingen (So.

 Der SV Bingen/Hitzkofen sichert sich in einem fast epischen Finale den Erfolg bei der 57. Auflage des Alb-Lauchert-Pokals. Im F

B-Ligist Bingen/Hitzkofen wird zum Favoritenschreck

Der SV Bingen/Hitzkofen hat die 57. Auflage des Alb-Lauchert-Pokalturniers gewonnen und sich dabei gegen fast durchweg höherklassige Konkurrenz durchgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Markus Bednarek besiegte im Finale die SG Hettingen/Inneringen, unter den Augen von Ex-Organisator Walter Luppart, mit 10:9 nach Elfmeterschießen. Im Finale folgten auf spannende reguläre 60 Minuten 20 Minuten Verlängerung. Und als dies ebenfalls nicht reichte, ging es ins Elfmeterschießen.

Einteilung der vier Kreisligen B

Kurz vor den Staffeltagen der Fußball-Kreisligen A und B in dieser Woche hat Bezirksspielleiter Sigmar Störk die Einteilung der vier Kreisligen B bekannt gegeben. Die Umgruppierungen in den jeweiligen Kreisligen B seien, so Störk in einer Mitteilung, in Abhängigkeit der jeweiligen Situation nicht vermeidbar gewesen. Diese seien vom Bezirksvorstand in Absprache mit den beteiligten Vereinen vorgenommen worden, so Störk weiter.

In zwei B-Ligen wurde auch die Ligastärke geändert – so spielt die B3 in der kommenden Saison statt mit zwölf ...


In der Kreisliga B 4 hat sich einiges getan. Vor allem auf den Trainerbänken.

Zwölf neue Trainer

Auch in der Kreisliga B 4 hat sich einiges getan. Vor allem auf den Trainerbänken. Zwöl neue Trainer bei zwölf Mannschaften in der Liga: wow. Macht einen Schnitt von eins. Aber einige Mannschaften setzen auf Trainerduos, - trios und eine sogar auf ein Coach-Quartett

SGM Alb-Lauchert II: Es ist einiges in Bewegung geraten: Beide Vereine haben enorme Anstrengungen unternommen, um einen geregelten Spielbetrieb auf die Füße zu stellen. Wie bei der ersten Mannschaft ist es natürlich ein großer Vorteil, dass Trainer Puchta den Kader kennt.

Szene aus der Alb-Lauchert-Pokalgeschichte: Die Benzinger Phillip Stauss (li.) und Marvin Nitsche (re.) kümmern sich um Rulfinge

Vorjahressieger eröffnet das Turnier

Bereits in seine 56. Austragung geht in diesem Jahr der Alb-Lauchert-Wanderpokal. Das traditionsreiche Fußballvorbereitungsturnier wartet in dieser Saison mit einem neuen Teilnehmer auf. Doch hinter dem Namen SGM Alb-Lauchert verbergen sich zwei alte Bekannte, darunter ein Stammgast des Alb-Lauchert-Turniers. Zum Auftakt treffen am Dienstag aber zunächst der TSV Harthausen/Scher und der SV Bingen/Hitzkofen (18 Uhr) und der TSV Benzingen und die SG Hettingen/Inneringen (19.

Rottenacker (l.) will an die gute Hinserie anknüpfen, Schelklingen-Hausen (r.) die nötigen Punkte für den Verbleib in der Liga h

Bezirksliga Donau: Start in eine Mammut-Runde

Die Mannschaften der Fußball-Bezirksliga Donau haben im Rest der Verbandsrunde außer den angesetzten Spielen der Terminliste einiges vor. Die Liste der Nachholspiele ist inzwischen auf 27 angewachsen, Staffelleiter Jürgen Amendinger hat mit der Neuansetzung viel Arbeit. Während Sigmaringen schon 17 Spiele absolvierte, haben Schelklingen-Hausen und Hundersingen erst 13 Mal gespielt. Durch den Sieg in Bad Buchau am vergangenen Wochenende hat Mengen schon 15 Punkte Vorsprung.


In der Kreisliga sind alle Spiele abgesagt - bis auf eines.

Nur ein Spiel wird ausgetragen

In den Fußball-Kreisligen rollt am Wochenende nur auf einem Platz der Ball. Auf dem Kunstrasen in Uttenweiler stehen sich am Sonntag, 4. März, 13 Uhr, in der Kreisliga A, Staffel 1, die SF Bussen und der SV Oberdischingen gegenüber.

Alle anderen Partien des ersten Spieltags nach der Winterpause in der A 1 setzte Staffelleiter Dietmar Traub bereits am Donnerstagvormittag ab. Betroffen sind die Partien: SF Kirchen – SG Öpfingen, SV Betzenweiler – SG Griesingen, TSV Riedlingen – Türkgücü Ehingen, Pflummern/Friedingen – ...

Sowohl die Sportfreunde Hundersingen (links: Markus Hinderhofer) als auch der SV Uttenweiler (rechts: Andreas Ganser) haben noch

Spannend wird wohl nur der Kampf um Platz zwei

Nun soll es also losgehen. Eine spannende Restrunde beginnt am Wochenende 3./4. März in der Bezirksliga Donau. Jeweils vier Spiele stehen am Samstag und Sonntag auf dem Terminplan. Allerdings ist der Begriff „Restrunde“ dehnbar. 19 Nachholspiele gibt es zu den regulären 13 Spieltagen als Zugabe, macht also insgesamt 123 Spiele, mehr als die Hälfte der insgesamt auszutragenden 240 Saisonspiele. Auf einige Mannschaften kommt eine hohe Belastung zu. Tabellenführer ist der FC Mengen, der derzeit 13 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus ...

Der FVN erreicht souverän die nächste Runde.

Torschussfreudige Sportfreunde

Die 3. Runde im Fußball-Bezirkspokal ist am Donnerstag abgeschlossen worden. Im Achtelfinale stehen in der Gruppe Ehingen/Riedlingen zwei Bezirksligisten, drei A-Ligisten und gleich drei B-Ligisten. In der Gruppe Saulgau/Sigmaringen erreichten sieben Bezirksligisten und ein A-Ligist die 4. Runde, die - nach Gruppen noch getrennt - am 3. Oktober ausgespielt wird.

Gruppe Ehingen/Riedlingen

SG Ersingen - FV Neufra 1:3 (0:1). - Tore: 0:1, 0:3 Fabian Brehm (12.