Suchergebnis

Gegen den Atomkrieg, für den Frieden setzte sich die Mahnwache vor dem Trossinger Konzerthaus ein, die trotz Ferien- und Coronaz

Trossinger erinnern an Atombombenabwürfe

Der Himmel war am Sonntagvormittag so blau wie im August 1945, als die Blitze Hunderttausende von Menschen töteten. 75 Jahres später gedachten rund 40 Friedensaktivisten und -aktivistinnen der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki. Doch es ging nicht nur um Erinnerung – auch und vor allem um die nukleare Gegenwart und Zukunft.

Eingeladen zur Mahnwache vor dem Konzerthaus hatten der Lehrer Andreas Solleder sowie die Gemeinderäte Wolfgang Steuer (Offene Grüne Liste) und Dieter Görlich (SPD).

Am Samstag wurden - begleitet von Pfarrer Michael bastian (2. v. l.) und Jugendreferent Kevin Klatt (rechts) zehn Jugendliche ko

16 Jugendliche konfirmiert

Konfirmationen mitten in den Sommerferien sind eigentlich nicht üblich - doch aufgrund der Corona-Krise ist in diesem Jahr alles anders. Lange bestand Unsicherheit in der evangelischen Kirchengemeinde, ob und wann die 41 Konfirmanden das Fest ihrer Konfirmation in diesem Jahr würden feiern können. Schließlich fiel die Entscheidung, die Termine zur Konfirmation auf den August und Oktober zu verteilen.

Für zehn Jugendliche stand die Konfirmation am Samstag an.

Landesliga Aufsteiger SpVgg Trossingen (rot) verlor in der ersten Runde des württembergischen Verbandspokal gegen den FC Gärtrin

Verbandspokal: VfL Mühlheim fegt Klassenkameraden aus Holzgerlingen vom Ettenberg

(ly/rosp) – Seit Samstag rollt der Ball im Württembergischen Verbandspokal wieder. Die SpVgg Trossingen empfing den FC Gärtringen, der SC 04 Tuttlingen musste in Deckenpfronn ran und der VfL Mühlheim empfing Ligakonkurrenten SpVgg Holzgerlingen. Jubeln konnte von den drei Mannschaften aus dem Landkreis allerdings nur eine.

Das Duell der beiden Landesligisten VfL Mühlheim und SpVgg Holzgerlingen in der ersten Runde um den Württembergischen Verbandspokal gewann der VfL Mühlheim klar mit 5:0 (2:0).

Mit seiner Trompete verbringt Jeremias Fangauer viel Zeit. Täglich übt er etwa eineinhalb Stunden.

Ein etwas anderer Berufswunsch: Dieser Sigmaringer Schüler will Jazz-Trompeter werden

Alles fängt an, als Jeremias Fangauer drei Jahre alt ist und die CDs seines Vaters anhören darf. Ein Musiker beeindruckt das Kind auf Anhieb: Miles Davis, der amerikanische Jazz-Trompeter. Er ist ein Meister seines Fachs und gilt als absolute Legende – doch das weiß der Dreijährige damals noch nicht. Nur eines weiß er: Diese Musik wird ihn nicht mehr loslassen. 

15 Jahre später ist Jeremias Fangauer selbst Trompeter. Noch immer ist Miles Davis sein Vorbild – sein großer Held.

Michael Vliex (links) engagierte sich besonders im musikalischen Bereich. Rektor Markus Eisele lobte Vliex’ Einsatz in den verga

Gymnasium verabschiedet Michael Vliex

Sieben Lehrer werden im kommenden Schuljahr nicht mehr am Trossinger Gymnasium unterrichten. Michael Vliex geht in den Ruhestand. Darüber hinaus verlassen Pfarrerin Gabriele Großbach und Vikarin Britta Mann die Schule und vier Referendarinnen haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet.

Der Münsteraner Michael Vliex unterrichtete seit 1997 die Fächer Musik und Deutsch am Gymnasium Trossingen, nachdem er sich zuvor sechs Jahre lang an seiner ersten Gymnasialstelle, dem Albeck-Gymnasium in Sulz, auch sprachlich ans „Ländle“ gewöhnt ...

 Junge Menschen des Berufskollegs Technik an der Steinbeis-Schule bekommen ihre Zeugnisse

24 Absolventen erlangen die Fachhochschulreife

Die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule verabschiedet 24 Schüler der Berufskollegs Technik zur Erlangung der Fachhochschulreife (1BKFHT) mit ihren Abschlusszeugnissen.

Die Voraussetzung für diesen Bildungsgang ist der mittlere Bildungsabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Innerhalb eines Schuljahrs bereiten sich die Schüler auf die Prüfung zur Fachhochschulreife vor, die Grundlage für ein mögliches späteres Studium ist.

Schulleiterin Susanne Galla betonte bei der Zeugnisübergabe, dass die Schüler trotz aller ...

Am 23. Oktober gibt es das Programm des HorchArt Jazzprojekts »Blues for G« im Härings Kulturcafé zu sehen.

Kultureller Neustart im Herbst

Bald geht es wieder los: Das Härings Kulturcafé hat im Herbst wieder seine Türen offen. Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm wartet auf die Besucher.

Das Programm in Härings Kulturcafé findet – so die Umstände es erlauben – ab September seine Fortsetzung. An die Situation im Herbst angepasst, versteht sich von selbst. Auch im Schwenninger Kulturcafé mussten einige Konzerte seit März ausfallen. Nach der üblichen Sommerpause soll nun das bereits veröffentlichte Programm fortgesetzt werden.

Metallfachschüler bekommen Abschlusszeugnisse

Zum Schuljahresende haben 21 Schüler der zweijährigen Berufsfachschule Metall der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule ihre langersehnten Abschlusszeugnisse der Fachschulreife erhalten. Simon Hauser erhielt für seine besonderen Leistungen ein Lob und einen Büchergutschein des Fördervereins.

Die zwei Schuljahre haben in einer kleinen, der Coronakrise geschuldeten Verabschiedung ein schönes Ende gefunden und die Gesichter der Schüler strahlten, als Klassenlehrerin Kristin Klatt jedem Einzelnen seine Zeugnismappe überreichte.

Die Kellenbachschule wird nun von Christiane Freund geleitet.

Neue Rektorin für die Kellenbachschule

Christiane Freund ist die neue Schulleiterin der Kellenbachschule in Schura. Die Stelle war vakant, seit die langjährige Rektorin Carolin Koffner zum Ende des Schuljahrs 2018/19 verabschiedet wurde.

„Ich bin sehr, sehr zufrieden und mir sicher, dass das eine gute Sache wird“, sagt Stephan Wohlgemuth vom Staatlichen Schulamt Konstanz. Nach Koffners Weggang hatte Ulrike Messner die Kellenbachschule kommissarisch geleitet. „Frau Messner ist eine sehr erfahrene Lehrerin und die Schule ist in einem wirklich guten Zustand“, betont ...

Absolventinnen des Berufskollegs Wirtschaft der Fritz-Erler-Schule, die jüngst ihr Abschlusszeugnis überreicht bekommen hat.

Strahlende Gesicher an der Fritz-Erler-Schule

An der Fritz-Erler-Schule Tuttlingen sind an den Berufskollegs und an der zweijährigen Berufsfachschule die Abschlussschüler verabschiedet worden. Statt einer großen Feier wurden im Klassenverbund im kleinen Kreis die Abschlusszeugnisse überreicht. Schulleiter Rainer Leuthner betonte hierbei die Leistung der Schüler und bat diese, das Jahr 2020 trotz der Corona-Pandemie als ein positives Jahr mit persönlichen Erfolgserlebnissen in Erinnerung zu behalten.