Suchergebnis

 Sind die Kerzenstränge gleichmäßig mit Wachs beschichtet, rollt sie Kerzenherstellerin und Juniorchefin Pia Zengerle gemeinsam

Wie die Zengerles in Grünkraut Licht ins Dunkel bringen

260 Meter duftendes Licht als Rezept gegen sonnenlose graue Tage, für Advent, Weihnachten, Kommunion, Hochzeiten und andere Feste – oder einfach nur so: Mancherorts schlägt das unfreundliche Novemberwetter den Menschen aufs Gemüt. Nicht so in der Wachszieherei Zengerle im oberschwäbischen Grünkraut bei Ravensburg. Dort duftet es wohltuend nach Bienenwachs. Wie in alten Zeiten zieht Omar Bayo, ein großer schlanker Mann mit kurzem Haar, gerade nach überliefertem Rezept Kerzen – die Wachszieherei ist ein Familienbetrieb, den es seit 1673 gibt.

Ein Leiter für das Gesundheitsamt ist nicht in Sicht.

Chef verzweifelt gesucht: Niemand will das Gesundheitsamt leiten

Viel Druck bei verhältnismäßig wenig Gehalt. Das ist einer der Gründe, warum Chefposten von Gesundheitsämtern nicht gerade begehrt sind bei Medizinern. Auch die Spitze des gemeinsamen Gesundheitsamts für die Stadt Ulm und den Alb-Donau-Kreis ist verwaist. Bei der jüngsten Stellenausschreibung ging nicht eine Bewerbung ein.

Abgang nach neun Monaten Es sollen persönliche Gründe gewesen sein, die die bisherige Chefin des Gesundheitsamtes Ulm/Alb-Donau dazu bewogen haben, ihren Arztkittel in der Ulmer Schillerstraße an den Nagel zu ...

18 Punkte, drei Rebounds und drei Assists: Troy Caupain kann stolz sein auf seine individuelle Leistung gegen Bayreuth und er ka

Sieg gegen angeschlagenen Gegner

Man könnte das schwere Los der Bayreuther beklagen, die nach einer zweiwöchigen Corona-Quarantäne und einer ebenso langen Trainingspause drei Spiele innerhalb von vier Tagen rein gedrückt bekamen. Center Andreas Seiferth sagte im Interview mit Magenta-Sport: „Da wollen die Beine nicht mehr so, wie sie sollen.“ Man darf sich aber gerade als Fan von Ratiopharm Ulm auch einfach über die Leistung der eigenen Mannschaft freuen, die den angeschlagenen Gegner im ersten Heimspiel dieser Saison in der Basketball-Bundesliga vor leeren Rängen mit 104:76 ...

 130 Teilnehmer liefen am Mittwoch singend durch die Ravensburger Innenstadt. Darunter waren auch rund 30 Kinder.

Kinderschutzbund: „Querdenker“ gefährden und missachten Kinder

Selbst ernannte „Querdenker“ haben mit ihrem „Lichtermarsch“ am St.-Martins-Tag in Ravensburg die Gesundheit von Kindern gefährdet, sie instrumentalisiert und Kinderrechte missachtet: Das wirft der Kinderschutzbund den Organisatoren der Veranstaltung vom Mittwochabend vor.

Wie berichtet, waren rund 130 Teilnehmer, 30 davon Kinder, dem Aufruf der Bewegung „Querdenken 75“ gefolgt und waren am Mittwoch singend und mit Laternen durch die Innenstadt gezogen.

Thomas Schwendele (mit Mikro) von der Caritas glaubt erst an Verbesserungen, wenn er sie sieht, erklärt er bei der Demo.

Demonstranten wollen weiter verhandeln

„Damit Euch ein Licht aufgeht“ – unter diesem Motto sind am Mittwoch rund 50 Demonstranten mit Spruchbändern, Fackeln, Laternen und Lichterketten bewaffnet vor den Eingang der Stiftung Liebenau gezogen. Sie forderten eine Rückkehr an den Verhandlungstisch.

Auf Einladung der Gewerkschaft Verdi stellten die Demonstranten der Stiftung Liebenau ein Ultimatum: Wenn die Verhandlungen nicht bis zum 23. November wieder aufgenommen werden, will Verdi zu Warnstreiks aufrufen.

Ugur Sahin (l), Vorstandsvorsitzender des Biotechnologie-Unternehmens Biontech, und seine Frau Özlem Türeci, medizinische Geschä

Das ist das Ehepaar, auf dem die Impfstoff-Hoffnung der Welt ruht

Von Iskenderun am östlichsten Ausläufer des Mittelmeeres nach Mainz am nördlichen Rand der rheinhessischen Weinregion: Eigentlich sollte die Herkunft von Ugur Sahin gleichgültig sein, schließlich geht es hier vor allem um medizinische Forschung und ihre Anwendung.

Doch wenn ein Einwanderer aus der Türkei in Deutschland ausgerechnet das Unternehmen gründet, das den weltweiten Kampf gegen Corona anführt, ist das auch politisch. Sahin und seine Frau Özlem Türeci sind die Gründer und Chefs von Biontech.

 Bei den KLeinen Schützentrommlern und -pfeifern sind für 2021 keine Neuaufnahmen geplant.

Kleine Schützentrommler: Keine Neuanmeldungen für 2021 möglich

Die Verantwortlichen der Kleinen Schützentrommler und -pfeifer nehmen für 2021 keine neuen Trommler und Pfeifer auf. Begründet wird die Entscheidung mit dem Ausfall des diesjährigen Schützenfests.

„Nach reiflicher Überlegung haben wir uns gegen eine neue Bewerbungsphase entschieden, weil wir bereits 2020 neue Trommler und Pfeifer aufgenommen haben, die hoffentlich beim nächsten Schützenfest dabei sein werden“, so Jan Kundrath.

Präsidentschaftswahlen in den USA - Trump

Trump will US-Wahl vor Ergebnis kapern

Als Donald Trump in der Wahlnacht um 2.20 Uhr im Ostsaal des Weißen Hauses vor seine Gäste tritt, sind viele Stimmen noch nicht ausgezählt.

Erst bemängelt der US-Präsident, dass mangels Ergebnis seine geplante „große Feier“ noch nicht stattfinden könne. Dann macht er, was seine Kritiker befürchtet haben: Trump erklärt sich einfach selber zum Sieger.

„Wir waren dabei, diese Wahl zu gewinnen“, sagt er. Und fügt dann hinzu: „Offen gesagt haben wir diese Wahl gewonnen.

Das Lächeln fürs Foto fällt Zirkusdirektor Francesco Köllner (von links) sowie Leroy, Angelina, Sabrina, Samira, Josi, Jaqueline

„Der zweite Lockdown ist unser Todesstoß“

Monoton trommelt der Regen auf die gelb roten Wagen des Zirkus Mulan. Tapfer trotzen die leuchtenden Farben dem trüben grauen Herbsthimmel. Das Wetter passt zur Stimmung. Als Zirkusfamilie Köllner vor knapp einer Woche ihr Quartier auf der Wiese am Rande Meckenbeurens aufgeschlagen hat, waren alle noch voller Zuversicht. Gerade hatten sie erfolgreich in Torkenweiler gespielt. Davor in Kressbronn und Eriskirch. Konnten endlich wieder vor Publikum auftreten.