Suchergebnis

„Stille Nacht, scheinheilige Nacht.“ Postkarten diesen Inhalts mit einem hinterlegten Foto aus dem griechischen Flüchtlingslager

Von Straftaten, Mutmaßungen und schlechtem Stil

Die Debatte zur Deklaration Wangens als „Sicherer Hafen“ und der damit verbundenen erklärten Bereitschaft zur zusätzlichen Aufnahme von Flüchtlingen hat im vergangenen Jahr Wellen geschlagen – und tut es weiterhin. Leider allerdings auf einer ganz anderen, inzwischen illegalen Ebene. Denn klar ist: Schmierereien oder Graffiti sind – völlig unabhängig von ihrer möglichen Aussage – schlichtweg Sachbeschädigungen. Und dabei handelt es sich um Straftaten.

Marius Lau

Die verrückte Basketball-Story von Marius Lau

Marius Lau suchte den Augenkontakt zu seinen Eltern und Freunden auf der Tribüne. Sein erster Einsatz in der heimischen Arena als Profi der Artland Dragons stand kurz bevor.

Als „unbeschreiblich“ beschrieb der heute 20-Jährige den Moment, als er vor knapp einem Jahr für die Zweitliga-Basketballer seines Heimatclubs auflief. Sein Kaugummi gab er kurz vor seiner Einwechslung noch bei einer Freundin am Kampfgerichtstisch ab. Dann ging er auf das Feld.

 Dieter Graf (rechts) im Video mit den „Querdenkern“ Bodo Schiffmann und Daniel Langhans: der Beginn des Eklats im Sommer.

Ein Katastrophenjahr für das Ravensburger Rutenfest

Wäre das Rutenfest einfach nur ausgefallen, wie so vieles andere in den vergangenen Monaten, dann wäre das schon schwer genug gewesen. Die Corona-Pandemie entwickelte sich aber schnell auf allen Ebenen zu einem Katastrophenjahr für das große Ravensburger Heimatfest und insbesondere für den Verein, der es ausrichtet: Die RFK schlingerte zuerst in eine Finanz- und dann in eine ausgewachsene Führungskrise, deren Ende noch immer nicht abzusehen ist.

Infektionskrankheit hat schon mal zu Absage geführtEs begann mit einem Eiertanz.

Weihnachts-Lotterie «El Gordo»

Spaniens Weihnachtstombola schüttet Milliarden aus

Vorzeitige Bescherung in Spanien: Die traditionsreiche Weihnachtslotterie des Landes bringt zwei Tage vor Heiligabend gut 2,4 Milliarden Euro unters Volk. Die Ziehung der Glückszahlen begann am Dienstagvormittag im Madrider Opernhaus Teatro Real.

Sie findet wegen der Corona-Pandemie erstmals ohne Publikum im Zuschauersaal statt. Die Zeremonie dauert drei bis vier Stunden, da auch viele kleinere Preise ausgelost werden. Der Hauptgewinn, genannt „El Gordo“ (der Dicke), beträgt vier Millionen Euro für ein ganzes Los.