Suchergebnis

 Tausende haben am „Spaziergang“ teilgenommen.

Mit Video: Auseinandersetzung mit Polizei am Rande des Ulmer „Spaziergangs“

Mit deutlich mehr Einsatzfahrzeugen sowie Kräften war die Polizei an diesem Freitag in der Ulmer Innenstadt präsent. Und deutlich aufgeheizter und lauter als sonst verhielten sich an diesem Abend einige der Teilnehmer der sogenannten „Spaziergänge“. Es war eine explosive Mischung, die da auf dem Münsterplatz gegen 19 Uhr zusammenkam. Gereizt zeigten sich viele der „Spaziergänger“ über die seit Anfang der Woche geltende Maskenpflicht montags und freitags in den Abendstunden in der Innenstadt.

 Erstmals trafen in Laupheim „Spaziergänger“ und Gegendemonstranten aufeinander.

Gegendemonstranten stellen sich in Laupheim „Spaziergängern“ entgegen

Wie bereits in den vergangenen Wochen haben sich am Montag in der Laupheimer Innenstadt „Spaziergänger“ versammelt, um gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung und eine allgemeine Impfpflicht zu demonstrieren. Den schätzungsweise 400 „Spaziergängern“ stellten sich dieses Mal rund 60 Menschen zweier angemeldeter Versammlungen von Befürwortern der Corona-Maßnahmen entgegen. Rund 20 Polizisten waren im Einsatz, mussten aber nicht aktiv einschreiten.

Gegen 17.