Suchergebnis

 Inge Gaigis begleitet Mirjam Haueisen, die Klarinette spielt, am Klavier.

Der Sound ist mal filigran, mal rockig

In der vollen Bürgerhalle sind die Musiker der Jugendmusikschule vor einem großen Publikum aufgetreten. Das Konzert war vielfältig, unterhaltsam und kurzweilig. Es zeigte das breite musikalische Spektrum, das an der Jugendmusikschule gelehrt wird: von Klassik bis Jazz und Popgesang. Bürgermeister Stefan Bubeck, Helmut Müller und André Streich ehrten die begabten Musiker, die bei Jugend musiziert und beim Tag der Bläserjugend Preise errungen haben.

Trommelrhythmen sorgten für Schwung.

Farbenfroher, gigantischer Auftritt und unüberhörbar

Das Jubiläumsjahr der Kolpingsfamilie neigt sich langsam dem Ende zu und der Fanfarenzug hat es nun mit einem Jubiläumskonzert in der Rentalhalle ausklingen lassen. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Fanfarenzug and friends“, das bereits verriet, dass mit Musikern aus verschiedenen Gruppen ein spannendes Jubiläumskonzert zusammengestellt wurde.

Einen voll besetzten Konzertsaal fand Andreas Burgmaier bei seiner Eröffnung des Konzerts vor.

 Das Streichorchester der Musikschule mit ihrem Dirigenten Alban Beikircher

Jubiläumskonzert der Musikschule Bad Saulgau begeistert Publikum

Am Samstagnachmittag haben Lehrer und Schüler der Musikschule in der gut besetzten Stadthalle ein mitreißendes Jubiläumskonzert gestaltet, das die Qualität des Unterrichts und das Engagement der jungen Menschen auf eindrucksvolle Weise belegte. Auf nunmehr 50 Jahre blickt die Bad Saulgauer Musikschule zurück. Bürgermeisterin Doris Schröter übernahm die Ehrung zahlreicher junger Musiker, die bei verschiedenen Wettbewerben hervorragende Platzierungen erreichten.

Lange dauerte es, bis das erste Tor der Lindauer gegen Weiden fiel – doch nach dem 1:0 durch Ludwig Nirschl platzte der Knoten b

Lindau Islanders gewinnen im Alltagsspiel gegen Weiden

Vielleicht hatten die EV Lindau Islanders ihr Pulver bereits im Derby am Freitagabend verschossen. Vielleicht fehlte ihnen aber einfach auch nur die Anfeuerung durch die Zuschauer. Schließlich hatten die Lindauer am Freitag in Memmingen vor mehr als 2200 Zuschauern gespielt und diesen bestes Eishockey-Spektakel bis zur Schlusssirene geboten – auch wenn sie sich am Ende mit 6:7 (3:2, 1:1, 2:3, 0:1) n.V. geschlagen geben mussten. Für Islanders-Trainer Franz Sturm dennoch eine besondere Partie: „Das war ein Spitzenspiel mit einer Spitzenkulisse.

Die Musiker präsentierten Blasmusik auf hohem Niveau.

Konzert endet mit Überraschung

Freunde exzellenter Blasmusik sind am Samstagabend in der Festhalle Egesheim auf ihre Kosten gekommen: Zahlreiche Gäste waren der Einladung des Musikvereins Egesheim gefolgt. Zu Gast war die Kapelle aus Frommern bei Balingen, die das erste Mal ihre musikalische Visitenkarte auf dem Heuberg hinterließ.

Die Musiker aus dem „Zollernalbkreis unter Leitung ihres Dirigenten Roland Rieger machten den musikalischen Anfang. „Highland Cathedral“ arrangiert von S.

 Grandios: Otto Schneider mischt seit 70 Jahren im Sig’dorfer Musikverein mit.

Klarinetten-Papa erhält Ehrenmedaille in Gold und Diamant

Schon der außergewöhnliche Einmarsch des Musikvereins Sigmaringendorf in die gut besetzte Gemeindehalle deutete bereits auf frischen Wind im Ablauf des diesjährigen Jahreskonzerts hin. Zu den imposanten Klängen des Graf Waldburg Marsches bewegten sich die Musikanten von der großen Eingangstür in Dreierreihen entlang den Zuschauerreihen vor die Bühne, wechselten die Seiten und umrundeten unter großem Applaus mehrmals den Saal.

„Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in die Fantasie“, versprach der erste Vorsitzende Peter Rebholz und ...

Frau steht vor einem Zaun, an dem Schilder und Flaggen befestigt sind

Die vergessenen Opfer des DDR-Regimes in Mosambik

30 Jahre ist es her. Damals, als die Mauer fiel, wurde José Cossa in Berlin-Schönefeld in einen Flieger gesetzt. Er hatte in der DDR mehrere Jahre gearbeitet, nun musste er zurück in sein Heimatland Mosambik. Dort sollte ein Teil seines Lohns auf ihn warten. „Ich dachte, ich komme zurück und werde Privatunternehmer“, sagt der heute 56-Jährige. Mit fließendem „Ossi-Deutsch“, eleganter Kleidung und einer abgeschlossenen Ausbildung im Gepäck hatte er sich eine rosige Zukunft ausgemalt.

Teatime

Brexit, Pubs, Gesundheit: Darüber diskutieren die Briten

Knapp drei Wochen vor der Neuwahl in Großbritannien hat sich Labour-Chef Jeremy Corbyn erstmals klar zu einem zweiten Brexit-Referendum geäußert. Er will sich „neutral“ verhalten - also weder für noch gegen den Austritt seines Landes aus der EU einsetzen.

So könne er das Ergebnis „glaubwürdig umsetzen“, sagte der Oppositionsführer bei einer TV-Fragestunde der BBC am Freitagabend. Bislang hatte er sich in diesem Punkt nicht festlegen wollen.

 Die Isnyer Kinderfesttrommler im Jahr 1928

Endspurt: Historische Kinderfestbilder gesucht

Kommendes Jahr wird das Isnyer Kinder- und Heimatfest 400 Jahre alt. Zu diesem in Süddeutschland nahezu einmaligen Jubiläum – das festgelegt wurde auf Grundlage der bisherigen Recherchen von Stadtarchivarin Nicola Siegloch – plant die Kinderfestkommission eine Festschrift.

Noch einmal sind alle Isnyer aufgerufen und herzlich eingeladen, ihre Alben oder privaten Fotosammlungen zu durchforschen nach Bildern aus den vergangenen Jahrzehnten.

Das Münchner Bläser-Hip-Hop-Kollektiv Moop Mama tritt am Freitag im Konzerthaus auf.

Blasmusik trifft auf Hip-Hop

Das Münchner Bläser-Hip-Hop-Kollektiv Moop Mama tritt im Rahmen des Landesjazzfestivals am Freitag, 22. November, 20 Uhr, im Ravensburger Konzerthaus auf. „Zwei Trommler und acht Bläser grooven höllisch und verbinden Blasmusik mit Hip Hop“, schreiben die Veranstalter. Natürlich brauche es auch einen Vokalisten, der es mit der Bläser-Power aufnehmen kann: Keno Langbein habe das in den Anfangszeiten mit dem Megafon gebracht – damals hat die Band noch als Guerilla-Band spontane Konzerte in Parks und Fußgängerzonen gespielt.