Suchergebnis

 In der Gemeinde Kordel in Rheinland-Pfalz türmen sich nach dem Hochwasser zerstörte Möbel in den Straßen.

Verein Blochinger Wichtele sammelt Geld für Hochwasseropfer in Rheinland-Pfalz

Der Verein Blochinger Wichtele hat eine Spendenaktion für Hochwasseropfer in Rheinland-Pfalz gestartet. Gründerin Johanna Benz-Spies will mit dem Geld Menschen in den von der Naturkatastrophe betroffenen Orten Irrel, Bettingen, Wettlingen und Kordel kurzfristig helfen. Der Kontakt in die Gemeinden ist über eine Mitarbeiterin des Mehrgenerationenhauses Markdorf am Bodensee entstanden.

„Unkompliziert helfen, über den Tellerrand schauen und da ansprechbar sein, wo es keine passenden Hilfsstrukturen gibt, ist das oberste Ziel unseres ...

Charlotte Gainsbourg

Kino und Chanson: Charlotte Gainsbourg wird 50

Seit vielen Jahren wandelt Charlotte Gainsbourg zwischen den Welten. Ihr Hauptberuf ist die Schauspielerei, aber ihre große Liebe gilt der Musik.

Und so leistet sich die französische Actrice den Luxus, immer mal wieder ein Album herauszubringen, so wie vor einigen Jahren mit ihrer Songsammlung «Rest», von der sie sagte: «Das bin ich, ohne Filter». Heute feiert Charlotte Gainsbourg ihren 50. Geburtstag.

Sie ist die Tochter von Chanson-Legende Serge Gainsbourg und Schauspielerin Jane Birkin, hat mittlerweile drei Kinder mit ...

Merkel und Laschet

Merkel sagt Hochwasseropfern unbürokratische Soforthilfen zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist erneut in die Hochwassergebiete im Westen Deutschlands gereist. Nach ihrem Besuch im von der Flutkatastrophe schwer getroffenen Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz kam sie nun nach Nordrhein-Westfalen.

Zusammen mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, der zugleich Unionskanzlerkandidat ist, machte sie sich am Mittag in Bad Münstereifel ein Bild der Lage. Merkel sagte den Menschen in den Hochwasserregionen unbürokratische Soforthilfe zu.

Gerd Müller von der als KG Nellingen bekannten Firma leitet das Wasserprojekt in Bamenda, der drittgrößten Stadt in Kamerun.

Ein Nelllinger leitet ein Wasserprojekt in Kamerun

In Bamenda, mit geschätzten 800 000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Kamerun in Zentralafrika, dürfte für rund ein Viertel der Bevölkerung ein Traum in Erfüllung gegangen sein: Im Stadtteil III hat die Nellinger Eliquo KGN GmbH & Co. KG in Nellingen bekannt als KG Nellingen, eine Trinkwasseraufbereitungsanlage aufgebaut – ein einzigartiges Projekt in einem Land, wo die Menschen ihre Kinder mit Kanistern zu den wenigen Zapfstellen schicken.

Fünf Kilometer müssen die Kinder dafür teilweise laufen, und was sie dann nach Hause ...

Filmfestival Cannes - Titane

Goldene Palme für „Titane“ der Französin Julia Ducournau

Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht an das wilde Horrordrama «Titane» der Französin Julia Ducournau. Das gab die Jury am Samstagabend bekannt. Es ist das erst zweite Mal in der Geschichte des Festivals, dass ein Film einer Regisseurin mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wird.

«Titane» erzählt von einer jungen Frau, die sich in kein Raster pressen lassen will. Sie bringt viele um, die sich ihr in den Weg stellen und gibt sich schließlich als Mann aus, um der Polizei zu entkommen.

Bundeswehr

Flutkatastrophe: Mehr als 100 Tote - Lage bleibt angespannt

An einigen Orten der verheerenden Flut geht das Wasser langsam zurück - aber die Zahl der Toten steigt und steigt. Und die Gefahr ist nach der Hochwasserkatastrophe im Westen der Bundesrepublik noch nicht vorbei.

Bis zum Freitagabend wurden insgesamt 106 Todesopfer gezählt - in Rheinland-Pfalz kamen nach offiziellen Angaben mindestens 63 Menschen ums Leben, in Nordrhein-Westfalen 43. In beiden Bundesländern wurden zudem noch viele Menschen vermisst, ihre genaue Zahl war weiterhin unklar.

Missbrauch in der Kirche

Missbrauch in der Kirche - Kommissionen brauchen viel Zeit

Die Kommissionen zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in den katholischen Bistümern in Deutschland kommen nur langsam in Gang.

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, geht laut einer Mitteilung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) vom Freitag davon aus, dass erst «bis zum Jahresende in allen Diözesen Kommissionen und Strukturen der Betroffenenbeteiligung eingerichtet sein werden». Er sei aber zuversichtlich - «auch wenn es ein langer und nicht immer einfacher Weg war und ist».

Gutes Beispiel: Bistümer haben Aufarbeitungskommissionen

Bei der Einrichtung von Kommissionen zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche gehen die bayerischen Bistümer mit gutem Beispiel voran. Alle Diözese im Freistaat haben inzwischen solche unabhängigen Kommissionen eingerichtet, wie aus einer Auswertung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) hervorgeht, die am Freitag in Bonn veröffentlicht wurde. Alle haben demnach ihre Arbeit auch schon aufgenommen.

Das gleiche gilt auch für die Bistümer Mainz, Speyer und Trier.

Nach dem Unwetter in Nordrhein Westfalen

„Horror“ - Viele Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz

Braun und ölig ergießt sich Wasser von einer Straße in einen riesigen Schlund in Erftstadt unweit von Köln. Die Straße: einfach abgebrochen. Die Häuser: zum Teil eingestürzt. Eine weiße Gardine wiegt noch im Wind, fast bis zur Hälfte ist sie braungefärbt. Ein stummes Zeugnis dramatischer Stunden, in denen die Flut durch den Stadtteil Blessem schwappte.

Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands bringt Chaos, Verwüstung und Leid. Ihr genaues Ausmaß kann noch nicht abgeschätzt werden.

Nach dem Unwetter in Rheinland-Pfalz

Hochwasser-Newsblog: Löcher im Mobilfunknetz werden repariert

In diesem Newsblog finden Sie die aktuelle Lage im Überblick, laufend aktuell. 

Das Wichtigste auf einen Blick:  Immer mehr Helfer aus der Region im Hochwassergebiet (18.22 Uhr) Katastrophenalarm im Berchtesgadener Land (Sonntag, 6.50 Uhr) Zahl der Toten nach Hochwasserkatastrophe steigt auf über 150 (7.12 Uhr) Vier Feuerwehrleute bei Hochwassereinsätzen in NRW gestorben (Samstag, 16.59 Uhr) ++ Laschet verspricht Unwetter-Opfern in NRW schnelle Hilfen (21.