Suchergebnis

 Viel Einsatz zeigten die Ravensburg Towerstars (re. Vincenz Mayer) bei den Siegen gegen die Heilbronner Falken.

Towerstars setzen Zeichen – im Spiel und danach

Wie es seine Mannschaft schaffte, zweimal gegen die Heilbronner Falken zu gewinnen, nachdem es in der Vorwoche die peinliche Heimniederlage gegen Bayreuth gegeben hatte, war für Rich Chernomaz einfach zu beantworten: „Wir haben diese Woche nicht geschlafen“, sagte der Trainer der Ravensburg Towerstars nach dem 5:3-Heimsieg am Sonntag. Ein gutes Bild gab seine Mannschaft aber nicht nur in den beiden Partien gegen die Falken ab.

Ehrenrunde mit Plakat: Als die Towerstars am Sonntagabend Aufstellung nahmen, um die Wahl zum ...

Eishockeyspieler jubeln

Starke Ravensburg Towerstars sind nun Sechster

Den Doppelspieltag gegen die Heilbronner Falken haben die Ravensburg Towerstars in der DEL2 tatsächlich mit sechs Punkten abgeschlossen. Nach dem starken Auftritt beim 5:2 in Heilbronn am Freitag gewann Ravensburg am Sonntag vor 2600 Zuschauern in der CHG-Arena mit 5:3. Nur, als sich die Strafzeiten im letzten Drittel häuften, gerieten die Towerstars unter Druck, ansonsten war es ein starker Auftritt des neuen Tabellensechsten. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Trainer Rich Chernomaz.

Zwei Eishockeyspieler im Kampf um den Puk

Towerstars gewinnen erstes Endspiel im Kampf um die Qualifikation zu den Play-offs

Im Kampf um die Qualifikation zu den Play-offs – oder Vermeidung der Abstiegsrunde – haben sich die Ravensburg Towerstars am Freitagabend eminent wichtige drei Punkte geholt. Nach einer über weite Strecken guten Leistung gewannen die Towerstars das DEL2-Spiel bei den Heilbronner Falken mit 5:2. Zwei späte Treffer ins leere Heilbronner Tor sorgten für die endgültige Entscheidung.

Durch den Sieg rutschte Ravensburg in der Tabelle einen Platz nach oben auf Rang acht.

 Andreas Farny (links) hat in dieser Saison bereits zehn Tore erzielt und 30 weitere aufgelegt.

Der stille Anführer: Andreas Farny ist EVL-Spieler des Monats

Andreas Farny schwingt nicht gerne große Reden. Der Kapitän der EV Lindau Islanders ist kein Lautsprecher, im persönlichen Gespräch eher zurückhaltend. Und dennoch ist sein Einfluss auf seine Mitspieler unübersehbar. Statt mit klaren Ansagen strahlt er vor allem mit seinen Leistungen und seiner Präsenz auf dem Eis eine natürliche Autorität aus. Das Können des 27-jährigen Angreifers, der auch über DEL- und DEL2-Erfahrung verfügt, ist unbestritten – was nicht zuletzt sein Tor zum Overtime-Sieg am vergangenen Sonntag in Weiden einmal mehr belegte.

 Die Ravensburg Towerstars um Kapitän Vincenz Mayer dürfen sich in der DEL2 keine Ausrutscher mehr leisten.

Towerstars suchen den Weg aus der Krise

Ungemütliche Zeiten bei den Ravensburg Towerstars: Sechs Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga 2 muss der Meister um die Play-offs zittern. Der Trainer ist frustriert und fordert eine deutliche Reaktion seiner Mannschaft, dem Kapitän ist bewusst, dass die Mannschaft jetzt liefern muss.

Auch vier Tage nach dem 0:4 zu Hause gegen die Bayreuth Tigers fällt Ravensburgs Trainer Rich Chernomaz nicht viel mehr ein, als: „Das Spiel war eine Katastrophe.

 Nach den Vorkommnissen rund um die B1-Crew gab es mehr als zwei Dutzend Stadionverbote. Bei weiteren Vorfällen könne es weitere

Polizei droht Towerstars-Ultras mit weiteren Stadionverboten

Nach den Stadionverboten gegen Mitglieder der Ultra-Gruppierung „B1-Crew“ haben die Stadt Ravensburg, die Polizei und die Ravensburg Towerstars Maßnahmen genannt, mit denen sie gegen Störer im Eisstadion vorgehen wollen. Hintergrund sind die Auseinandersetzung von Fans während des DEL2-Spiels der Towerstars und des EV Landshut.

„Das Image des Sports und der Stadt Ravensburg leidet erheblich unter solchen Chaoten, die keine Fans sind“, betonte Ravensburgs Erster Bürgermeister Simon Blümcke in einer gemeinsamen Mitteilung der Stadt, ...

Der Blick spricht Bände: Towerstars-Trainer Rich Chernomaz während des Bayreuth-Debakels.

Das Bayreuth-Debakel wirkt nach

Einen Tag nach dem blamablen Auftritt gegen die Bayreuth Tigers, der für die Ravensburg Towerstars ein denkwürdiges Wochenende abschloss, war Rainer Schan um kein klares Wort verlegen. „Schlichtweg unterirdisch“ und „leider grausam“ lauteten zwei der Kommentare, die dem Towerstars-Geschäftsführer zu dem einfielen, was da am Sonntagabend in der CHG-Arena passiert war. „Da muss ich mich bei allen entschuldigen“, fügte Schan geknickt und geschockt hinzu.

Eishockeyspieler beim Spiel

Desaströse Niederlage - die Towerstars sind am Tiefpunkt

Kann es aus Sicht der Ravensburg Towerstars, dem amtierenden DEL2-Meister, eigentlich schlimmer kommen als am Sonntagabend? Vermutlich nicht. Das desaströse 0:4 gegen den Tabellenletzten Bayreuth Tigers in der CHG-Arena dürfte sehr wahrscheinlich den Tiefpunkt der bisherigen Saison markieren. Nach dem Null-Punkte-Wochenende müssen sich die Towerstars sogar mit den Play-downs beschäftigen, in denen sie um den Abstieg in die Oberliga spielen müssten.

 Der dritte Treffer der Lausitzer Füchse: Kale Kerbashian überwindet Ravensburgs Goalie Olafr Schmidt.

Der zweite Lausitzer Doppelschlag ist für die Towerstars einer zu viel

Ein Doppelschlag im zweiten Drittel, ein Doppelschlag im dritten Drittel – fertig war die verdiente 1:4-Niederlage der Ravensburg Towerstars am Freitagabend bei den Lausitzer Füchsen. Weil die Konkurrenz punktete, muss sich der amtierende DEL2-Meister nun etwas intensiver mit den Pre-Play-offs beschäftigen.

Als die Towerstars sich am Freitagmorgen auf ihren weiten Weg in den entferntesten Zipfel der DEL2-Republik nach Weißwasser machten, hatte wenige Stunden zuvor die B1-Crew dafür gesorgt, dass die Spieler im Bus etwas zum ...

 Eishockeyspieler

Für Justin Volek endet die Zeit hinter Gittern

Justin Volek kennt es gar nicht anders. Seit der Jugend spielt der gebürtige Ravensburger mit Gitterschutz am Helm Eishockey. Am Samstag wird Volek 18 Jahre alt, ab dann darf er ohne Gitter spielen. „Ich freue mich einerseits, andererseits habe ich aber auch ein bisschen Respekt davor.“ Erstmals nur mit Halbvisier spielt der Center am Sonntag (18.30 Uhr/CHG-Arena) im DEL2-Heimspiel seiner Ravensburg Towerstars gegen die Bayreuth Tigers.

Respekt hatte Justin Volek auch, als er im Sommer aus der DNL-Mannschaft des ESV Kaufbeuren zum ...