Suchergebnis

Eishalle: Verband gegen Schließtage in der Gastronomie

Der Sportverband Ravensburg verlangt von der Stadtverwaltung, dass bei einer Neuverpachtung der Gaststätte in der Eissporthalle vertraglich festgelegt wird, dass die dortige Gastronomie während der Eis-Saison verlässlich dauerhaft geöffnet ist.

Wie berichtet, hatte der bisherige Betreiber, die Ravensburg Towerstars, die Gastronomie in der Halle in der vergangenen Saison von Montag bis Mittwoch nicht geöffnet. Die Towerstars begründeten dies damit, dass sich das finanziell nicht rechne.

Ohne dritten Stern geht es nicht

Zukunft des Ravensburger Top-Eishockey-Nachwuchses in Gefahr

Das Thema zweite Eisfläche ist beim EV Ravensburg „unser Megathema“. Da muss der Vorsitzender Winfried Leiprecht erst gar nicht drumrum reden. Ohne mehr Platz für die Trainingsarbeit müsste der Verein in der kommenden Saison wohl seine Strategie ändern. Die hohen Nachwuchsligen innerhalb des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) könnte der EVR dann nicht mehr halten.

Leiprecht ist aber auch Realist. „Wir sind weiter ein gutes Stück von der zweiten Eisfläche entfernt.


Wild-Wings-Athletiktrainer Hendrik Kolbert (links) beim Sommertraining im Kraftraum der Helios-Arena mit Verteidiger Benedikt B

Eishockey-Spieler schwitzen im Kraftraum

Draußen ist Fußball-WM mit Public Viewing, doch im Kraftraum der Helios-Arena schwitzen die Eishockey-Cracks der Schwenninger Wild Wings für die neue Saison. Es wird konzentriert und diszipliniert gearbeitet.

„No excuse“ – keine Ausrede, oder „daily decisions determine destiny“ – tägliche Entscheidungen bestimmen das Schicksal“, steht an den Wänden des Fitnessraumes der Wild Wings in der Schwenninger Helios-Arena. „It's not about being the best, it's about being better than yesterday“ – es geht nicht darum der Beste, sondern besser ...


Olivier Hinse wurde bei seiner ersten Station in Europa gleich mal Meister in Dänemark.

Ein dänischer Meister für die Towerstars

Die Ravensburg Towerstars haben nach eigener Aussage ihren Kader für die Saison 2018/19 komplett. Am Dienstag vermeldete der Club aus der Deutschen Eishockey-Liga 2 den Transfer von Olivier Hinse. Der 27-jährige Kanadier kommt vom dänischen Meister Aalborg Pirates. Die Verpflichtung des Stürmers bedeutet auch, dass sowohl Brian Roloff als auch Adam Lapsansky nicht mehr zu den Towerstars zurückkehren werden.

Hinse ist nach Jakub Svoboda, Mathieu Pompei und Robbie Czarnik der vierte Kontingentspieler im Team der Towerstars – in der ...


Mitgliederversammlung beim EV Ravensburg.

Beim EV Ravensburg geht es um die Zukunft

Der EV Ravensburg lädt seine Mitglieder und als Gäste alle am Eissport Interessierten zur Mitgliederversammlung am Dienstag um 19 Uhr in den Ermlandhof nach Weingarten ein. In den Berichten von Vorstand und Abteilungsleitungen geht es neben dem Rückblick vor allem um die Perspektiven für die kommende Saison in der Regionalliga Südwest sowie in den Jugendklassen des DEB und des bayerischen Verbandes.

Darüber hinaus werden die Towerstars über Themen zur DEL 2 und zur Zusammenarbeit mit dem Verein berichten.

Im Club Douala legen oft (internationale) DJs auf.

Hier tobt das Ravensburger Nachtleben

Nicht nur den Titel „Stadt der Türme“, auch die Bezeichnung „Stadt der Cafés, Kneipen und Bars“ hätte Ravensburg verdient. Tagsüber kann man schöne Stunden in der „Perle in dem Schussental“ verbringen, und auch nachts ist hier viel geboten. Auf dieser Seite zeigt die „Schwäbische Zeitung“ eine Auswahl an stark frequentierten Ravensburger Clubs, Kneipen und Cafés, die regelmäßig Menschen auch aus dem Umland anziehen. Recherchiert und geschrieben hat Theresa Komprecht.


Wichtige Aufgaben auf und neben dem Eis hat Lukas Slavetinsky künftig beim Oberligisten ERC Sonthofen.

Slavetinsky wird spielender Sportlicher Leiter

Nach dem doch überraschenden Aus bei den Ravensburg Towerstars nach dem Ende der Eishockeysaison 2017/18 hat Lukas Slavetinsky nun einen neuen Job gefunden. Der 36-jährige Verteidiger bleibt dem Eishockey treu und hat beim Oberligisten ERC Sonthofen einen Vertrag sowohl als Spieler als auch als Geschäftsführer Sport unterschrieben. Dringlichste Aufgabe war gleich, einen neuen Trainer für die Bulls zu finden.

Nach dem Aus im Play-off-Achtelfinale der Oberliga gegen die Icefighters Leipzig begann Heiko Vogler, Trainer und Sportlicher ...


Martin Volz ist deutscher Meister der Ärzte und Apotheker geworden.

Martin Volz ist der schnellste Arzt auf dem Rad

Bei der Deutschen Meisterschaft im Mountain-bikemarathon der Ärzte und Apotheker in Albstadt hat Martin Volz seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Der Arzt der Ravensburger Sportklinik sicherte sich den Titel in Albstadt.

Die Bedingungen im Vergleich zum Vorjahr waren deutlich schwieriger. 2017 hatte sich Martin Volz in der Hitze von Albstadt den Sieg in der Altersklasse Masters geholt. In diesem Jahr war die 46 Kilometer lange Strecke beim Kurzmarathon allerdings durch die Regenfälle sehr nass, die schlammige Strecke sorgte für ...


Der 20-jährige Marius Breuer wechselt von Ravensburg nach Lindau.

EV Lindau Islanders verpflichten zwei weitere junge Spieler

Die EV Lindau Islanders haben zwei weitere junge Spieler mit Perspektive unter Vertrag genommen. Vom Deggendorfer EC wechselt Santeri Ovaska an den Bodensee, vom EV Ravensburg schließt sich Marius Breuer den Lindauern an.

Santeri Ovaska stieg mit dem Deggendorfer SC in der vergangenen Saison in die DEL2 auf. Dabei kam der 22-Jährige in 61 Spielen im Starensemble des Oberliga Süd Meisters auf 14 Punkte (8 Tore). „Er ist ein Spieler, der genau in unsere Profilanforderung passt.

Duelle zwischen den Ravensburg Towerstars (links Mathieu Pompei) und dem SC Riessersee wird es in der kommenden DEL-2-Saison nic

Der SC Riessersee liegt in Trümmern

Vor wenigen Wochen stand der SC Riessersee noch im Finale um die DEL-2-Meisterschaft, vor einigen Tagen wurde sogar mit Uli Maurer ein gestandener DEL-Spieler verpflichtet, nun steht der Verein vor einem Trümmerhaufen. Am Dienstag gab der SCR bekannt, in der kommenden Saison nicht mehr in der zweiten Eishockeyliga zu spielen. Gesellschafter und Geschäftsführer Udo Weisenburger gab in einem offenen Brief bekannt, dass er diese Entscheidung aus finanziellen Gründen treffen müsse.