Suchergebnis

 Auch Olivier Hinse (links) hat sich jetzt in die Liste der Ravensburger Torschützen eingetragen.

Beeindruckende Effektivität der Towerstars

Der Konkurrenz der Ravensburg Towerstars muss nach dem vergangenen Wochenende beim Blick auf die Spielstatistiken endgültig der Schreck in die Glieder gefahren sein. Denn nun hat sogar Olivier Hinse getroffen. Dessen Teamkollegen schossen an den neun Spieltagen der DEL2-Saison zuvor alles kurz und klein, nur der Kanadier hatte kein Glück bei seinen Abschlüssen.

Nun aber scheint der Knoten geplatzt zu sein. Gegen die Lausitzer Füchse war es in der 27.

Über die Schulter in den Winkel: Andreas Driendl überwindet Ben Meisner im Popwerplay.

Towerstars verteidigen Tabellenführung

Sie machen es weiterhin nicht unter fünf Treffern pro Spiel, und natürlich hielt auch die Erfolgsserie weiter an. Die Ravensburg Towerstars siegten am Sonntag vor 1800 Zuschauern in Bad Tölz deutlich mit 7:3. Mit dem zweiten Erfolg des Wochenendes verteidigten die Towerstars ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockeyliga 2.

Maßgeblich für das klare Ergebnis war eine frappierende und den Gegner zugleich ernüchternde Effizienz der Ravensburger.

 Völlig losgelöst: Vincenz Mayer freut sich mit Ondrej Pozivil über eines der vielen Towerstars-Tore gegen Weißwasser.

Ravensburg Towerstars nach Torfestival an der Tabellenspitze

Die Zuschauer in der Ravensburger Eisporthalle haben am Freitagabend ein rauschendes Eishockeyfest erlebt. Im Spitzenspiel der DEL2 besiegten die Ravensburg Towerstars den bisherigen Tabellenführer Lausitzer Füchse mit 9:2 (3:1, 3:1, 3:0) und stürmten auf Platz eins.

Die Towerstars starteten denkbar schlecht. Robbie Czarnik musste früh auf die Strafbank, diese erste Überzahl nutzten die Gäste zur Führung durch Cedric Schiemenz. Ravensburg war aber nur kurz beeindruckt.

Spitzenspiel in Ravensburg

Spitzenspiel in Ravensburg

Towerstars gegen Lausitzer Füchse, Zweiter gegen Erster lautet die reizvolle Partie, auf die sich Eishockeyfans am Freitagabend in Ravensburg freuen dürfen. Die Towerstars können mit einem Sieg die Tabellenspitze übernehmen. Trainer Jiri Ehrenberger hat so gut wie keine Personalsorgen und ist zuversichtlich.

Der EV Lindau will in der Eishockey-Oberliga Punkte holen – wieder mit dabei ist Jon Jäger (rechts) vom EV Ravensburg.

Mit Nachwuchs zur Wiedergutmachung

Wenn die EV Lindau Islanders nach einem durchwachsenen Saisonstart an diesem Wochenende versuchen, das Ziel Play-offs im Auge zu behalten, bauen sie dabei auch auf die Unterstützung zweier Förderlizenzspieler des EV Ravensburg: Der 17-jährige Jon Jäger und der 18-jährige Stefan Rodrigues laufen am heutigen Freitag im Trikot der Islanders aufs Eis. Im Spiel gegen die Blue Devils Weiden (19.30 Uhr) sollen die Nachwuchstalente zeigen, dass sie auch bei den Großen mithalten können.

Ein gewohntes Bild in der aktuellen Saison: Die Ravensburg Towerstars jubeln.

Sorgenfrei ins Spitzenspiel

Als „geheimer Tabellenführer“ sind die Ravensburg Towerstars schon bezeichnet worden, am Freitag (20 Uhr) könnte es dann tatsächlich soweit sein. Mit einem Sieg gegen den Erstplatzierten, die Lausitzer Füchse, würde die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger tatsächlich die Spitzenposition in der Deutschen Eishockey-Liga 2 erklimmen – und das, obwohl sie zwei Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert hat.

Acht Siege, nur eine Niederlage – die bisherige Saisonbilanz der Towerstars kann sich absolut sehen lassen.

 Der gebürtige Bad Saulgauer Rainer Mutschler war viele Jahre Marketingleiter beim VfB Stuttgart. Er moderiert die Sportlerehrun

Titel, Medaillen, Meisterschaft und Abstieg

Er war Cheftrainer der Alpin-Frauen beim Deutschen Skiverband, leitete das Marketing beim VfB Stuttgart und war ein Jahr lang beim Eishockeyverein Towerstars aus Ravensburg für das Sponsoring zuständig. Der gebürtige Bad Saulgauer Rainer Mutschler, der in Kressbronn wohnt, moderiert am Dienstag, 23. Oktober, um 18.30 Uhr die Sportlerehrung im Stadtforum. SZ-Redakteur Dirk Thannheimer hat sich zuvor mit dem 59-Jährigen unterhalten.

Herr Mutschler, haben Sie lange überlegen müssen, als Sie von der Stadtverwaltung gefragt wurden, ob ...

 Towerstars-Trainer Jiri Ehrenberger kann derzeit zufrieden sein.

Auch ohne Spiel läuft es bei den Towerstars

Beim einzigen Spiel des Wochenendes haben die Ravensburg Towerstars einen überzeugenden 7:4-Auswärtssieg bei den Löwen Frankfurt geschafft. Am Sonntag hatten die Towerstars in der Deutschen Eishockey-Liga 2 zwar spielfrei, dennoch durften sich der Tabellenzweite auch da irgendwie als Sieger des Spieltags fühlen.

Denn in den DEL2-Hallen gab es einige so nicht zu erwartende Ergebnisse. Der Tabellenführer Lausitzer Füchse, am Freitagabend der nächste Gegner der Ravensburger, verlor trotz 5:2-Führung noch mit 6:7 nach Verlängerung bei ...


 Robbie Czarnik (links, mit Olivier Hinse) war einer der Torschützen der Ravensburg Towerstars beim Sieg in Frankfurt.

Towerstars sind jetzt Tabellenführer

Starkes Auswärtsspiel der Ravensburg Towerstars. In der Deutschen Eishockey-Liga 2 siegten die Oberschwaben am Freitag bei den Löwen Frankfurt mit 7:4. Kurz vor Ende geriet Ravensburg zwar gehörig unter Druck, am Ende waren die drei Punkte und die Tabellenführung aber verdient.

Den Towerstars gelang ein Traumstart. Nach 75 Sekunden legte Andreas Driendl den Puck gefühlvoll in den Lauf von Mathieu Pompei, der zum 1:0 traf. Schon in der fünften Minute glich Frankfurt aus.