Suchergebnis

 Mächtige Technik, die bis heute funktioniert, hat die Menschen in Kürnbach begeistert.

Mit Dampf zurück ins 19. Jahrhundert

Die Begeisterung für alte Technik hat am Pfingstwochenende viele Interessierte zum 21. Dampffest ins Oberschwäbische Museumsdorf nach Kürnbach gelockt. Der am weitesten angereiste Dampftraktor war „Lena“ und kam aus Andijk in Holland. Ideales Wetter zog über 5500 Besucher ins oberschwäbische Museumsdorf.

Schon beim Betreten des Museumsdorfs hörte man das Geräusch von schnaubenden und pfeifenden Dampfmaschinen. Ebenso deutete der Geruch von verbrannter Steinkohle und Holz auf die historischen Arbeitsgeräte des 19.

 Landrat Heiko Schmid (Mitte) hat mit Axel Burkarth (r.) die Sonderausstellung „Dieselross und Pferdestärken“ im Museumsdorf Kür

„Dieselross und Pferdestärken“: Wie Maschinen die Landwirtschaft verändert haben

Herausragende Exponate wie der 1926er Lanz-Bulldog oder der Bautz- Mähdrescher von 1967 illustrieren bei der Ausstellung „Dieselross und Pferdestärken“ die Entwicklung der Motorisierung der Landwirtschaft im vergangenen Jahrhundert. Landrat Heiko Schmid hat am Sonntag die Sonderausstellung im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach eröffnet.

Geradezu schwärmend erzählte Torsten Albinus, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Museumsdorf, bei der Führung durch die Ausstellung, wie sich die Arbeiten bei der Ernte von 1900 an entwickelt ...

Standesamtliche Nachrichten - Januar 2017

01. Antonia Marianne Pauletti, wSusanne Margarete Pauletti und Torsten Albinus, Hochglend 59, Gestratz02. Lilli Schröder, wMeike Schröder geb. Holteyn und Thomas Andreas Schröder, Ellgassen 14,

Dampffest Kürnbach 2016

Dampffest lockt auch Besucher aus England an

Das Dampffest im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach ist am Wochenende Treffpunkt für Dampfbegeisterte aus ganz Europa gewesen. Viele stolze Besitzer von Dampfwalzen, Dampftraktoren und Lokomobilen sowie von Dampfeisenbahnen scheuten den weiten Weg aus der Schweiz, aus Österreich, aus Berlin, Dresden oder Peisenberg nach Oberschwaben nicht. Einige Gäste kamen sogar aus England, der Hochburg der Dampfbegeisterung.

Klaus Scheef aus Bad Waldsee, Mitglied des Schwäbischen Eisenbahnverein Kürnbach, wundert dies nicht: „Wir sind die ...

Petticoat und Traktor: Freilichtmuseen präsentieren 50er Jahre

Walldürn (dpa/lsw) - Die sieben baden-württembergischen Freilichtmuseen widmen sich in der Saison 2012 den 1950er Jahren. In Kooperation mit dem Südwestrundfunk stellen sie unter dem Motto „Die 1950er Jahre auf dem Land“ die Epoche vor, die von Mobilität, Freizeit- und Konsumverhalten geprägt war. Ausstellungen zu „Reisen und Mobilität“ und „Neue Gebrauchsmaterialien: Plastik und Nylon“ präsentieren unter anderem typische Alltagsgegenstände aus den 1950er Jahren.