Suchergebnis

Toni Kroos

Kroos vor Gladbach-Spiel: „Das ist für uns ein Finale“

Für den deutschen Fußball-Nationalspieler Toni Kroos hat die Partie bei Borussia Mönchengladbach am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) schon entscheidenden Charakter.

„Wir wissen wie wichtig das Spiel ist. Wir stehen schon unter Druck und müssen fast gewinnen. Das ist nicht mehr und nicht weniger als ein Finale für uns“, sagte der Mittelfeldspieler von Real Madrid vor dem Abschlusstraining der Spanier im Borussia-Park. Man müsse die Situation richtig einschätzen.

Abschlusstraining

„Nicht nur staunen“: Gladbach mit Zuversicht gegen Real

Vor dem großen Spiel gegen Real Madrid spricht Marco Rose seinen Spielern Mut zu und appelliert an das Selbstvertrauen seiner Mannschaft.

„Wenn wir in der Champions League dabei sind, wollen wir nicht nur staunen, sondern auch gute Spiele machen und uns beweisen“, sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach am Montag vor dem Duell mit dem 13-maligen Champions-League-Sieger am Dienstag (21.00 Uhr/Sky).

Die kleine Serie in der Bundesliga und der überraschende Punktgewinn bei Inter Mailand machen Mut.

Geister-Clásico

Mit Kroos-Gala: Real-Triumph im Geister-Clásico

So viel Anerkennung bekommt auch ein Toni Kroos nicht jeden Tag. Für die Bilder, mit denen der deutsche Nationalspieler von Real Madrid auf Instagram den 3:1-Sieg im Clásico beim FC Barcelona feierte, gab es in wenigen Stunden mehr als 800.000 „Gefällt-mir“-Herze.

„Großartig“ und „Man of the match“, lobten die Fans. „Kroos hat Real im Camp Nou mit seiner besten Fassung angeführt“, schrieb die Fachzeitung „AS“. Kontrastprogramm derweil in Barcelona: Das dritte sieglose Liga-Spiel in Serie löste im Club von Superstar Lionel Messi ...

181. Clasico

Real Madrid gewinnt Clásico gegen Barcelona 3:1

Nach der Champions-League-Blamage gegen Schachtjor Donezk hat Real Madrid die eigenen Fans mit dem Sieg im 181. Clásico der spanischen Primera División versöhnt.

Das zuletzt schwächelnde Team der Königlichen setzte sich mit 3:1 (1:1) beim FC Barcelona durch und feierte den 74. Sieg im Aufeinandertreffen der beiden spanischen Spitzenmannschaften. Heimische Sportkommentatoren sprachen von einem insgesamt schwachen Spiel, das nicht an die Qualität früherer Begegnungen herangreicht habe.

Zinedine Zidane

Real Madrid vor Barça-Duell unter Schock

Beim FC Barcelona reiben sie sich schon die Hände. Ausgerechnet vor dem Clásico am Samstag steckt Erzrivale Real Madrid in einer überraschenden Krise.

Zwei Niederlagen gegen eigentlich als leicht geltende Gegner, dem 0:1 gegen Aufsteiger FC Cádiz folgte das 2:3 gegen Schachtjor Donezk in der Champions League. „Der Boden unter den Füßen von Real Madrid wankt und das Auswärtsspiel an diesem Samstag im Camp Nou wird zu einem kritischen Tag für die Weißen“, schrieb die Zeitung „El País“.

Marco Rose

Gladbach stolz auf Auftritt bei Inter Mailand

Nach einer kurzen Nacht stiegen die Profis von Borussia Mönchengladbach müde, aber zufrieden am Mailänder Airport Malpensa in den Sonderflug Richtung Heimat.

Der kurzzeitige Frust über das späte Ausgleichstor war am Morgen schon der Zufriedenheit über einen beachtlichen Start in die Champions-League-Saison gewichen. Zwar war sogar ein Sieg bei Inter Mailand zum Greifen nahe, doch beim Fußball-Bundesligisten überwog deutlich der Stolz auf die Leistung beim 2:2 (0:0) in der turbulenten Auftaktpartie der Hammer-Gruppe B.

Manchester City - FC Porto

Real blamiert sich zum Auftakt - Traumtor von Gündogan

Real Madrid hat sich zum Auftakt der Champions League kräftig blamiert und steckt schon früh in der Krise.

Ohne Toni Kroos in der Startelf verlor das Team von Trainer Zinedine Zidane am Mittwoch nach schwacher Abwehrleistung und indiskutabler erster Halbzeit daheim mit 2:3 (0:3) gegen Schachtjor Donezk. Zidane verzichtete auf den angeschlagenen Kapitän Sergio Ramos, Stars wie Kroos und Karim Benzema saßen zu Beginn nur auf der Bank. Bereits am vergangenen Samstag hatte Madrid in der spanischen Liga mit 0:1 gegen den FC Cadiz eine ...

Bayern-Training

FC Bayern: Sorge statt Vorfreude nach positivem Gnabry-Test

Die große Vorfreude des FC Bayern auf den Start in die neue Champions-League-Saison war nach dem positiven Corona-Test von Serge Gnabry erst einmal verflogen.

Zwei Monate nach dem Triumph in der Königsklasse müssen die Münchner vor ihrem Duell am (21.00 Uhr/Sky) gegen Atlético Madrid erst einmal einige Sorgen verarbeiten. Erst nach weiteren Tests am Spieltag weiß Trainer Hansi Flick, wen er für das Duell einplanen kann.

Nach dem Triple in der vergangenen Saison sowie zwei folgenden Supercup-Siegen wollen die Bayern wieder ...

Titelverteidiger

Start ins Ungewisse: Champions League während der Pandemie

Keine zwei Monate nach dem Triumph des FC Bayern beginnt in der Champions League die neue Saison voller Risiken und Hindernisse.

Der Reiz großer Fußballabende mit Superstars und vier Bundesligisten um den Münchner Titelverteidiger leidet unter der Corona-Pandemie, die den überfrachteten Terminkalender jederzeit zusammenkrachen lassen kann. Bis Weihnachten sollen die sechs Gruppenspieltage binnen acht Wochen gespielt werden - die Clubs sind über den gesamten Kontinent verteilt in etlichen Risikogebieten unterwegs.

Champions League

Das bringt die Fußball-Woche

58 Tage nach dem Sieg des FC Bayern wird ab Dienstag wieder in der Champions League gespielt. Vier Fußball-Bundesligisten sind dabei, zwei weitere in der Europa League.

In Deutschland tagt erneut die Taskforce der DFL, um über die Zukunft zu beraten. Zudem beschäftigt weiter die aktuelle Corona-Lage den Profifußball. In Spanien wird der Clásico angepfiffen.

EUROPAPOKAL: Titelverteidiger FC Bayern ist in der Königsklasse am Mittwoch (21.