Suchergebnis

 Was zu Hause klappt, klappt in der Fremde nicht.

TSV-Volleyballer auswärts wieder ohne Chance

Erneut haben die Virngrundrecken aus Ellwangen auswärts nicht überzeugen können und müssen gegen die Oberliga-Volleyballer des TV Rottenburg III eine herbe 0:3-Niederlage einstecken.

Ersatzgeschwächt reisten die Ellwanger Volleyballer zur dritten Mannschaft des Bundesligisten. Neben den Langzeitverletzen Tom Wenczel und Tobias van der Jagt musste Trainer Jürgen Schwenk auf Mittelangreifer Linus Liss verzichten.

Notgedrungen wurde Libero Markus Schimpf als Außenangreifer umfunktioniert und Nachwuchstalent Janos Schaller ...

 Da darf man sich freuen: Die Ellwanger bejubeln Platz eins.

Ellwangen ist spitze

Durch einen hart umkämpften 3:1 (27:25 13:25 27:25 25:23)-Heimerfolg gegen die TSG Tübingen rückt der ungeschlagene Aufsteiger TSV Ellwangen nach vier Spieltagen sensationell an die Tabellenspitze der Volleyball-Oberliga vor. Ermöglicht wurde dies durch den ersten Punktverlust des bis dahin aufgrund des besseren Satzverhältnisses führenden SV Fellbach 3 durch dessen Tiebreak-Sieg gegen den Tabellendritten MTV Ludwigsburg 2.

Die Ellwanger mussten auf Tom Wenczel krankheitsbedingt verzichten und auch Diagonalangreifer Tobi van der ...

 Gehen als Oberligadritter in die Pokalpartie gegen Stuttgart: Die Volleyballer des TSV aus Ellwangen.

Volleyball: Hochzeitsreise und perfekter Start

Mit 3:1-Sätzen ist dem TSV Ellwangen nach einem erfolgreichen Saisonauftakt vor einer Woche nun auch auswärts bei der SG Volley Neckar-Teck ein weiterer Sieg gelungen. Die Virngrund-Recken konnten nahezu in Bestbesetzung antreten. Lediglich Mittelblocker Michael Mahler, auf Hochzeitsreise unterwegs, fehlte Trainer Jürgen Schwenk, der daraufhin erstmals Lorenz Liss von Anfang an aufs Feld schickte. Linus Liss komplettierte die Brüderachse in der Mitte, während auf der Außenposition Markus Hoffmann und Tom Wenczel sowie Flo Bruckmüller auf der ...

 Die Ellwanger Volleyballer (v.l.): Christian Kopp (4), Linus Liss (13), Julius Gaugler (15), Tom Wenczel (16) und Markus Schimp

Volleyball-Landesliga: Hitziges Duell

Am Faschingssamstag treffen die Ellwanger Landesligavolleyballer auf den SSV Geißelhardt und den SV Fellbach IV. Sieben Punkte trennen die derzeit viertplatzierten TSVler von den Gästen aus Geißelhardt - jedoch haben die Hausherren zwei Spiele offen. Im Fall eines Doppelsiegs am Wochenende rücken diese bis auf einen Punkt an den Relegationsplatz heran.

Ein klassisches Sechs-Punkte-Spiel würde man sagen, erwartet die Virngrund-Recken. Im Fall eines Sieges gegen den direkten Konkurrenten und im zweiten Spiel gegen den SV Fellbach IV ...

Volleyball: Drama in vier Sätzen zum Jahresauftakt

Die Landesligavolleyballer des TSV Ellwangen starten mit drei Punkten in ihr Jubiläumsjahr. Zwar wurde die Auswärtspartie gegen die SG Sportschule Waldenburg mit 3:1 (25:19, 23:25, 27:25, 25:10) gewonnen, zurück bleibt jedoch ein fader Beigeschmack durch zwei verletze Spieler auf Ellwanger Seite.

Auf dem vierten Tabellenplatz der Hinrunde überwinterten die Virngrund-Recken. Die Verfolgerrolle sollte es also sein. Eingeschworen und gut erholt, war die Marschrichtung für die Ellwanger klar.

 Der TSV freute sich über den Sieg.

Ellwangen: Druckvoll am Werk

Die erste Herrenmannschaft des TSV Ellwangen gastierte beim SV Fellbach 4 – und gewann am Ende mit 3:1. Trainer Jürgen Schwenk hatte im Vorfeld mit zahlreichen Absagen zu kämpfen, so dass kurzfristig Markus Hoffmann reaktiviert werden musste und mit Pius Maier und Lorenz Liss gerade mal zwei U 18 Spieler auf der Bank saßen.

Ellwangen begann im ersten Satz sehr konzentriert und konnte vor allem über druckvolles Aufschlagspiel die Fellbacher Annahme früh unter Druck setzen.

 Lenard Schwenk (am Boden) mussten mit seinem TSV aus Ellwangen eine empfindliche Niederlage einstecken.

Erste Saison-Niederlage für Ellwanger Volleyballer

Hausen (an) - Die Landesliga-Volleyballer des TSV Ellwangen haben eine streckenweise hochklassige Partie beim TV Hausen mit 1:3 verloren. Eine unrühmliche Rolle hat dabei auch das Schiedsgericht aus Schmiden gespielt.

Gut vorbereitet und mit Ausnahme des Langzeitverletzten Winfried Lingel startete der TSV in die mit Spannung erwartete Partie gegen den Angstgegner TV Hausen in Bestbesetzung. Jedoch erwischte der Gastgeber den besseren Start.

Sie haben gekämpft, alles gegeben und dennoch verloren. Die Volleyballer des TSV Ellwangen müssen die Segel streichen. Da half a

0:3 - Ende aller Träume

Es hat nicht gereicht. Die Volleyballer des TSV Ellwangen müssen schon nach dem ersten von zwei Heimspielen am Wochenende den Abstieg in die Landesliga hinnehmen. Die 0:3-Niederlage und der zeitgleiche 3:2-Sieg des MTV Ludwigsburg II raubten den Ellwangern alle Chancen auf ein weiteres Jahr in der Oberliga.

„Ein Abstieg ist kein Beinbruch“, sagte TSV-Trainer Jürgen Schwenk im Vorfeld des entscheidenden Heimspielwochenendes immer wieder.

Oberliga-Volleyball: TSV verliert im Tie-Break

Die Oberliga-Volleyballer des TSV Ellwangen haben eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen müssen. Gegner war in der heimischen Rundsporthalle der TSV G.A Stuttgart II.

Die Virngrund-Recken erwischten einen hervorragenden Start. Dank platzierter Aufschläge und einer konzentrierten Mannschaftsleistung, konnte sie schnell eine 7:2-Führung erspielen. Die Stuttgarter konnten die Führung im Laufe des Satzes zwar etwas verkürzen, kamen gegen die starke Leistung der Ellwanger aber nicht an.

Oberliga-Volleyball: Ellwanger Herren verlieren

Volleyball-Oberligist TSV Ellwangen hat auch in seinem vierten Rückrundenspiel eine Niederlage einstecken müssen. Beim direkten Abstiegskonkurrenten TSV Eningen verlor die Mannschaft von der Jagst am Samstag mit 1:3.

Ellwangen musste an diesem Spieltag aufgrund des Verletzungspechs von Tobias van der Jagt und Markus Hoffmann verzichten. Das Schlüsselspiel im Abstiegskampf der Oberliga traten die Ellwanger jedoch mit hohen Erwartungen an.