Suchergebnis

 FSV Denkingen siegte beim TV Wehingen sicher mit 1:4. Bereits in der 5. Minute brachte Sven Burkert (11) den Spitzenreiter mit

Wurmlingen kassiert gegen Tuttlingen II eine 0:4-Schlappe

Der erste Spieltag nach der Winterpause hatte in der Fußball-Kreisliga A 2 Überraschungen parat. Zwar gewannen die drei Teams an der Tabellenspitze ihre Spiele, aber der SV Wurmlingen kassierte gegen den Lokalrivalen SC 04 Tuttlingen II eine klare 0:4-Schlappe. Der SV Seitingen-Oberflacht schickte im Baar-Duell die Reserve der SpVgg Trossingen mit 5:0 heim. Schlusslicht SV Schörzingen feierte gegen den Mitaufsteiger FC RW Reichenbach mit 2:0 den zweiten Sieg überhaupt.

Fast alle Auszubildende der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bestanden die Prüfung.

Steinbeis-Schule: 162 Azubis bestehen die Abschlussprüfungen

Bernd Kupfer dürfte sich an seine Zeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gerne zurückerinnern. Der Auszubildende der Firma Hammerwerk Fridingen beendete seine Lehre mit einem Noten-Durchschnitt von 1,2. Insgesamt haben 162 Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden.

Vier Absolventen erhielten einen Preis für überdurchschnittliche Leistungen (Zeugnisschnitt von 1,79), 17 weitere bekamen eine Belobigung (2,29). Weil nur acht Prüflinge ihr Ausbildungsziel nach dreieinhalbjähriger Schulzeit nicht erreichten, lag die Quote der ...

Haller und Patzak neues Trainerduo der SG Durchhausen/Gunningen

In der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2, nehmen ab dem 18. August 15 Mannschaften die Punktejagd in der Saison 2019/20 auf. Das Rennen um die Meisterschaft scheint spannend zu werden. Gleich sieben Vereinen wird der Aufstieg in die Bezirksliga zugetraut. Das ergab eine Umfrage unserer Zeitung unter den Klubs.

Am Ende wird vermutlich eine Mannschaft der fünf Top-Favoriten das Rennen machen. Die größten Chancen werden dem FC Frittlingen und dem SV Tuningen eingeräumt.

 Max Bacher vom gastgebenden ASV Nendingen zwang seinen Kontrahenten von der KG Baienfurt auf beide Schultern.

257 Nachwuchsringer beim Nendinger Jugend-Donau-Cup

Der ASV Nendingen hat sich am Samstag in der Tuttlinger Mühlauhalle glänzend präsentiert. Der Verein richtete zum elften Mal den internationalen Jugend-Donau-Cup im Freistilringen aus. Mit 257 Sportlern aus 32 Vereinen gab es einen neuen Teilnehmerrekord. „Im vergangenen Jahr waren es 197“, freute sich Claus Döbbrick, Jugendleiter und Jugendtrainer des ASV, über die große Resonanz.

Der dominierende Verein war einmal mehr der VfK Eiche Radolfzell, der schon seit einigen Jahren in Deutschland für seine gute Jugendarbeit bekannt ist.

 Luca Ilardo   Foto: pm

Medaillen für drei KG-Ringer

Drei Jugendringern der KG Wurmlingen/Tuttlingen ist es gelungen, beim Turnier in Hornberg mit einem der ersten drei Plätze auf das Treppchen zu kommen. Elf KG-Sportler waren angetreten. Dank starker Konkurrenz aus den Nachbarländern, wie den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz, war das Niveau hoch.

Am ersten Tag waren Kadetten und Mädchen an der Reihe. Pia Wucherer war als einziges Mädchen angereist, traf auf starke Gegnerinnen und landete auf Platz vier.

Siegermannschaft des Turniers und die Verantwortlichen der Rottenacker AH: (stehend von links) AH-Spielleiter Manuel Zeller, Sim

90 Tore in 21 Spielen

Die „Alten Herren“ der Fußballabteilung der TSG Rottenacker haben am Samstag ihr traditionelles „Gerd-Gronau-Gedächtnisturnier“ in der Turn- und Festhalle in Rottenacker veranstaltet. Da kurzfristig krankheitsbedingt fünf Teilnehmer absagten, waren 35 Spieler bei der Auslosung im Topf, die in sieben Teams ausgelost wurden.

Die zahlreichen Zuschauer wurden in der Vorrunde, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde, bestens unterhalten.

Die Meister-Mannschaft der Schützengesellschaft Aalen I (v.l.): Thomas Schicketanz, Maria Bucher, Rainer Schmidt, Eleonore Schul

Aalen sichert sich den Titel

Die Aalener Schützengesellschaft musste im letzten Durchgang der Luftgewehr Kreisliga gewinnen um sich den Meistertitel zu sichern und sie haben es geschafft. Mit 3:2 gewann Aalen in Regelsweiler. Der Zweite Essingen hatte nach dem Rückzug der Dirgenheimer Mannschaft die Punkte sicher.

SV Utzmemmingen II - SV Lauchheim III 1:4. Für Utzmemmingen und Lauchheim ging es noch um den Klassenerhalt, dem entsprechend intensiv wurde um die Punkte gekämpft.

Schelklingen-Hausen (schwarz) hatte auf heimischem Platz gegen den Aufsteiger aus Hundersingen das Nachsehen.

Nur TSG Rottenacker wahrt den Heimvorteil

SV Sigmaringen - SV Ebenweiler 5:2 (2:2). - Tore: 1:0 Daniel Deli (16.), 1:1 Tom Scharfenberg (18.), 2:1 Julian Haberer (25.), 2:2 Ansumana Jobe (30.), 3:2 Julian Haberer (58.), 4:2 Daniel Deli (70.), 5:2 Julian Haberer (81.). - Z.:300. - Der SV Sigmaringen präsentierte sich von Beginn an überlegen, jedoch gab er eine zweimalige Führung aus der Hand und Ebenweiler egalisierte jeweils - jeweils nach Ungenauigkeiten in der Sigmaringer Hintermannschaft.


Der FC Mengen zieht einsam seine Kreise in der Bezirksliga.

Klotz und Hartock schießen Mengen zum Sieg

Der FC Mengen baut in der Fußball-Bezirksliga weiter seine Serie aus. Und auch Alexander Klotz trifft wie er will. Verstärkung erhielt er gegen den SV Hohentengen von Anton Hartock. Am Tabellenende hat es einen Wechsel gegeben: Neues Schlusslicht ist der SV Ebenweiler.

SV Sigmaringen - SV Ebenweiler 5:2 (2:2). - Tore: 1:0 Daniel Deli (16.), 1:1 Tom Scharfenberg (18.), 2:1 Julian Haberer (25.), 2:2 Ansumana Jobe (30.), 3:2 Julian Haberer (58.


Die 89 Abiturienten des IKG

89 Schüler des IKG feiern ihr Abitur

Am Freitag haben im Immanuel-Kant-Gymnasium Schulleiterin Christiane Sturm und der stellvertretende Schulleiter Michael Krauss 89 Abiturienten beim feierlichen Abiturempfang die Zeugnisse und zahlreiche Preise und Urkunden überreicht.

23 Schüler schlossen mit einer Eins vor dem Komma ab. Besonders beeindruckten die Leistungen von Julia Högerle und Luisa Zwick mit einem Abiturdurchschnitt von 1,0. Katharina Hamburg, Sophia Glinka und Luisa Merk erreichten einen Schnitt von 1,1.