Suchergebnis

 Waffenstillstands-Kommission 1919 in Spaa: Staatsminister Matthias Erzberger (Mitte) mit General von Hammerstein und Unterstaat

Waldseer Abgeordneter unterzeichnete Waffenstillstand

100 Jahre ist es her: das Ende des Ersten Weltkriegs. In den Häfen von Kiel und Wilhelmshaven startet die Revolution. Der deutsche Kaiser verschwindet ins Exil. Auf dem Balkon des Berliner Schlosses ruft Karl Liebknecht die sozialistische Republik aus. Auch in Waldsee – damals noch ohne Bad im Namen – ist die Revolution spürbar. Doch was erfuhren die Waldseer von diesen Ereignissen? Wie hat die Revolution hier ausgesehen? Und welche Auswirkungen hatte sie?

Triathlet

Ironman statt Ecstasy: Wie Triathlon ein Leben veränderte

Der blaue Begleiter zählt mit, ohne Pause, ohne Fehler. Er zählt die 21,69 Sekunden, in denen Daniel Busch durchs Schwimmbecken krault, während die Senioren neben ihm vier Züge machen.

Er misst die 237,9 Kilometer, die Busch im vorigen Monat gelaufen ist, morgens früh, abends spät und dazwischen. Er läuft, wenn Busch schläft, er selbst schläft nie. Er besteht aus Silikon, Polyamid und einer digitalen Anzeige.

Geht Buschs Plan auf, fliegt seine blaue Pulsuhr im nächsten Jahr auch mit ihm nach Hawaii.


Die Prinzengarde der Röhlinger Sechtanarren legte einen Gardetanz vom Feinsten auf die Bretter der Röhlinger Sechtahalle.

Ganz Röhlingen ist im Faschingsfieber

Eine mitreißende Faschingsrevue haben Närrinnen und Narren in der ausverkauften Sechtahalle erlebt. In gut viereinhalb Stunden jagte ein Höhepunkt den anderen.

Fasching an der Sechta – das ist etwas zum Genießen. Die 45. Prunksitzung der Röhlinger Sechtanarren (RöSeNa) hat die Gäste, darunter Oberbürgermeister Karl Hilsenbek als Teufel, den oft grauen Alltag für ein paar Stunden vergessen lassen. In bester Stimmung wurde mit den Aktiven und der Sitzungskapelle „Tonics“ geschunkelt, gesungen, getanzt und gelacht.

„Prächtig wirken die neuen Uniformen“

Unsicherheit und Spannung herrschten vor hundert Jahren unter den Menschen. Geradezu Stunde für Stunde wartete man auf Reaktionen als Folge der Ermordung des Erzherzogs und Thronfolgers von Österreich und seiner Gemahlin in Sarajewo. Alles war der Ansicht, dass jetzt der Krieg zwischen Österreich und Serbien unvermeidlich sei.

Was die Gemüter der ganzen Welt – und nicht weniger in Levertsweiler – bewegte, war die Frage, wie sich Russland dazu stellen werde.


Weingarten und der erste Weltkrieg ist das Thema einer Ausstellung, die heute im Schlössle beginnt.

Von der Welfenstadt aus an die Front

Heute beginnt im Schlössle die Ausstellung „Weingarten und der Erste Weltkrieg“. Geöffnet ist ab 18 Uhr.

Schubert, Bach und Beethoven erklangen. „Heil dem Land, das Gott dem Herrn vertraut“ sangen sie, Händels Chorkomposition aus dem Oratorium „Judas Maccabäus“. Es war der 22. November 1914. Drei Monate zuvor waren Soldaten des in Weingarten stationierten 6. Württembergischen Infanterie-Regiments Nr. 124 in Richtung Frankreich ausmarschiert.

Früherer Berliner Museumsdirektor Menghin gestorben

Berlin (dpa) - Die baldige Rückkehr des legendären Schatzes des Priamos und des Eberswalder Goldschatzes auf die Berliner Museumsinsel war bis zuletzt sein Herzensanliegen. Jetzt ist der langjährige Direktor des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte, Wilfried Menghin, gestorben. Er wurde 71 Jahre alt.

Menghin starb bereits am 19. Juni, wie aus den am Wochenende veröffentlichten Todesanzeigen (u.a. im Berliner „Tagesspiegel“) seiner Familie und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hervorgeht.

Blumen schmücken den Sarg der verstorbenen Schauspielerin und Moderatorin Petra Schürmann.

Rosen und Kerzen zum Abschied von Petra Schürmann

Ein perlmuttfarbener Sarg, rote und weiße Rosen sowie leuchtende Kerzen: Seit Samstag nehmen Trauernde in der kleinen Aussegnungshalle in Aufkirchen am Starnberger See von der verstorbenen Petra Schürmann Abschied.

Blumensträuße und eine Schale mit Teelichtern wurden vor die Glasscheibe gelegt, auf dem Sarg dahinter türmen sich Unmengen roter Rosen. Die frühere Fernsehmoderatorin und erste deutsche „Miss World“ hält ein Foto und einen Rosenkranz in den Händen.

Großvater-Namen kommen wieder

Franz, Siegfried, Ludwig, Willi, Otto und Karl: Namen aus Großvaters Zeiten tauchen immer öfter nicht nur in den Todesanzeigen, sondern auch in den Geburtsannoncen auf.

Nationaltorwart Jens Lehmann nannte seine Tochter Lieselotte, der kleine Sohn der Popsängerin Judith Holofernes (Wir sind Helden) heißt ganz preußisch Friedrich.

«Die letzten fünf Jahre zeigen besonders bei den Jungen, dass da eine Rückbesinnung auf die altdeutschen Namen erfolgt», hat die Leipziger Namensforscherin Gabriele Rodriguez beobachtet.

Großvater-Namen kommen wieder

Franz, Siegfried, Ludwig, Willi, Otto und Karl: Namen aus Großvaters Zeiten tauchen immer öfter nicht nur in den Todesanzeigen, sondern auch in den Geburtsannoncen auf.

Nationaltorwart Jens Lehmann nannte seine Tochter Lieselotte, der kleine Sohn der Popsängerin Judith Holofernes (Wir sind Helden) heißt ganz preußisch Friedrich.

«Die letzten fünf Jahre zeigen besonders bei den Jungen, dass da eine Rückbesinnung auf die altdeutschen Namen erfolgt», hat die Leipziger Namensforscherin Gabriele Rodriguez beobachtet.

In der Notaufnahme fällt das Sommerloch aus

FRIEDRICHSHAFEN - Gab es mal einen Mittwoch, der verzweifelter herbeigesehnt worden ist? Morgen, sagen Meterologen, wird die Hitzewelle kurzzeitig unterbrochen. Von kühlen 28 Grad. Bis morgen noch sind die Notaufnahmen der Krankenhäuser überbeschäftigt, sind Sanitäter im Dauereinsatz und Rettungsschwimmer alarmiert. Bloß Bestatter haben weniger zu tun.

Von unserer Mitarbeiterin Kerstin Brauers

"Mittwoch", sagt der Mann, der in einem nicht-klimatisierten Büro in Stuttgart schwitzt, und wir verstehen uns: Mittwoch ist ...