Suchergebnis

Über 450 Auszubildende haben an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Hand

Technische Schule Aalen verabschiedet Absolventen

Trotz Corona haben auch dieses Jahr 50 weibliche und 402 männliche Auszubildende an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Handwerks und der Industrie abgelegt. Leider konnte Schulleiter Bernhard Wagner aufgrund der geltenden Hygieneschutzvorschriften die Absolventen nicht bei der traditionellen zentralen Abschlussfeier in der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums verabschieden. Stattdessen wurden die Zeugnisse von den Klassenlehrern überreicht.

Kein Einvernehmen gab es für den Reitplatz in Langenenslingen.

Keine Einigkeit ums Bauen im Außenbereich

Im Außenbereich einer Gemeinde darf nur bauen, wer dafür privilegiert ist. In der Regel sind das Landwirte, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Gemeinderäte müssen sich in ihren Sitzungen immer wieder mit Bauanfragen dieser Art beschäftigen – so auch neulich in Langenenslingen. Bisher wurde im Gemeinderat eine klare Linie verfolgt: Keine Privilegierung, kein Einvernehmen. In der Sitzung entspann sich darüber eine kontroverse Diskussion.

Letztendlich entscheiden Fachbehörden über solche Baugesuche.

 Preisträger der Richard-Schieber-Stiftung mit Bopfingens Bürgermeister und Vorstand Gunter Bühler (links außen), dem Stiftungsv

Preisvergabe an Abiturienten des Ostalb-Gymnasiums Bopfingen

Jüngst hat die traditionelle Vergabe von Preisen an Abiturienten des Ostalb-Gymnasiums stattgefunden. Während der feierlichen Aushändigung der Abiturzeugnisse am 27. Juli überreichte der Stiftungsvorsitzende, Eugen Abele, 29 Preise der Richard-Schieber-Stiftung für besonders herausragende schulische Leistungen.

Zudem erhielten fünf Preisträger einen zusätzlichen Sonderpreis. So bekamen Lukas Herdeg und Hannes Weizmann eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für ihre besonderen Leistungen ...

Sehr gute Leistungen an den Berufskollegs

107 Schüler des Berufskolleg Wirtschaft, des Berufskolleg Wirtschaftsinformatik und der einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife Technik oder Wirtschaft haben ihre Prüfungen zur Fachhochschulreife bestanden, teilt das Berufliche Schulzentrum Wangen mit. Die Zeugnisübergabe habe Corona bedingt in einem sehr kleinen Rahmen im Klassenverband und in geteilten Gruppen mit den jeweiligen Klassenlehrern und er Abteilungsleiterin Myriam Gompper stattgefunden.

SG-Kapitän Benedikt Jochem und Kai Flamm mit dem Siegerpokal und Siegerwimpel

Bezirkspokal für Bösingen II/Beffendorf I

Bezirkspokal: SV Zimmern II – SG Bösingen II/Beffendorf I 1:4 (1:3). Der Bezirkspokalsieger des Jahres 2020 heißt SG Bösingen II/SV Beffendorf I. Durch einen 4:1 Erfolg im Finale gegen den SV Zimmern II hat die Spielgemeinschaft den Pokal zum ersten Mal gewinnen können.

Vor 350 Zuschauern besiegte die Mannschaft von SG-Trainer Manuel Bantle bei ihrer zweiten Endspielteilnahme nach 2017 auf dem Sportgelände des SV Zimmern den SV Zimmern II, der nach dem 1:2 gegen den SV Seedorf im Finale im vergangenen Jahr, erneut leer ausging.

 Realschule Ehingen

103 Schüler haben ihren Realschulabschluss in der Tasche

Einige Schüler haben an der Realschule Ehingen ihren Abschluss gemacht. Monja Leichtle ist die Schulbeste mit einer Note von 1,0.

Hauptschulabschluss, Klasse 9G: Josip Benjo, Janni Groll, Bernhard Hirschle, Jannik Kramer, Jenny Maurer, Milos Nestorovic (Belobigung), Luca Schrein, Raphael Stvoric, Jan Weber, Martin Wolf, Maximilian Zoll.

Realschulabschluss, 10A: Semih Azak, Felix Bogdan, Ute Dittrich (Belobigung), Kevin Feth, Lukas Frielitz, Cuma Can Gülbay, Nicole Horn (Preis), Michael Huber, Sebastian Huber (Belobigung), ...

Jochen Münz

Abiturfeierlichkeiten am Technischen Gymnasium Ehingen

Mit viel Engagement seitens der Lehrer und gut vorbereiteten Schülern gelang dieses Jahr auch trotz der Einschränkungen durch die Corona-Maßnahmen an den Schulen ein ordentliches Abitur am Technischen Gymnasium in Ehingen.

Schulleiter Jochen Münz konnte an einem sonnigen Freitagnachmittag 34 frischgebackene Abiturienten in einer feierlichen Zeugnis- und Preisverleihung hinaus ins Leben entlassen.

Aus der TGI (Technisches Gymnasium, Schwerpunkt Informationstechnik) waren unter den insgesamt 16 Schülerinnen und Schülern ...

 Die Absolventinnen und Absolventen der Klasse 10.

30 Absolventen an der Karl-Stirner-Straße in Rosenberg

Zwölf Neunt- und 18 Zehntklässler haben in der Aula der Karl-Stirner-Schule in Rosenberg ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften gab es keine gemeinsame Feier, die Abgangsklassen wurden getrennt verabschiedet. Bürgermeister Tobias Schneider sprach ein Grußwort, in dem er den Wert von Bildungseinrichtungen betonte. Er freute sich, dass die generalsanierte und erweiterte Rosenberger Schule nun beste Voraussetzungen für Lernen bieten könne.

 Der Abiturjahrgang des Ostalb-Gymnasiums.

Sehr erfolgreicher Abiturjahrgang am Ostalb-Gymnasium Bopfingen

Am Ostalb-Gymnasium Bopfingen fanden die mündlichen Abiturprüfungen unter Leitung von Pascal Bizard statt. 51 Schüler haben das Abitur mit zum Teil sehr guten Leistungen bei einem Notendurchschnitt des gesamten Jahrgangs von 2,2 bestanden. Insgesamt 29 Abiturienten werden mit Preisen oder Belobigungen ausgezeichnet.

Jahrgangsbester ist Felix Mühlhäuser mit der Note 1,3. Im Rahmen der Verabschiedung konnten zahlreiche Sonderpreise und die Preise der Richard-Schieber-Stiftung überreicht werden.

Lehrling im Elektrohandwerk an seinem Ausbildungsplatz: „Wir wollen den Besten einen durchgängigen Karriereweg bieten.“

Vom Lehrling zum Master: Handwerkskammer Ulm erarbeitet neue Ausbildungsstrukturen

Das Handwerk – und damit auch Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm – hat zwei Probleme: Zum einen müssen die Betriebe für ihre Ausbildung Nachwuchs gewinnen – und zwar im Kampf gegen akademische Institutionen, die auf seit Jahren steigende Studierendenzahlen bauen können. Und zum anderen benötigen die Unternehmen Facharbeiter, die die immer aufwendiger und komplexer werdenden Technologien im Alltag umsetzen. Sprich: in die Häuser und Autos einbauen, auf Dächer und in Kellern installieren.