Suchergebnis

 Von links: Anja Schill-Kessler mit Ursula Kurz, Teresa Weiß, Nico Mangold mit Ulli Kurka und Marketing-Manager Tobias Oker.

„Ipf- und Jagst-Zeitung“ überreicht Gewinnspiel-Preise

Zusammen mit „fahrRad Schill“ aus Dorfmerkingen hat die „Ipf- und-Jagst-Zeitung“ im Ausstellungszelt der Ipfmesse in Bopfingen ein Preisausschreiben veranstaltet. In den Räumlichkeiten von Zweirad Schill in Dorfmerkingen konnten sich zwei der Gewinner bereits einen ersten Eindruck verschaffen, wie sie ihren Gutscheinen im Wert von je 1500 Euro nutzen können.

Diese beiden Gutscheine gingen an Ursula Kurz und Nico Mangold, überreicht von Inhaberin Anja Schill-Kessler sowie Ulli Kurka.

In Walhausen, am zweiten Tag des Wanderprojekts „Nahtour erleben“ haben sich noch einmal mehr Wanderer eingefunden als zum Start

„Nahtour erleben“ Teil zwei: In Waldhausen geht es der Härtsfeld-Sonne entgegen

Noch einmal mehr Teilnehmer konnten die „Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung“ und natürlich der diesmalige Gastgeber, die Ortsgruppe Waldhausen des Schwäbischen Albvereins, bei strahlendem Sonnenschein begrüßen. Der zweite Teil von „Nahtour erleben“ stand auf dem Programm und sollte die diesmal gut 70 Teilnehmer rund 14 Kilometer durchs Härtsfeld führen.

Ein Projekt, viele Partner „Nahtour erleben“ ist ein Projekt der „Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung“, das dieses gemeinsam mit den Partnern Kreissparkasse Ostalb, ...

Schlechte Laune? Davon war trotz des Regens bei den Teilnermern nichts zu spüren.

„Nahtour erleben“ in Hüttlingen gestartet: Der Regen hat sie nicht aufgehalten

An diesem Sonntag ist die Natur erhört worden: Es hat geregnet, was das Zeug hält. Endlich, mag so manch einer gedacht haben. Knapp 60 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde haben dadurch aber gleich einmal erlebt, dass der Name „Nahtour erleben“ nicht einfach bloß ein schön klingender Titel ist.

Der Name des Wanderprojekts war also nasser Programmpunkt. Doch davon gänzlich unberührt haben sich am frühen Sonntagmorgen immer mehr Menschen auf der Terrasse des schmucken Wanderheims der Ortsgruppe Hüttlingen des Schwäbischen Albvereins ...

Erneut nehmen wieder über 500 Schülerinnen und Schüler am Projekt „Zeitungstreff“ teil, das am 24. Januar startet.

Das Projekt „Zeitungstreff“: eine stabile Größe

Schulen gehören zu denen, die besonders unter der Corona-Pandemie zu leiden hatten und haben. Vielleicht tut es da ganz gut, eine stabile Größe im sich ständig verändernden Schulalltag zu haben. Denn eine solche ist das Projekt „Zeitungstreff“, dass die „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“ gemeinsam mit der mct Dortmund und Partnern aus der Region anbieten. Am Donnerstag war Auftaktveranstaltung für den „Zeitungstreff 2022“ – coronabedingt natürlich digital.

 Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen bei der „NahTour“-Wanderung gegen 6.30 in Richtung Sonnenaufgang.

Wanderaktion „NahTour erleben“ ist großer Erfolg: Neuauflage bereits in Planung

Der Auftakt zur Wanderaktion „NahTour erleben“ der „Ipf- und Jagst-Zeitung/Aalener Nachrichten“ in Zusammenarbeit mit der AOK und der Kreissparkasse Ostalb ist auf große Resonanz gestoßen. Bereits um 6.30 Uhr zogen die 60 angemeldeten Teilnehmer los in Richtung Sonnenaufgang und begaben sich auf die etwa zehn Kilometer lange Wanderung.

Die AOK Ostwürttemberg als Partner der Aktion überraschte die Wandersleute unterwegs mit dem AOK Gesundheitsmobil.

In Zeiten von Homeschooling und Distanzunterricht wird in der diesjährigen Ausgabe des Medienprojekts „Zeitungstreff“ der „Aalen

„Zeitungstreff“ unter neuen Vorzeichen

Viel wird zurzeit über Präsenz- und Distanzunterricht an Schulen diskutiert. So findet auch der „Zeitungstreff“, das Medienprojekt der „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“, unter ganz neuen Vorzeichen statt. Trotzdem werden sich über 600 Schülerinnen und Schüler aus 33 Klassen aus dem gesamten Verbreitungsgebiet bis zum 19. März damit beschäftigen, wie Nachrichten entstehen, wie Richtiges von Falschem unterschieden werden kann, wie man eine gute Recherche anpackt.

 Gewinnen macht gute Laune: 14 Teilnehmer des Gewinnspiels der Ipf- und Jagst-Zeitung beim Kalten Markt haben jetzt in der Gesch

Gewinner freuen sich über Fußballtickets und Geschenkgutscheine

Spannung hat am Freitagnachmittag bei 14 Teilnehmern eines Gewinnspiels geherrscht. Zwar wussten sie bereits, dass es sich für sie ausgezahlt hat, beim Kalten Markt eine Karte mit ihrem Namen in den großen Topf der Ipf- und Jagst-Zeitung zu stecken. Denn sie wurden aus mehr als 1000 Teilnehmern als Gewinner gezogen und in die Geschäftsstelle ihrer Lokalzeitung eingeladen. Welchen Preis sie dort aber erhalten würden, stellte sich erst bei der Ziehung vor Ort heraus.

 Bei der Gewinnübergabe in der Geschäftstelle der Ipf- und Jagst-Zeitung freuen sich (von links): Gabi Weber von der Geschäftsst

Glöckchen bringt Familie Wildermuth Glück

Rechtzeitig zum Fest hat die Familie Wildemuth aus Tannhausen ein Geschenk erhalten. Einen Gutschein über 50 Euro für das Ellwanger Wellenbad haben der achtjährige Marius, seine sechsjährige Schwester Nina und ihre Eltern Eva und Michael Wildermuth in der Geschäftsstelle der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ aus den Händen von Marketingleiter Tobias Oker und Gabi Weber von der Geschäftsstelle entgegengenommen. Sie hatten Glück beim Weihnachtsgewinnspiel der Zeitung.

 Der vierjährige Levin Riek aus Abtsgmünd hat bei der Schnitzeljagd der „Aalener Nachrichten“ den Hauptpreis eingeheimst. Einen

Levin ist der Schnitzeljagd-König

Mehrere Hundert Teilnehmer haben sich im Rahmen der Sommeraktion „Aalen City für Kids“ des Innenstadtvereins Aalen City aktiv (ACA) an der Schnitzeljagd der „Aalener Nachrichten“ beteiligt. Jetzt stehen die Gewinner fest. Den Hauptpreis in Form eines City-Star-Gutscheins in Höhe von 150 Euro hat der vierjährige Levin Riek aus Abtsgmünd gewonnen.

Am Mittwochmorgen überreichten Myriam Henninger vom ACA und Tobias Oker, Marketingmanager der Ostalb Medien GmbH, dem Jungen den Gewinn, den er mit seiner Mutter Sonja sofort im Geschäft ...

 Stefan Schempp (von links), Schulleiter der Abtsgmünder Friedrich-von-Keller-Schule, Frank Hose vom Energieversorger EnBW ODR u

EnBW ODR ermöglicht Abtsgmünder Schülern tägliche Zeitungslektüre

Der Ellwanger Energieversorger EnBW ODR hat für ein Jahr lang eine Lesepatenschaft für die Abtsgmünder Friedrich-von-Keller-Schule übernommen. Zwölf Monate lang werden in einem Ruheraum im Ganztagesbereich der Verbundschule die „Aalener Nachrichten“ kostenlos für die Schüler ausliegen.

Rund 750 Schüler besuchen die Verbundschule, die Grund-, Werkreal- und Realschule unter einem Dach vereint. Der Ruheraum, in dem, so Schulleiter Stefan Schempp, „gearbeitet, gelernt und gelesen“ wird, befindet sich im jüngst erst eröffneten neuen ...