Suchergebnis

Das Doppel Josef Wanner (l.) und Markus Klein war für den TSV Erbach erfolgreich.

Siege auf der ganzen Linie

Ein sehr erfolgreiches Wochenende liegt hinter den aktiven Mannschaften der Region. Sowohl Landesligist TSV Erbach, als auch die SG Öpfingen in der Bezirksliga und SC Bach, TTC Ehingen gewannen. Nur der SC Berg tanzte aus der Reihe.

Herren Landesliga 4. Der TSV Erbach hatte einen starken Rundenbeginn. Gegen SC Staig II gewannen Marcel Klein/Sefa Dogan, Stefan Staudenecker/Max Mößlang und Josef Wanner/Markus Klein gleich alle drei Doppel.

Die Tischtennis-Damen I des SC Berg (im Bild Jasmin Stocker, links, und Nadine Wollinsky) spielen nach einer mit der Meisterscha

Nach langer Pause beginnt die Runde

Wie in anderen Sportarten hat auch der Tischtennis der Pandemie Tribut zollen müssen. Im März war plötzlich Schluss mit der Rückrunde. Nach exakt einem halben Jahr Pause beginnt nun am kommenden Wochenende 19./20. September die Saison 2020/21. Aber noch sind nicht alle Mannschaften aus der Region gefordert.

Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt beginnt der Bezirk Ulm die Punkterunde nur etwas zögerlich. Nicht in allen Ligen wird bereits am ersten offiziellen Spieltag auch an die Tische getreten.

 Mundschutz muss sein: Auch beim Anschneiden der Torte gehen Anja und Samuel Rempp auf Nummer sicher.

So läuft eine Hochzeit in Zeiten von Corona ab

Das Hoffen und Bangen eines frisch gebackenen Ehepaars hat sich gelohnt: Nachdem lange nicht klar war, ob und in welcher Form eine kirchliche Hochzeit inklusive Feier in der aktuellen Zeit möglich sein würde, zeigen sich Anja und Samuel Rempp am Ende überglücklich, es hat noch funktioniert. Doch die Monate, die ihrem Hochzeitstermin Anfang August vorausgingen, waren nichts für schwache Nerven.

„Ich erinnere mich noch gut daran, wie wir während des Lockdowns wandern waren und mein Verlobter meinte, er halte es für unwahrscheinlich, ...

Meilenstein bei der Freiwilligen Feuerwehr Wurmlingen: Am Samstag wurde das neue Löschfahrzeug LF 10 geweiht. Darüber freuten si

Wurmlingens neues Löschfahrzeug geweiht

Quasi den „großen Wumms“ hat es dieser Tage nicht nur in der Finanzpolitik der Bundesrepublik, sondern auch in der Gemeinde Wurmlingen gegeben: Am Samstag wurde die 437 000 Euro schwere Investition der Kommune, das neue Löschfahrzeug LF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Wurmlingen, geweiht. Ersetzt wird damit ein Oldtimer, das 44 Jahre alte LF 16.

In Corona-Zeiten fand die Weihe eher im kleine Kreis statt – mit Bürgermeister Klaus Schellenberg, dem katholischen Geistlichen Maurice Stephan und seinem evangelischen Amtsbruder Johannes ...

 Der VfL Munderkingen zog im Bezirksklasse-Derby gegen den TTC Ehingen den Kürzeren. Das einzige Doppel für den VfL gewannen Dan

Munderkingen verliert Derby

Auch im Spiel der Rückrunde der Tischtennis-Bezirksklasse haben die Ehinger Herren I in Munderkingen nichts anbrennen lassen. Der TSV Erbach spielte in der Landesklasse erstmals in dieser Runde unentschieden. Kaum erwartet wurde die Öpfinger Niederlage in der Bezirksliga-Begegnung in Obenhausen.

Herren Landesklasse 7: Erstmals in dieser Saison musste der TSV Erbach zu Hause Federn lassen. Die Gastgeber gewannen nur ein Eingangsdoppel, dann aber das Schlussdoppel jeweils durch Marcel Klein/Sefa Dogan.

 Das zauberhafte Männerballett.

Queen Elisabeth und die Backstreet Boys

In Friedingen hat der traditionelle Bürgerball des Fördervereins des Musikvereins stattgefinden. In der Gemeindehalle führte „Queen Elisabeth“ alias Sybille Frank durchs abwechslungsreiche Programm.

Im ersten Programmpunkt begrüßten die Nachwuchsakteure des Musikvereins die Gäste. Die MV-Mädels (Manuela Ott, Theresia Munz, Franzi Munz, Anna Munz, Nicole Hölz und Vanessa Schmid) folgten unter der Leitung von Franzi Munz mit einem schwungvollen Tanz und auffallend bunten Trainingshosen.

HSG Neckartal ist der Titel kaum mehr zu nehmen

In der Handball-Bezirksliga der Männert feierte der TV Aixheim II mit 26:20 einen deutlichen Derby-Sieg gegen die HSG Rottweil II. Die Samen der Donautal-HSG II schlagen in der Bezirksliga die TG Schwenningen knapp mit 25:24..

Bezirksliga MännerMit einem ungefährdeten Sieg beim Tabellenletzten Streichen konnte Schömberg die Tabellenführung übernehmen. Durch den Heimsieg gegen die Rottweiler Reserve verbesserte sich der Tabellenvorletzte Aixheim 2 gleich um drei Plätze.

Diese Mitglieder sind bei der Hauptversammlung geehrt worden.

Stadtkapelle Munderkingen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

So viele Besucher und Trucker wie noch nie beim Sommerfest, viele Musiker-Hochzeiten und Wertungsspiele: Das war das Jahr 2019 für die Stadtkapelle Munderkingen. Bei der Hauptversammlung am Freitag im Rössle machte Vorsitzender Julian Spranz klar: „Wir können auf ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr zurückblicken.“

Spranz musste die Sitzung alleine stemmen, weil seine Vorstandskollegen Martina Schelkle und Sebastian Locher erkrankt waren.

Mann steht verkleidet an einem Bügeleisen

Zunftmeister macht am Bügelbrett keine so gute Figur

Am Wochenende hat es in Hoßkirch ein großes Narrenfest gegeben. 25 Jahre Narrenverein Hoßkirch und das Regionstreffen Oberschwaben des Verbandes Alb-Bodensee-oberschwäbischer Narrenvereine (VAN) haben den Grund zum Feiern gegeben.

Den musikalischen Auftakt zu einem feurig, lebendigen Zunftmeisterempfang leisteten der Musikverein Hoßkirch. Mit fetzigen Musikstücken wie auch „Jessas jessas heidanei….“ wurde sofort der Saal in närrisch frohe Stimmung gebracht.

 Tobias Bär (3. v. l.), Leiter des Hospiz Haus Maria Biberach, freute sich über den Scheck, den Manfred Fröhner (links), Max Reh

Elektro Rehm spendet an Hospiz

Die Firma Elektro Rehm aus Oggelshausen hat 4000 Euro an das Hospiz Haus Maria in Biberach gespendet. Die Firma unterstützt das Hospiz inzwischen seit neun Jahren. „Uns liegt der Besuch im Hospiz Haus Maria in Biberach um die Weihnachtszeit sehr am Herzen“, betonten Sabine Rehm-Heinzelmann, Manfred Fröhner und Max Rehm bei der Übergabe der Spende an Tobias Bär (2. v. r.).

Das Geschäftsführertrio hatte es sich nicht nehmen lassen, den symbolischen Scheck persönlich zu überreichen.