Suchergebnis

Die Borst-Kreuzung ist vielen Ehingern schon lange ein Dorn im Auge.

Regierungspräsident Tappeser: „Die Borst-Kreuzung ist Formsache“

Regierungspräsident Klaus Tappeser und seine Behörde, das Regierungspräsidium Tübingen, sind seit der Corona-Krise besonders gefordert. Im Gespräch mit SZ-Redaktionsleiter Tobias Götz hat der Regierungspräsident nicht nur über Corona und über Infrastrukturprojekte wie die Borst-Kreuzung, die Umfahrungen in Rißtissen und Deppenhausen gesprochen, sondern auch über das Biosphärengebiet und die Schulen.

Herr Tappeser, wie sehr hat die Corona-Pandemie bisher die Arbeit des Regierungspräsidiums beeinflusst?

Ralf Lindner (links) und Peter Kienle sprechen über eine Fasnet, die eigentlich nicht stattfindet. Das Bild entstand bei der Fas

„Fasnet lebt von der persönlichen Begegnung“

Wenn Treffen, Feiern und persönlicher Austausch aufgrund der Corona-Regelungen nicht möglich sind, ist viel Kreativität gefordert. Auch im Fall der Fasnet müssen die Zünfte in diesem Jahr die Tradition an sich komplett umdenken. Vieles muss ausfallen, manches wird ins Internet verlegt. Doch wie kann in solchen Zeiten überhaupt Fasnetsstimmung aufkommen und welchen Aufwand müssen die Zünfte hierfür betreiben? Über diese und weitere Themen haben SZ-Lokalchef Tobias Götz und Redakteurin Selina Ehrenfeld mit dem Ehinger Narrenchef Peter Kienle ...

An den drei Zufahrten zum Bahnübergang sind Absperrgitter vorgesehen

Bahnübergang wird für Autos gesperrt

Einstimmig hat der Gemeinderat Altshausen sich am Mittwochabend für die Sperrung des Bahnübergangs in der Bismarckstraße entschieden. Das gilt allerdings nur für den motorisierten Verkehr, Fußgänger und Radfahrer können weiterhin über die Gleise ins Ried. Die Verkehrskommission muss der Maßnahme noch zustimmen.

Der Bau der Unterführung in der Bismarckstraße beginnt voraussichtlich 2024. Um nach mehreren tödlichen Unfällen mit Autofahrern die Sicherheit an der Stelle zu erhöhen, soll der Übergang bis zum Bau gesperrt werden.

 Laut Beschluss ist aktuell vorgesehen, dass sich nur ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen darf. Kinder unter 14 solle

Hagel fordert Nachbesserungen bei den Corona-Regeln - Was jetzt gilt

Der CDU-Landtagsabgeordnete Manuel Hagel hat um eine Nachbesserung der Corona-Regeln gekämpft. Redaktionsleiter Tobias Götz hat bei dem Ehinger nachgefragt, warum.

Herr Hagel, in einem offenen Brief an Ministerpräsident Kretschmann haben Sie mit weiteren Kollegen der CDU-Landtagsfraktion gefordert, dass in Sachen Kontaktbeschränkungen nicht die volle Härte angewendet wird. Laut Beschluss ist aktuell vorgesehen, dass sich nur ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen darf.

Polizeiruf 110

Krimireihe „Polizeiruf 110“ wird 50

Aus dem sozialistischen Gegenwartsfilm ist nach Ansicht vieler Zuschauer der bessere „Tatort“ geworden: 2021 wird die Krimireihe „Polizeiruf 110“ 50 Jahre alt.

Sie gehört zu den wenigen Formaten, die nach 1990 den Sprung vom DDR-Fernsehen ins vereinte Deutschland geschafft haben - und dort sogar auf den prominenten Sendeplatz am Sonntagabend. Im Juni 2021 (27.6.) hat der „Polizeiruf“ das runde Jubiläum, sieben Monate nach dem bundesrepublikanischen ARD-Klassiker „Tatort“.