Suchergebnis

 Tino Berthold ist Vorsitzender des Gesamtelternbeirats der Stadt Villingen-Schwenningen.

„Brandschutz ist ein Dauerbrenner für uns“

Tino Berthold weiß ganz genau, was er will, nun, da das neue Schuljahr begonnen hat. Viele und detaillierte Infos zu einigen heißen Themen, die der Gesamtelternbeirat (GEB) der Stadt VS noch immer nicht ad acta legen kann, allen voran der Brandschutz, wie Berthold im Interview mit Eva-Maria Huber darlegt:

Sie stehen an der Spitze des GEB in Villingen-Schwenningen: Sie machen weiter?

Klar, wenn ich wieder gewählt werde. Die Arbeit macht ja auch Freude.

 Michael Grieshaber reicht sein Amt als Gesamtelternbeiratsvorsitzender jetzt weiter.

Gesamtelternbeirat: Heißes Eisen wandert weiter

Michael Grieshaber hat bald wieder mehr Zeit: Das engagierte wie streitbare Vorstandsmitglied des Gesamtelternbeirates (GEB) VS scheidet aus. Was er seinem Nachfolger an der Spitze, Tino Berthold, hinterlässt: Neben einer durchwachsenen Bilanz auch das weiterhin heiße Eisen Brandschutz.

Grieshabers Zeit als zunächst Vorsitzender und nun stellvertretender Vorsitzender des Gesamtelternbeirates VS und Elternbeiratsvorsitzender an der Karl-Brachat-Realschule in Villingen ist aus ganz einfachem Grund abgelaufen: Die Schulzeit seiner ...

Woche für Woche gehen Schüler zu „Friday For Future“-Demos – und das seit über einen Jahr.

Das sagen die Schulen zu den Klimademos

Warum gehen Jugendliche freitags auf die Straße? „Die haben doch nur kein Bock auf Schule“ oder „die kümmern sich um unsere Zukunft“: Nicht nur Schüler sehen die Fridays for Future-Demonstrationen unterschiedlich, das Meinungsbild ist auch bei Schul-und Elternvertretern nicht homogen.

Seit gut einem Jahr gehen Schüler bundesweit auf die Straße, um für besseren Klimaschutz zu demonstrieren. Den allgemeinen Kundgebungen für einen deutlich besseren Klimaschutz schließen sich viele Schüler und vereinzelt auch Erwachsene aus VS an.

 Gaben den Eltern Auskunft: Andrea Breinlinger Müller, Sabine Rösner, Gabriele Cernoch-Reich und Manfred Koschek (von links).

Schüler werden vom Bus stehen gelassen

Auch die Medienoffensive, Elterntaxis und die Gleichbehandlung von Schülern an Schulen mit Ganztagsbetrieb in Wahlform waren heiße Themen bei der GEB-Sitzung.

Auf Anfrage berichtete der geschäftsführende Schulleiter der Gymnasien, Manfred Koschek, in seiner letzten Sitzung vor der Pensionierung von den Auswirkungen der Medienoffensive des Landes. Bei einer Infoveranstaltung für Schulen seien gerade Medienentwicklungspläne abgefragt worden und mobile Medienstationen vorgestellt.

Gekickt wird beim Turnier nicht nur auf dem Spielfeld.

65 Mannschaften messen sich im Unterbachstadion

Die Fußball-Jugendabteilung des SV Spaichingen lädt vom 5. bis 7. Juli zum 31. großen Jugend-Fußballturnier ins Stadion Unterbach ein. 650 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 14 Jahren sowie über 150 Trainer, Betreuer und Eltern von nah und fern werden in Spaichingen zu Gast sein.

Über 200 ehrenamtliche Helfer sind beim Zeltaufbau, der Bewirtung und Betreuung der Gäste im Einsatz, teilt der SVS mit: „Schon lange sind wir mit 65 Mannschaften ausgebucht“, so wird Fußball-Jugendleiter Walter Nierlich zitiert, der mit seinem Team ...

SV Spaichingen erwartet 65 Junioren-Mannschaften

Zum 31. Mal lädt die Fußball-Jugendabteilung des SV Spaichingen vom 5. bis 7. Juli zum großen Jugend-Fußballturnier ins Stadion Unterbach ein. 650 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren sowie über 150 Trainer, Betreuer und Eltern von nah und fern werden am ersten Juli-Wochenende in Spaichingen zu Gast sein.

Mehr als 200 ehrenamtliche Helfer sind beim Zeltaufbau, der Bewirtung und Betreuung der Gäste im Einsatz: „Schon lange sind wir mit 65 Mannschaften ausgebucht“, so Fußball-Jugendleiter Walter Nierlich, der mit seinem ...

 Das rege Vorstandsteam: (vorne von links) Marco Schum, Isabell Zachert, Irina Solowiejko, Violeta Supljina, Peter Poschik, (hin

Keine Lehrer für die freien Stellen

Michael Grieshaber, bis dato Vorsitzender des Gesamtelternbeirats Villingen-Schwenningen, hat sein Amt abgegenem und agiert nun in der zweiten Reihe als stellvertretender Vorsitzender des Gesamtelternbeirats. Sein Stellvertreter Tino Berthold wurde als Vorsitzender gewählt, Petra Kraus, bleibt Stellvertreterin.

Zu einer internen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen hatte sich der Gesamtelternbeirat am Montag Abend in der Gartenschule in VS-Schwenningen getroffen.


Das Vorstandsteam des Gesamtelternbeirats und seine Beiräte (von links): Peter Poschik, Petra Krauss, Michael Grieshaber, Tino

Erheblicher Frust, der Schule macht?

Es war die erste Sitzung des Gesamtelternbeirats (GEB) im laufenden Schuljahr. Daher hatten Vorstand und Mitglieder gehofft, dass die Stadt einen Vertreter entsendet. Vergebens: Es blieben enttäuschte Gesichter und jede Menge offene Fragen.

Die Sitzung am Donnerstagabend im Neubau des Gymnasiums am Deutenberg begann unkonventionell. Denn während die Verabschiedung für gewöhnlich am Ende einer Veranstaltung erfolgt, eröffnete der Vorsitzende Michael Grieshaber die Plenumssitzung mit einer.


Die Geehrten: (v.l.) Gerhard Schätzle, Schriftführer, Roland Hermle, Chorleiterin Ursula Riehm, Berthold Dettinger, Nino Catone

Sänger hören viel Lob von der Chorleiterin

Zahlreiche Ehrungen haben im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Deilinger Liederkranzes gestanden. Chorleiterin Ursula Riehm war voll des Lobes für die Sänger.

Schriftführer Gerhard Schätzle blickte auf 2016 zurück. Bei verschiedenen Konzerten, Feiern und kirchlichen Anlässen sei der Liederkranz tonangebend dabei gewesen, auch auswärts. Etwa beim Liederabend im April mit mehreren Gesangvereinen und Mezzasopranistin Merlind Witte, bei dem Vorsitzender Gerhard Stier die Landesehrennadel bekam.


Fetzen des Teppichbodens in einem der Klassenzimmer des Schulverbundes.

Der vergebliche Kampf um die Sicherheit

Der katastrophale Zustand im Gebäude des Schulverbundes in VS-Schwenningen ist die eine Sache, die Sicherheit der Schüler und Lehrer die andere, die Schulleiter Bernd Ellinger seit Jahren beschäftigt. Und nach sieben Jahren Einsatz und Kampf reicht es Ellinger.

Er startet einen letzten Versuch, um endlich Klarheit zu bekommen, wie es an seiner Schule weitergeht. Zusätzlich hat sich auch der Elternbeirat eingeschaltet und einen offenen Brief an die Stadtverwaltung und die Gemeinderatsfraktionen geschrieben.