Suchergebnis

Auslosung

Bayern vor beschwerlichem Königsweg - Leipzig gegen Atlético

Auf der Jagd nach dem Triple muss der FC Bayern in der Champions League den beschwerlichen Königsweg beschreiten, RB Leipzig bekommt es bei der Corona-Endrunde in Lissabon zunächst mit Klopp-Bezwinger Atlético Madrid zu tun.

Schon im Viertelfinale könnte der deutsche Rekordmeister aus München auf den FC Barcelona mit Lionel Messi treffen. Danach drohen ein brisantes Wiedersehen mit Ex-Coach Pep Guardiola und Manchester City, der große Champions-League-Klassiker gegen Real Madrid oder das nächste Superstar-Duell gegen Cristiano ...

Benjamin Henrichs

Hwang und Henrichs: RB Leipzig macht erste Transfers perfekt

Erst der nächste Salzburg-Import, dann ein deutscher Nationalspieler: RB Leipzig hat die ersten Sommer-Transfers unter Dach und Fach gebracht.

Mit Hee-chan Hwang von Schwesterclub Salzburg kommt ein schneller Stürmer als bereits 17. Spieler von Österreich nach Sachsen und soll als Nachfolger des zum FC Chelsea verkauften Timo Werner einspringen. Augenscheinlichstes Indiz: Hwang bekommt die Rückennummer 11 des deutschen Nationalspielers.

Kai Havertz

„Sportbild“: Havertz will Leverkusen um Freigabe bitten

Nationalspieler Kai Havertz will Bayer Leverkusen nach Informationen der „Sportbild“ auf jeden Fall in diesem Sommer verlassen.

Demnach werde der vertraglich noch bis 2022 an Bayer gebundene 21-Jährige die Rheinländer „in Kürze um die Freigabe bitten“. Nach Informationen des Blattes sei der FC Chelsea derzeit als einziger Club dazu bereit, die geforderten rund 100 Millionen Euro als Ablösesumme zu bezahlen. Der Club aus London hatte gerade erst Havertz' Nationalmannschaftskollegen Timo Werner von RB Leipzig verpflichtet.

RB-Boss

RB Leipzig erwartet weiter Gehaltsverzicht seiner Profis

Fußball-Bundesligist RB Leipzig erwartet, dass seine Spieler weiter auf Teile ihres Gehalts verzichten.

„Trainer, Sportdirektor, Management und Geschäftsführung verzichten bis zum Jahresende. Da klar ist, dass wir nicht vor ausverkauftem Haus in die neue Saison starten, gehe ich davon aus“, sagte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff dem „Kicker“, „dass auch die Mannschaft erneut ihren Beitrag leisten wird.“ Bisher verzichten die RB-Spieler bis zum Saisonende auf zehn Prozent ihres Gehalts.

Bayer-Frust

Bayer Leverkusen auch mit Havertz nur Vize

Nach kurzer Bedenkzeit hängte sich Kai Havertz die Silbermedaille doch noch um den Hals. Er hatte sie zunächst nur in der Hand baumelnd von der Bühne getragen, sie kurz angeschaut. Skeptisch, enttäuscht.

Ganz am Rand schaute Bayer Leverkusens Nationalspieler dann nach dem 2:4 (0:2) im Pokal-Endspiel gegen den FC Bayern den jubelnden Münchnern beim Feiern zu. Mit verschränkten Armen und starrem Blick. In dieser Sekunde wird die Sehnsucht des Ausnahme-Talents auf Titel noch einmal gestiegen sein.

Kai Havertz

Endlich! Havertz im dritten Anlauf gegen die Bayern

In dieser Saison haben der FC Bayern und Kai Havertz noch nicht zusammengefunden. Noch nicht einmal, um gegeneinander zu spielen.

In beiden Spielen in der Fußball-Bundesliga fehlte das von den Münchnern und zahlreichen internationalen Top-Clubs umworbene Ausnahmetalent von Bayer Leverkusen. Im dritten Anlauf, im DFB-Pokalfinale am Samstag (20 Uhr/ARD und Sky), sollte es mit dem Vorspielen klappen.

Und für Bayer ergibt sich ein Zwiespalt: Denn zum einen brauchen die Leverkusener eine Top-Leistung ihres besten Spielers, um ...

Kai Havertz

Keine Deadline für möglichen Havertz-Transfer

Trotz der in diesem Jahr bis zum 5. Oktober offenen Transfer-Periode hat Bayer Leverkusen Fußball-Nationalspieler Kai Havertz (21) kein Zeitfenster für einen möglichen Wechsel in diesem Sommer eingeräumt.

„Eine Deadline gibt es nicht“, sagte Club-Chef Fernando Carro im Interview der Deutschen Presse-Agentur: „Aber wir sind auf alle Szenarien vorbereitet.“

Havertz wird seit langer Zeit vom FC Bayern München und vielen Top-Clubs aus dem Ausland umworben.

Leroy Sané

Ende der Milliardensause: Unsicherer Transfermarkt öffnet

Neue Preise, geringere Gehälter, schmalere Budgets: Wenn am 1. Juli das Transferfenster erstmals öffnet, bestimmen Zweifel und Unsicherheit wie nie zuvor den Markt.

Zwar wird die Wechselphase mit kurzer Unterbrechung bis zum 5. Oktober und damit so lange wie noch nie andauern, doch die Milliardensause der vergangenen Jahre dürfte beendet sein. Selbst Festgeldkonto-Könige wie der FC Bayern München üben sich in Zurückhaltung.

„Der Transfermarkt wird sich verändern.

Stürmer

RB Leipzig vor Verpflichtung von Salzburg-Stürmer Hwang

Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht wohl unmittelbar vor der ersten Neuverpflichtung für die kommende Saison.

Wie der südkoreanische öffentlich-rechtliche Sender KBS berichtet, soll sich Leipzig mit Schwesterclub Red Bull Salzburg über einen Transfer von Stürmer Hwang Hee-Chan geeinigt haben. Der 24-Jährige wäre ein Ersatz für Timo Werner und der 19. Spieler, der von Salzburg nach Sachsen wechselt.

Gerüchte um einen Wechsel gab es bereits länger.

Timo Werner

Werner über Wechsel: Das Gesamtpaket Chelsea hat überzeugt

Fußball-Nationalspieler Timo Werner hat seinen Wechsel von RB Leipzig zum FC Chelsea in diesem Sommer mit dem überzeugenden Gesamtpaket begründet.

„Es gab einige Topclubs, die um mich gekämpft haben. Das Gesamtpaket Chelsea London war für mich, mein Spiel und meine Karriere das Beste“, sagte der 24-Jährige im Interview des „Sportbuzzer“. Das Geld habe die „kleinste Rolle“ gespielt, sagte Werner. „Sonst hätte ich auch nach China gehen können.