Suchergebnis


Timo Reutter (links) und Marco Küchler freuen sich auf das Rückspiel im Dorfcup.

FC Wangen hofft auf die Revanche

Im vergangenen Jahr hat im Duell Baden gegen Württemberg Ostrachs Teilort Wangen beim Dorfcup knapp gegen den Nachbarn Jettkofen verloren. Beim Rückspiel am Samstag, 14. Juli, wollen die Wangener nun die Revanche. Der Erlös aus der Veranstaltung wird wieder an einen guten Zweck gespendet.

Die Teams des TuS Jettkofen und des FC Wangen sind schon fleißig beim Trainieren. Die Organisation teilen sich die beiden Gruppierungen freundschaftlich.

Nach der Wimpelübergabe des Staffelleiters Michael Mann an Kapitän Marcel Gentner feiert die SG SC Blönried/SV Ebersbach ausgela

Blönried/Ebersbach feiert ausgelassen

Mit einem ungefährdeten 7:0-Heimsieg gegen den FC Krauchenwies/Hausen II hat die SGM SC Blönried/SV Ebersbach den Titel in der Kreisliga A, Staffel 2 und damit den Aufstieg in die Bezirksliga klar gemacht. Für die SG Hettingen/Inneringen bleibt - trotz einer Saison ohne Niederlage - nur Platz zwei. Am Samstag siegte Hettingen/Inneringen mit 3:2 in Langenenslingen. Damit trifft die SG Hettingen/Inneringen am kommenden Samstag, 17 Uhr (in Langenenslingen) in der Qualifikation der zwei Kreisliga-A-Zweiten auf den SV Betzenweiler, Zweiter in der ...

Oberzell ist einfach effektiver

Der FC Ostrach hat die Saison in der Fußball-Landesliga am Samstag mit einer 0:4-Niederlage (Halbzeit: 0:2) gegen den SV Oberzell beschlossen. Dabei machte vor allem die Effektivität den Unterschied aus. Während die von Achim Pfuderer trainierten Gäste ihre Chancen nutzten und aus sechs Gelegenheiten vier Tore machten, ließ Ostrach vor rund 100 Zuschauern seine Chancen liegen.

Der Nachmittag begann in Ostrach mit Verabschiedungen. Vor dem Spiel gab es ein Dankeschön für Dieter Styben, Michael Eisele, Lukas Maier und Simon Kober.

Ostrachs Gregor Knäpple (li., hinten) im verbissenen Zweikampf mit Heimenkirchs Michael Schiegg. Am Ende hat der FCO das bessere

Luib schießt Ostrach zum Klassenerhalt

Der FC Ostrach spielt ein weiteres Jahr in der Fußball-Landesliga. Die Zebras besiegten am Samstagnachmittag den TSV Heimenkirch mit 1:0 (0:0), schickten die Heimenkircher damit zurück in die Bezirksliga und profitierten selbst von den Niederlagen der TSG Balingen II (0:2 gegen Ravensburg II) und der TSG Ehingen (0:4 gegen Oberzell), sodass auch der Absturz auf den Relegationsplatz 13 nicht mehr möglich ist. Das Tor des Tages erzielte, wie schon beim Erfolg in Eschach am vergangenen Sonntag, Christian Luib.


Nochmals alle Augen und die Konzentration auf den Ball gerichtet: Michael Eisele (rechts) und der FC Ostrach wollen gegen Heime

Verleiht der Eschach-Sieg Flügel?

Im vorletzten Spiel der Saison der Fußball-Landesliga, St. 4, muss sich der FC Ostrach dem Aufsteiger TSV Heimenkirch stellen. Für die Zebras gilt es, eine Woche nach dem 1:0-Sieg in letzter Minute beim TSV Eschach, weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen. Anpfiff im Buchbühlstadion ist am heutigen Samstag, 15.30 Uhr. Ein Sieg ist erneut Pflicht.

Einen enorm wichtigen Sieg feierten die Schwarz-Weißen bei ihrem Auftritt in Eschach.


Der FC Ostrach (links: Andreas Zimmermann) feiert einen wichtigen Sieg in Eschach.

Christian Luib trifft zum späten Sieg

Der FC Ostrach hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga zurückgemeldet. Beim TSV Eschach siegte die Mannschaft des Trainertrios Timo Reutter/Lukas Maier/Simon Kober mit 1:0 dank eines Tors von Christian Luib in der Schlussminute.

Aber der Reihe nach. Die Ostracher waren zwischen den Strafräumen tonangebend und trafen gleich dreimal Aluminium aus der Distanz. Bei den herausgespielten Chancen im Strafraum hatte Eschach aber klar die Nase vorn.


Der TSV Eschach (Torwart Patrick Rebstock und Tim Kibler) verloren gegen den FC Ostrach (Andreas Zimmermann).

Eschach muss mehr denn je um Klassenerhalt zittern

Der TSV Eschach hat in der Landesliga gegen den FC Ostrach eine Reihe hochkarätiger Chancen vergeben – unter anderem einen Elfmeter. Kurz vor Schluss kassierte der TSV das entscheidende Gegentor und verliert den Klassenerhalt etwas aus den Augen.

Wie seine Mitspieler schlich auch Florian Locher geknickt vom Feld. Eschachs Linksaußen hatte mehrfach die große Möglichkeit, sein Team im Rennen um den Klassenerhalt zu halten. Das ging in der achten Minute los, als Locher am Ende einer Doppelchance aus kurzer Distanz zu schwach und zu ...

Eugen Michel (rechts), am Samstag eigentlich vorne auf verlorenem Posten, im Zweikampf gegen Laupheims Sascha Topolovac (links).

Ostrach ist einmal nicht aufmerksam

Der FC Ostrach bleibt in der Fußball-Landesliga mit dem Rücken zur Wand. Gegen den Spitzenreiter FV Olympia Laupheim gab es am Samstagabend die eigentlich erwartete, einkalkulierte, aber trotzdem am Ende schmerzhafte Niederlage vor 300 Zuschauern im Ostracher Buchbühlstadion. Simon Dilger erzielte für die Olympia beim 1:0-Erfolg (Halbzeit: 0:0) der Gäste das Tor des Tages.

Natürlich erspielte sich Laupheim über 90 Minuten die besseren Chancen und der FC Ostrach hatte es vor allem dem an diesem Abend besten Mann auf Ostracher Seite, ...


Der SV Oberzell hat in der Fußball-Landesliga mit 2:0 gegen Schwendi gewonnen.

Die Nachbereitung dauert länger als das Spiel

Es gab allerhand zu diskutieren nach dem Spiel. Mit dem Schiedsrichter, über ihn und seine Entscheidungen und untereinander. Und so verwunderte es nicht, dass die „dritte Halbzeit“ auf dem Freigelände vor dem Ostracher Clubraum und im Raum länger dauerte als das Spiel selbst. In sehr freundschaftlicher Atmosphäre diskutierten Anhänger und vor allem Verantwortliche und Spieler beider Lager, bei dem einen oder anderen isotonischen Getränk, das Erlebte aus.

An Ostrachs Torhüter Thomas Löffler liegt es sicher nicht, dass der FCO das Spiel mit null Punkten beendet. Altheim revanchiert

Altheim stößt die Tür auf - Ostrach zittert

Der FV Altheim hat am Samstagabend das Donau-Derby in der Fußball-Landesliga beim FC Ostrach mit 1:0 (1:0) gewonnen und sich zum einen für die 0:1-Niederlage im Hinspiel revanchiert und zum anderen mit nun 38 Punkten einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Der FC Ostrach, der das Spiel nach zwei Platzverweisen zu neunt beendete, muss weiter um den Klassenerhalt bangen und liegt mit einem Punkt Vorsprung vor dem vermeintlichen Relegationsrang, Platz zwölf.