Suchergebnis

 Besser spät als nie: Marius Heudorfer und der SV Braunenweiler (rechts) siegen im Derby gegen den FV Fulgenstadt (links: Floria

Steuer beschert Braunenweiler den Auftaktsieg

43. Minute auf dem Köllenberg: Über rechts kommt ein Eckball, der immer länger wird. Dennoch zum Simon Lau zum Kopfball und erzielt gegen Bronnen das erste Tor der Saison der Kreisliga A 2. Hinzu kommt eine überragende Schiedsrichterleistung vom Unparteiischen Lothar Müller, der mit der Partie keine Probleme hatte und souverän auch hitzige Szenen meisterte. Der FC Inzigkofen/Vil./Eng. ist der erste Tabellenführer. Mit Ostrach II und Frohnstetten/Storz.

 Für Daniel Ecker und der SV Herbertingen ist der SV Bingen/Hitzkofen die Endstation im Fußball-Bezirkspokal. Philipp Schneider

In Herbertingen fallen zehn Tore

Die großen Überraschungen sind in der 1. Runde des Fußball-Bezirkspokals ausgeblieben. In Betzenweiler lieferten sich der Gastgeber und Bad Buchau ein echtes Derby. In Herbertingen gab es Tore satt. Die meisten Bezirksligisten derweil, die im Einsatz waren, übten sich aber in Zurückhaltung. Vielleicht überrascht das Ergebnis in Herbertingen in der Höhe, vielleicht kann man das Weiterkommen Altshausens II gegen Bronnen als Überraschung werten. Gleich zwei Spiele fielen wegen Spielermangels einer der beiden beteiligten Mannschaften aus.

 So sehen glückliche Abiturienten aus. Über 100 haben am Peutinger-Gymnasium die Prüfung bestanden.

Über 100 glückliche Abiturienten

Die Abiturientinnen und Abiturienten am Peutinger-Gymnasium haben ihre Prüfungen hinter sich. Über die Traumnote 1,0 im Abitur freuen sich Leonie Elser und Luisa Rathgeb. Neben vielen Sonderpreisen in einzelnen Fächern sind 27 Schülerinnen und Schüler mit einem Preis, weitere 15 mit einer Belobung für gute und sehr gute Leistungen im Abitur ausgezeichnet worden.

Beim Abi-Empfang feierten Eltern, Lehrer und Schüler im Anschluss an die erfolgreichen Prüfungen und die gemeinsame Andacht in der Marienkirche im Forum der Schule.

 Aulendorfs Andreas Stöckler reckt den Pokal und lässt sich von seinen Teamkollegen feiern.

SG Aulendorf gewinnt völlig verrücktes Bezirkspokalfinale

Die Überraschung ist perfekt: Die SG Aulendorf hat den Fußball-Bezirkspokal Bodensee gewonnen. Der Kreisligist setzte sich am Donnerstagnachmittag mit 6:4 nach Verlängerung gegen den Bezirksligisten TSV Eschach durch. Es war ein völlig verrücktes Spiel, das alles zu bieten hatte: Verlängerung, Elfmeter, Platzverweis, zehn Tore – mit dem besseren Ende für die SGA.

„So eine geile Pokalsaison mit sechs Toren und dem Pokalsieg zu krönen, ist überragend“, freute sich Aulendorfs Spielertrainer Andreas Krenzler nach dem Abpfiff.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

 Gold schmeckt nun mal am besten: Die Trampoliner des TV Weingarten feiern in Cottbus die deutsche Meisterschaft.

Weingarten springt wieder zum Titel

Die Trampolinturner des TV Weingarten haben erstmals außerhalb ihrer eigenen Halle die deutsche Meisterschaft gewonnen. Nach zwei Titeln zu Hause – 2013 und 2015 – gewannen die Weingartener am Samstag das Bundesligafinale beim SC Cottbus. Der Gastgeber lag vor dem finalen Durchgang in Führung, leistete sich dann aber Wackler in seinen Übungen. Der TVW behielt die Nerven und durfte dann feiern. „Es ist alles so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben“, freute sich TVW-Trainerin Tanja Vidakovic.

 Alexander Strobel debütierte als Trainer der Air Eagles Allgäu.

Alexander Strobel vom Trampolin auf den Trainerstuhl

Die Trampolinturner der Air Eagles Allgäu aus Sulzberg haben das Bundesligafinale erreicht. Dank eines klaren Sieges beim TV Blecher darf die Mannschaft am 18. Mai in Cottbus antreten. Mit für den entscheidenden Erfolg verantwortlich war der Bad Wurzacher Alexander Strobel, der eigentlich selbst mitturnt, dieses Mal aber als Trainer einsprang und auf dieser Position sein Debüt gab.

Weil die nominellen Trainer Ernst und Sonja Pfleiderer verhindert waren, wurde Alexander Strobel die Aufgabe zugeteilt, die Sulzberger Mannschaft zu ...

 Tim Oliver Gesswein vom TV Weingarten zeigte die schwierigste Übung des Tages.

TV Weingarten springt locker ins Finale

Die Trampolinturner des TV Weingarten stehen zum wiederholten Mal im Finale der Bundesliga. Der mehrfache Deutsche Meister gewann am Mittwoch am zweiten Wettkampftag in eigener Halle mit 593,6 Punkten klar gegen den TV Nöttingen (522,5) und sicherte sich vorzeitig sein Finalticket. Auch die Air Eagles Allgäu (593,1) hatten keine Probleme gegen die nur mit Frauen angetretenen Nöttinger.

Nach dem Auftakterfolg in Sulzberg im Allgäu standen die Weingartener schon vor der Heimbegegnung am Mittwoch mit einem Bein im Finale.

 Die Trampoliner des TV Weingarten sind bester Dinge, zum wiederholten Male ins Finale der Bundesliga einzuziehen.

Weingartens Trampoliner dominieren den ersten Vorkampf

Der TV Weingarten ist mit einem deutlichen Sieg in die neue Saison in der Trampolin-Bundesliga gestartet. Am Samstag war in Sulzberg im Allgäu die erste Vorkampfbegegnung für den TVW. Im Allgäu traf der TV Weingarten auf den Aufsteiger aus Sulzberg, die Air Eagles Allgäu, und auf den jahrelangen Konkurrenten Frankfurt Flyers. Die Weingartener gewannen mit großem Abstand vor Sulzberg und den ersatzgeschwächten Frankfurtern.

Der Aufsteiger aus Sulzberg hat sich mit zwei Turnern aus der Nationalmannschaft verstärkt, mit Kyrillo Sonn ...

 Sie haben sich durch ihre Leistung das Sportabzeichen verdient.

Verein verleiht 88 Sportabzeichen an Jung und Alt

Mehrere Mitglieder des Sportvereins Ingoldingen-Muttensweiler-Steinhausen haben das Sportabzeichen der Saison 2018 abgelegt. Das teilt der Verein mit. Der Verantwortliche für den Sportabzeichentreff, Karl Baur, bedankte sich bei den Teilnehmern und besonders bei seinem motivierten Prüferteam. Dieses bestand aus Renate Baur, Veronika Kirsch, Christine Scheffold und Burkhard Richter. Viel Lob erntete auch der Ingoldinger Sportlehrer, Marco Konrad, der mit allen Grundschulklassen am Sportabzeichen teilnahm.