Suchergebnis

Training in Heidenheim: Fast kompletter Kader dabei

Der 1. FC Heidenheim hat erstmals öffentlich für die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga trainiert. Rund 150 Zuschauer sahen am Samstag der rund 100 Minuten langen Übungseinheit bei schwül-heißem Wetter zu. Lediglich Neuzugang Patrick Schmidt, Maximilian Thiel, Tim Skarke und Torwart Kevin Müller mussten noch mit dem Mannschaftstraining aussetzen. Sie sollen aber bald einsteigen können.

„Alle haben sich sehr schnell integriert und es wurde von Tag zu Tag mehr kommuniziert“, sagte Cheftrainer Frank Schmidt.

Jürgen Gjasula und Kevin Lankford kämpfen um den Ball

Greuther Fürth gelingt Klassenverbleib: 1:1 in Heidenheim

Die SpVgg Greuther Fürth hat dank eines 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Heidenheim und Schützenhilfe aus den anderen Stadien den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Weil Tim Skarke in der 90. Minute den Führungstreffer von Julian Green (51. Minute) aber ausglich, mussten die Spieler und die mitgereisten Fans unter den 14 850 Zuschauern in der Voith-Arena aber bis zum Ende zittern. Heidenheim beendet die Saison auf Rang 13 der Tabelle, Fürth kletterte am 34.

1. FC Heidenheim - SpVgg Greuther Fürth

Greuther Fürth gelingt Klassenverbleib

Die SpVgg Greuther Fürth hat dank eines 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Heidenheim und Schützenhilfe aus den anderen Stadien den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft.

Weil Tim Skarke in der 90. Minute den Führungstreffer von Julian Green (51. Minute) aber ausglich, mussten die Spieler und die mitgereisten Fans unter den 14.850 Zuschauern in der Voith-Arena aber bis zum Ende zittern.

Heidenheim beendet die Saison auf Rang 13 der Tabelle, Fürth kletterte am 34.

Trainer Frank Schmidt

Heidenheim: Können Frankfurt „vor Probleme stellen“

Mit der Erfahrung aus der Vergangenheit will der 1. FC Heidenheim die DFB-Pokal-Überraschung gegen Eintracht Frankfurt schaffen. „Wir wissen, dass wir an einem guten Tag einen Bundesligisten, der gut in Form ist, vor Probleme stellen können“, sagte Trainer Frank Schmidt vor dem Achtelfinale am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky). 2011 hatten die Heidenheimer den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen schon in der ersten Runde besiegt.

„Ich möchte nicht, dass man das Signal gibt: Wenn es gut geht, ist es die Sensation, wenn nicht, dann ist es ...

1. FC Heidenheim: Zwischenspurt soll in Fürth weitergehen

Der 1. FC Heidenheim will bei seinem Zwischenspurt in der 2. Fußball-Bundesliga nicht nachlassen und die Bilanz von 13 Punkten aus fünf Spielen weiter ausbauen. Zum Hinrundenabschluss tritt die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt am Samstag (13.00 Uhr/Sky) beim Tabellenvorletzten SpVgg Greuther Fürth an. Dabei könnte der Tabellenelfte mit einem Sieg sein Punktekonto noch auf 24 erhöhen. Das wären immer noch deutlich weniger als die 29 Zähler, die vor einem Jahr zur Halbzeit zu Buche standen - aber viel mehr als nach dem Stotterstart zu ...


Ducksch, Ducksch und noch einmal Ducksch: Der Kieler Stürmer (hier mit Rafael Czichos zerlegte den FC Heidenheim beim 5:3-Erfol

Dreifacher Ducksch verschärft Heidenheimer Krise

Am zehnten Spieltag hat Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim den famos in die Saison gestarteten Aufsteiger Holstein Kiel empfangen. Und der hat an der Brenz famos weitergemacht und sich in einem spektakulären Spiel mit 5:3 (2:1) durchgesetzt. Schmidt hatte seine Profis während der Länderspielpause täglich trainieren lassen, die Zügel somit gehörig angezogen. Mittlerweile hat man beim FCH erkannt, dass man sich mitten im Abstiegskampf befindet.

Doch zunächst sah es aus wie in den vergangenen Wochen: Kiel mit einer Riesenchance.

Tim Skarke

Heidenheim gegen Darmstadt wohl ohne Tim Skarke

Der 1. FC Heidenheim muss gegen Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) wohl auf Tim Skarke verzichten, will aber auch ohne den U21-Nationalspieler in der Erfolgsspur blieben. Skarke habe Adduktorenprobleme und falle wohl erneut aus, sagte Trainer Frank Schmidt am Dienstag. Nach dem 2:1-Erfolg in Bochum und seinem 10-jährigen Jubiläum als FCH-Coach erwartet Schmidt gegen den Tabellenzweiten ein enges Match. „Man kann davon ausgehen, dass zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die nicht bereit sind, auch nur einen ...

Für seine Verhältnisse besonders häufig muss Heidenheims Schlussmann in dieser Saison die Bälle aus dem eigenen Netz holen. In f

1. FC Heidenheim: Kurve bekommen zum Dienstjubiläum

Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gastiert der 1. FC Heidenheim im Ruhrgebiet beim VfL Bochum und steht dabei gewaltig unter Druck.

Vier Niederlagen aus fünf Partien nagen am mittlerweile gewonnenen Selbstverständnis des Vereins. „Wir befinden uns in einer neuen Situation, in der die Erfolgserlebnisse ausgeblieben sind. In den Gesprächen mit den Spielern, die ich geführt habe, geht es um zwei Dinge: einmal um das Aufarbeiten und die notwendige Selbstkritik, um sich aus der Unzufriedenheit heraus zu verbessern.

Frank Schmidt hat mit seinem 1. FC Heidenheim einen Fehlstart in die 2. Liga hingelegt. Vier von fünf Partien sind verloren gega

1. FC Heidenheim: Fehlstart perfekt, Krise da

1:3 (0:0) gegen Aufsteiger Jahn Regensburg, die vierte Niederlage im fünften Spiel in der 2. Liga - der 1. FC Heidenheim hat einen Fehlstart par excellence hingelegt und steckt mitten in der Krise - und wenn nicht in dieser, dann doch zumindest in einer Ergebniskrise.

Wieder war es die Schlussphase, die es nicht gut meinte mit der Mannschaft von Frank Schmidt. Glaubte man schon, das Momentum mit dem späten 1:1-Ausgleichstreffer (86. Minute) durch den eingewechselten Dominik Widemann auf seiner Seite zu haben, so zerstörten die ...


Heidenheims Tim Skarke (links, hier mit Cenk Sahin von St. Pauli) ist erstmals mit der deutschen U 21 unterwegs gewesen und möc

FCH zum Siegen verdammt

Nach der Länderspielpause empfängt bereits am Freitagabend (18.30 Uhr) der 1. FC Heidenheim den Aufsteiger Jahn Regensburg am fünften Spieltag der 2. Liga. Nach bereits drei Ligapleiten ist der FCH fast schon verdammt dazu, gegen den Jahn dreifach zu punkten. „Regensburg ist ein starkes Kollektiv und spielt sehr schnell nach vorne. Ein Aufsteiger lebt immer von der Euphorie und vom Zusammenhalt“, äußert sich Heidenheims Trainer Frank Schmidt zum kommenden Gegner.