Suchergebnis

 Tibor Borbély legt bei der Mitgliederversammlung des TSV Hüttlingen sein Amt als erster Vorsitzender nieder. Unser Bild entstan

Tibor Bobély gibt den TSV-Vorsitz ab

Wenn der TSV Hüttlingen 1892 am Freitagabend seine Mitgliederversammlung hat, wird Tibor Borbély zum letzten Mal seinen Rechenschaftsbericht vorlegen. Seit 18 Jahren ist er Vorsitzender des bis zur Fusion der Aalener Vereinegrößten Sportvereins im Ostalbkreis und seit 32 Jahren gehörte er in verschiedenen Funktionen dem TSV-Gesamtausschuss an.

Mit 73 ist für ihn jetzt Schluss und Borbély kann sich mit Fug und Recht zurücklehnen. Er hinterlässt ein beachtliches Lebenswerk, einen gesunden Verein mit einer Vielzahl ebensolcher ...

 Er ist der alte und neue Leichtathletik-Kreisvorsitzende: Uwe Koblizek.

Kreis-Leichtathleten weiter mit Uwe Koblizek

Auch die nächsten beiden Jahre werden die Leichtathleten im Ostalbkreis von Uwe Koblizek geführt. Beim Kreistag im Vereinsheim des TSV Hüttlingen wurde der Kreisvorsitzende von den Delegierten der Vereine einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Die Teilnehmer der Versammlung gewannen zunächst bei einer Führung durch das neu gebaute „Aktivum“, das der ambitionierte TSV Hüttlingen für zwei Millionen Euro errichtet hat, einen Eindruck von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des ehrgeizigen Projekts.

Erwartungen erfüllt

Mehr als 100 und vor allem schon sehr gut vorinformierte Besucher haben Geschäftsführer Stefan Schmid und seine Mannschaft zum Tag der offenen Tür im TSV-Aktivum begrüßt.

Das Sportvereinszentrum (SVZ), wie der neue TSV-Mittelpunkt im Sportgelände Bolzensteig auch genannt wird, war am Tag der Deutschen Einheit des vergangenen Jahres mit großen Erwartungen feierlich eingeweiht worden. Diese Erwartungen hätten sich erfüllt, wie der TSV-Vorsitzende Tibor Borbély bestätigt.


 Vor genau einem Jahr wurde das TSV-Aktivum eingeweiht. Mit dessen Entwicklung im ersten Jahr ist die TSV-Spitze sehr zufrieden

Aktivum hat Erwartungen übertroffen

Am Mittwoch, 3. Oktober, feiert der TSV im Aktivum dessen Jahrestag. Zuvor hat die Vorstandschaft bei einem Pressegespräch eine äußerst positive Bilanz gezogen.

Das auch mit Unterstützung der Gemeinde errichtete Aktivum habe alle Erwartungen übertroffen, sagte TSV-Chef Tibor Borbély. Finanzvorstand Eduard Rup fügte hinzu, dass man genau im Plan liege, was Mitgliederentwicklung, Finanzierung und Wirtschaftlichkeit angehe. Untermauert wurde die positive Einschätzung durch die Tatsache, dass 345 der jetzt rund 2500 Mitglieder des ...

Viel Lob und Glückwünsche: Arthur Abele bekam in Hüttlingen viel Anerkennung.

Ein volksnaher und sympathischer König

Gelöst, fröhlich, sympathisch oder einfach Arthur Abele. Der König der Leichtathleten hat bei einem Empfang in seiner ehemaligen Heimatgemeinde Hüttlingen viele Hände geschüttelt und sich für die jahrelange Unterstützung seines TSV Hüttlingen bedankt. Beim Empfang am Sonntag platzte das Forum der Gemeinde aus allen Nähten.

Strahlender Sonnenschein, der Hüttlinger Musikverein und ein ausgerollter roter Teppich begrüßten den Heimkehrer auf der Ostalb.


Es ist vollbracht. Nach der letzten Disziplin, den 1500 Metern, steht fest: Arthur Abele ist Europameister.

Europas bester Zehnkämpfer Abele kehrt als Held in die Heimat zurück

Spätestens seit dem Europameistertitel am Mittwoch in Berlin hat Hüttlingen einen weiteren Helden des Sports in seinen Reihen. Nach Patriz Ilg über die 3000 Meter Hürden (unter anderem Europameister 1982 in Athen) hat nun auch Arthur Abele, der einst ebenfalls beim TSV Hüttlingen trainierte, seinen - vorläufig - größten Erfolg seiner Zehnkampf-Karriere gefeiert. Mit dabei in Berlin waren auch wieder eine Abordnung ehemaliger Weggefährten aus Hüttlinger Zeiten.


Die Fußballabteilung des TSV Hüttlingen hat treue Mitglieder geehrt.

Neubau der Tribüne ist in Arbeit

Die Fußballabteilung des TSV Hüttlingen hat im vergangenen Jahr nicht nur die Flutlichtanlage im Stadion erneuert, sie hat auch die Planung für einen Neubau der Tribüne vorangetrieben. Darüber hat Abteilungsleiter Helmut Winter bei der Mitgliederversammlung informiert. Der Tribünenbau wird laut Winter aktuell mit dem Gesamtverein abgestimmt.

Im Jugendfußball sei damit begonnen worden, das Jugendkonzept umzusetzen. Darüber hinaus ist es geglückt die FSJ-Stelle für Schule und Sport im dritten Jahr in Folge zu besetzen.

Die Beseitigung des Bahnübergangs Goldshöfe war zentrales Thema beim Treffen der Gemeinderäte aus Rainau und Hüttlingen.

Zwei Gemeinden gehen auf Tuchfühlung

Die Gemeinderäte aus Rainau und Hüttlingen haben sich kürzlich zu einem interkommunalen Erfahrungsaustausch im Aktivum des TSV Hüttlingen getroffen. Dabei standen wichtige gemeinsame Themen auf der Agenda, wie etwa die Beseitigung der Bahnübergänge Goldshöfe und Wagenrain oder auch die geplante Erweiterung des Gewerbegebietes in Hüttlingen. Weitere gemeinsame Treffen der beiden Gremien sollen folgen.

Der Vorstand des TSV, Tibor Borbély, stellte den Gästen aus Rainau eingangs des Treffens die Räumlichkeiten des neuen Hüttlinger ...

Bei seiner Jahreshauptversammlung zeichnete der mit 2335 Mitgliedern größter Sportverein des Ostalbkreises – der TSV Hüttlingen

Der TSV Hüttlingen hat jetzt 2335 Mitglieder

Der TSV Hüttlingen bleibt mit jetzt 2335 Mitgliedern auch weiterhin der größte Sportverein des Ostalbkreises. Herausragend waren im Jubiläumsjahr (125 Jahre TSV Hüttlingen) die vielen Veranstaltungen und besonders die Einweihung des Sportvereinszentrums (SVZ) „Aktivum“, bilanzierte Vorsitzender Tibor Borbély bei der Jahreshauptversammlung im vollbesetzten Forum.

Dafür hatte der Verein 1,83 Millionen Euro (einschließlich der Anschaffungskosten) ausgegeben.


Bei seiner Jahreshauptversammlung zeichnete der mit 2335 Mitgliedern größte Sportverein des Ostalbkreises, der TSV Hüttlingen,

TSV Hüttlingen bleibt der größte Sportverein

Der TSV Hüttlingen ist mit jetzt 2335 Mitgliedern weiterhin der größte Sportverein des Ostalbkreises. Herausragend waren im Jubiläumsjahr (125 Jahre TSV Hüttlingen) die vielen Veranstaltungen und besonders die Einweihung des Sportvereinszentrums (SVZ) „Aktivum“, bilanzierte Vorsitzender Tibor Borbély bei der Jahreshauptversammlung im vollbesetzten Forum. Dafür hatte der Verein 1,83 Millionen (einschließlich der Anschaffungskosten) ausgegeben. Als Zukunftsaufgaben stehen die Wirtschaftlichkeit des SVZ, der Datenschutz sowie die Umrüstung ...