Suchergebnis

Nationalpark Schwarzwald

Untersteller optimistisch für die Zukunft des Waldes

Der Wald im Nationalpark Schwarzwald wird sich nach Überzeugung von Umweltminister Franz Untersteller an den Klimawandel anpassen können. „Er wird sich verändern und dem Klimawandel anpassen, wir müssen ihm nur die dazu nötige Zeit lassen“, sagte der Grünen-Politiker am Montag bei einem Besuch im Nationalpark Schwarzwald. Es helfe nicht, in Aktionismus zu verfallen und den Baumbestand durch vermeintlich klimastabilere Baumarten auszutauschen.

Nationalparkdirektor Thomas Waldenspuhl zeigte dem Minister, wie sich ein Wald entwickelt, ...

Sonnenuntergang Schwarzwald

Untersteller: Ideen zur Zukunft des Waldes im Nationalpark

Können Erkenntnisse aus dem Nationalpark Schwarzwald helfen, Wälder im Klimawandel zu erhalten? Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) informiert sich heute im Nationalpark darüber, welche Veränderungen der Klimawandel in den Höhenlagen des Nordschwarzwaldes auslöst und wie der Wald der Zukunft aussehen kann. In der Kernzone des 2014 gegründeten Nationalparks lässt sich beobachten, was in einem Wald ohne menschliche Eingriffe passiert. Dort gibt es am Wildsee einen Bannwald, aus dem sich die Menschen bereits vor mehr als hundert Jahren ...

Zwei Personen im Wald

Wie Ranger im Schwarzwald Schätze der Natur hüten

Hoch über dem Wilden See offenbart sich die Essenz des Nationalparks Schwarzwald in einem einzigen Blick. Rechts der alte Bannwald, in dem seit mehr als hundert Jahren keine Säge mehr fällte, bis zum Horizont dichte Wellen Hunderttausender Bäume, tief zu Füßen glänzend und dunkel das Wasser des Sees.

„Es braucht Courage, die Kontrolle abzugeben“, heißt es in einer Broschüre des Nationalparks. „Wir können gespannt sein auf das Schauspiel natürlicher und ungezähmter Entwicklung.

 Fällt ein Baum um, bleibt er liegen - auch das gehört zum Konzept.

Fünf Jahre Nationalpark Schwarzwald - noch immer gibt es Kritik an dem Mammutprojekt

Langeweile kommt für den, der sich die Zeit in der Natur nehmen kann, nicht auf. Drei Stunden lang „Einblicke in die Rangerarbeit“ am Dienstag. „Wildkräuter entdecken“, vier Stunden lang, am Mittwoch.

Am Freitag steht eine achtstündige „geistliche Wanderung für Frauen“ im Kalender, ausgebucht am selben Tag ist das Angebot „Kulinarik trifft Wildnis“ mit Wanderkoch Friedrich Klumpp.

Vor fünf Jahren ist der Nationalpark Schwarzwald eröffnet worden – als 15.

 Mit einem Lied bedankten sich die Sänger für den Umbau des Gemeindehauses bei Bürgermeister Arne Zwick, Ortsvorsteher Harald Ve

Bürgerball unterhält Ringgenbacher

So stimmungsvoll wie sie das Lied „Wir lieben den Ringgenbach“ zum Abschluss sangen, waren auch ihre Darbietungen beim Bürgerball am Samstagabend im umgebauten Dorfgemeinschaftshaus. Dafür erhielten sie von den rund 170 Besuchern im vollbesetzten Saal viel Applaus. Sie hatten zuvor mit einem dreistündigen Unterhaltungsprogramm die Wogen hochgeschlagen.

Aber sie wussten auch eingangs zu danken: Mit dem Lied „Dankeschön“ bedankten sie sich beim anwesenden Bürgermeister Arne Zwick, beim Ortsvorsteher Harald Veeser und den „vielen ...

Bau des Besucherzentrums im Nationalpark Schwarzwald

Besucherzentrum Nationalpark Schwarzwald: Bau kommt voran

Der Bau des neuen Besucherzentrums für den Nationalpark Schwarzwald kommt voran. Die Arbeiten liegen nach Angaben des Finanzministeriums im Zeitplan. Die Baufirma habe damit begonnen, die Holzkonstruktion des Gebäudes aufzubauen, teilte Nationalparkdirektor Thomas Waldenspuhl mit. „Wir beobachten den Bau natürlich mit großem Interesse, denn das neue Besucher- und Informationszentrum wird für uns eine große Erleichterung und eine Bereicherung darstellen.

Beim großen Finale des Bürgerballs singen alle Akteure „Wir lieben den Ringgenbach“.

Narren stellen kippbare Straßenpfosten vor

Der Narren,- Kultur- und Sportverein (NKSV) Ringgenbach hat am Samstag im Bürgerhaus seinen Bürgerball gefeiert. Der Saal war voll besetzt.

An ihrem Häs solle man sie erkennen, sagte der Vorsitzende Michael Walz bei seiner Begrüßung als Bügelfrau, bei der er das übergroße Nachthemd mit dem schwarzen Ansatz aus dem Wäschekorb hervor kramte. „Das kann nur dem Bürgermeister Arne Zwick gehören“, sagte er unter jubeldem Beifall. Bobbo Veeser stellt schon seit 30 Jahren seine Maschinenhalle dem NKSV fürs Frühlingsfest zur Verfügung.

Nationalpark Schwarzwald schließt Partnerschaft in Israel

Der Nationalpark Schwarzwald will künftig mit dem Mount Carmel National Park in Israel zusammenarbeiten. Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) unterzeichnete am Montag gemeinsam mit dem Generaldirektor der israelischen Natur- und Parkbehörde, Shaul Goldstein, und Nationalparkdirektor Thomas Waldenspuhl in Stuttgart eine Absichtserklärung. „Mit der Partnerschaft schaffen wir eine Struktur, um voneinander zu lernen und damit den Naturschutz in Baden-Württemberg und Israel zu stärken“, teilte Untersteller mit.

Borkenkäfer sitzt auf Baumrinde

Keine Borkenkäfergefahr aus dem Nationalpark Schwarzwald

Vom Nationalpark Schwarzwald geht nach aktuellen Ergebnissen der Borkenkäferbeobachtung keine Gefahr durch den Schädling aus. In der 500 Meter breiten Beobachtungszone am Rande des Nationalparks seien nur wenige Bäume befallen, die sofort entfernt würden, berichtete Nationalparkdirektor Thomas Waldenspuhl am Mittwoch bei einem Informationstermin im Überwachungsgebiet bei Baiersbronn. In der Kernzone des Nationalparks dürfe sich der Borkenkäfer als Teil des Waldsystems entfalten.