Suchergebnis

„Wer wegschaut, macht sich mit schuldig“

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) sieht einen Zusammenhang zwischen den Morden von Hanau, der ausgehobenen rechten Terrorzelle und der Rhetorik von AfD-Politikern wie Björn Höcke. Mit dem CDU-Politiker sprach unser Korrespondent Klaus Wieschemeyer. Herr Strobl, in Hanau hat ein Mann mutmaßlich aus rassistischen Motiven zehn Menschen getötet. Ein verwirrter Einzeltäter?Dieses Verbrechen mit mehreren Todesopfern und Verletzten ist grausam und feige.

 Der CDU-Ortsverband Nellingen-Merklingen hatte zum politischen Festabend zur Kommunal- und Europawahl eingeladen.

So war der politische Festabend in Nellingen – in Bildern

Der CDU-Ortsverband Nellingen-Merklingen hatte zum politischen Festabend zur Kommunal- und Europawahl eingeladen. Der Ehrengast: Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident Thomas Strobl. Freudiges Ereignis: Hans Hagmeyer aus Aichen wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Ortsverband geehrt.

 Halbzeitbilanz für Grün-Schwarz: Impressionen vom Abend in Ehingen.

Halbzeitbilanz für Grün-Schwarz: Eindrücke vom Abend aus Ehingen

550 Menschen wollten Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Innenminister Thomas Strobl (CDU) sehen: Bei einer Veranstaltung in Ehingen – organisiert von „Schwäbischer Zeitung“ und „Südwestpresse“ stellten sich die beiden den Fragen der Chefredakteure Hendrik und Ulrich Becker – und denen der Bürger. In unserer Bildergalerie sehen Sie Eindrücke vom Abend.

Biberach (sz) - Beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Biberach hat der Landesvorsitzende Thomas Strobl hauptsächlich über F

Viele Gäste biem CDU-Neujahrsempfang

Beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Biberach hat der Landesvorsitzende Thomas Strobl hauptsächlich über Flüchtlingspolitik gesprochen. SZ-Redakteur Markus Dreher mischte sich mit der Kamera unter die Gäste aus der Stadt und dem Umland.

Biberach (tab) - Die CDU-Regionalkonferenz am Donnerstagabend in Biberach ist sehr gut besucht gewesen. Landtagspräsident Guido

Wolf und Strobl präsentieren sich in Biberach

Die CDU-Regionalkonferenz am Donnerstagabend in Biberach ist sehr gut besucht gewesen. Landtagspräsident Guido Wolf und der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl begrüßten die Gäste höchstpersönlich am Eingang der Stadthalle Biberach. Für die beiden Kandidaten geht es um ein hohes Amt. Beim CDU-Landesparteitag am 24. Januar wird der Spitzenkandidat und somit der Herausforderer von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gekürt. Mit der Kamera vor Ort war Tanja Bosch.

Singen (sz) - Thomas Strobl oder Guido Wolf? 800 CDU-Anhänger haben am Montagabend in der Singener Stadthalle die dritte CDU-Reg

Strobl und Wolf liefern sich faire Redeschlacht

Thomas Strobl oder Guido Wolf? 800 CDU-Anhänger haben am Montagabend in der Singener Stadthalle die dritte CDU-Regionalkonferenz verfolgt, auf der sich die beiden Kandidaten für die CDU-Spitzenkandidatur vorstellten. Strobl, CDU-Landesvorsitzender und Bundestagsabgeordneter, und Wolf, Landtagspräsident und Abgeordneter im Stuttgarter Parlament, sind noch bis zum Ende der Woche unterwegs, um sich den Parteimitgliedern zu präsentieren. Das Ergebnis der Befragung soll am 5.

Tiefenbach (cbk) - Beim Hoffest von Michael und Pius Rauscher hat es am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein einige Überraschung

Tiefenbach, knapp neben dem Paradies

Beim Hoffest von Michael und Pius Rauscher hat es am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein einige Überraschungen gegeben, etwa ein launig gehaltenes Grußwort von Thomas Strobl, dem CDU-Landesvorsitzenden von Baden-Württemberg. Er war eigens von Ludwigsburg an den Federsee gereist, um dem bis nach Berlin bekannten Pius Rauscher eine Freude zu bereiten. Fotos: Carmen Bogenrieder-Kramer

Thomas Strobl zu Gast beim Presseclub Netzwerk K

Mit Thomas Strobl hatte das Netzwerk K, den Presseclub Bodensee-Oberschwaben, am Montag den zweiten Bewerber um die Spitzenkandidatur der CDU bei den Landtagswahlen im Jahr 2016 zu Gast. Der Landesvorsitzende der CDU und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion stellte sich im Rathauscafé in Friedrichshafen den Fragen von etwa 20 Journalisten. Fotos: Felix Kästle


Thomas Strobl, CDU.

Patt zwischen Regierung und Opposition, FDP wäre draußen, AfD drin

Die Landeschefs der wichtigsten Parteien in Baden-Württemberg wollen allesamt noch aufholen, bevor 2016 der Landtag gewählt wird. Weder Thomas Strobl und die CDU, noch die Grünen Oliver Hildenbrand und Thekla Walker oder Nils Schmid und die SPD können im Moment auf verlässliche Mehrheiten hoffen. FDP-Landeschef Michael Theurer muss gar um den erneuten Einzug seiner Partei in den Landtag bangen. Die eurokritische AfD um ihren Vorsitzenden Bernd Kölmel dagegen hätte den Sprung ins Landesparlament – Stand jetzt – knapp geschafft.