Suchergebnis

 Auch das Blechbläserquartett HeiliXblechle mit Bernhard Bitterwolf aus Haisterkirch, Eugen Maucher aus Dinnenried, Karlheinz Ve

Musik und Texte zur Adventszeit

Die Adventszeit in Oberschwaben war und ist geprägt durch eine barock inspirierte Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Beim geselligen Beisammensein in den Hohstuben der ländlichen Gemeinden entstanden Advents- und Weihnachtslieder, die von einer tiefen und dennoch heiteren Volksfrömmigkeit zeugen. Beim „Oberschwäbischen Advent“ am Sonntag, 9. Dezember, um 18 Uhr im Bad Waldseer Museum im Kornhaus werden Texte und Musik aus unserer Heimat von früher bis heute vorgestellt.

 Neben Blasmusik wird es beim Herbstkonzert in Kißlegg auch chorale Gesänge zu hören geben.

Musikverein und Liederkranz laden zu Herbstkonzert ein

Der Musikverein Kißlegg und der Liederkranz Kißlegg laden am Samstag, 10. November, um 20 Uhr zu ihrem Herbstkonzert in der Turn- und Festhalle. Die Musiker versprechen laut Ankündigung konzertante Blasmusik und anspruchsvolle Soli gepaart mit Chorgesang der Extraklasse.

Thomas Räth und die Musiker des Musikvereins eröffnen das Herbstkonzert. Unter anderem führen sie den „Feierliche Einzug“ von Richard Strauss und das Werk „La Legénde de Sainte Odile“ auf, welches von der Heiligen Odilia erzählt.

Hoch motiviert dirigiert Emma Wessely (Stadtkapelle Isny) 68 Teilnehmer der D2/D3-Kurse.

Geschafft: Junge Musiker präsentieren ihr Können in der Stadthalle

Jahr für Jahr ist Anfang August die Schwäbische Bauernschule in Bad Waldsee Gastgeber für etwa 130 junge Musikerinnen und Musiker aus dem Landkreis Ravensburg. Die zahlreichen Anmeldungen verteilen sich auf zwei Kurswochen. Jeweils von Montag bis Donnerstag ist täglich acht Stunden Unterricht. Zum Abschluss dürfen die jungen Musiker dann in einer Prüfung das Erlernte kundtun.

In der ersten Musikwoche waren alle 36 Musikerinnen und 33 Musiker sehr erfolgreich.

Offizial Thomas Weißhaar spendet einem Firmling den Segen

„Seid einfach nur der Mensch, der ihr seid“

40 Firmbewerber haben am Sonntag in St. Ulrich und Margaretha Arnach, weitere 53 in der Stadtpfarrkirche St. Verena das Sakrament der Firmung von Offizial Thomas Weißhaar gespendet bekommen.

Die monatelange Vorbereitung wurde damit gekrönt, musikalisch begleitet durch eine Firmband aus Bad Waldsee beziehungsweise die St.-Verena-Band und den Jugendchor unter der Leitung von Bernadette Vogt.

Der Firmspender Offizial Thomas Weißhaar hatte für die Jugendlichen in seiner kurzen prägnanten Predigt eine ungewöhnliche Antwort auf ...

 2500 Musikanten spielten beim Gemeinschaftskonzert.

„La Ola“-Welle als Dankeschön für die vielen Helfer

Der Musikantentag beim Kreismusikfest gehörte der Blasmusik mit all ihren Facetten, und etwa 2500 Musiker haben schließlich beim Gesamtchor gemeinsam musiziert. Rudolf Hämmerle, der erste Vorsitzende des Blasmusikkreisverbandes Ravensburg, begrüßte die Musiker wie auch die vielen Zuschauer in Haidgau.

In seiner Ansprache stellte er fest, dass in Haidgau das erste Kreismusikfest mit zwei Bürgermeistern über die Bühne ging. Bad Wurzachs Bürgermeister Roland Bürkle wurde mit der Verbandsmedaille für eine Vielzahl von Musikfesten in der ...


Nach elf Jahren Pause hat der Musikverein nun wieder ein Kirchenkonzert gegeben – und sein Publikum begeistert.

„Mehr als ein klingender Resonanzkasten“

In Festbeleuchtung ist am Sonntagabend die Pfarrkirche Sankt Gallus und Ulrich in Kißlegg erstrahlt. Ein besonderer Gottesdienst stand aber nicht an, vielmehr ein „Hochfest der Blasmusik“. Beim ersten Kirchenkonzert seit elf Jahren begeisterte der Musikverein sein Publikum und erntete mächtig Applaus.

„Locus iste a Deo factus est“ („Dieser Ort ist von Gott geschaffen“) von Anton Bruckner eröffnete das Konzert machte auf den sakralen Raum aufmerksam, in dem es gespielt wurde.


Der Musikverein Kißlegg gibt am Sonntag, 15. April, in der Kißlegger Pfarrkirche St. Gallus und Ulrich ein Kirchenkonzert.

Kirchenkonzert des Musikvereins Kißlegg

Ein besonderer blasmusikalischer Klang wird am Sonntag, 15. April, die Kißlegger Pfarrkirche St. Gallus und Ulrich erfüllen. Der Musikverein Kißlegg unter der Leitung von Thomas Räth lädt um 19 Uhr zum Kirchenkonzert ein. Räth erarbeitete laut Mitteilung des Musikvereins mit den Kißlegger Musikanten klassische und moderne Werke: Liebliche und verspielte Klänge werden im Wiegenlied „The Seal Lullaby“ zu hören sein. Ein beeindruckendes Klangbild werden Choräle wie „Locus iste“ von Anton Bruckner oder „Hebe deine Augen auf“ aus dem ...


Beim Konzert am Sonntag zog der Musikverein Arnach alle Register.

Gelungenes Frühjahrskonzert im Kurhaus

Ein interessantes Programm hatte der Musikverein Arnach in seiner Ankündigung für das Frühjahrskonzert am vergangenen Sonntag versprochen – und dieses Versprechen wurde gehalten. Nachdem Armin Hummel die rund 300 Gäste, darunter Bürgermeister Roland Bürkle, Pfarrer Paul Notz, Ortsvorsteher Michael Rauneker, der stellvertretende Kreismusikverbandsvorsitzende Klaus Wachter sowie Kreisverbandsdirigent Thomas Räth, begrüßt hatte, eröffnete die Musikkapelle den Konzertabend, den Magnus Räth charmant moderierte, mit „Cortège Solonnel op.

In der Kißlegger „Allgäuklinik“ ging die Post ab.

In der Kißlegger Festhalle ist Lachen die beste Medizin

An der Notaufnahme und der Säuglingsstation vorbei ist man am Samstagabend in die Festhalle in Kisslegg gelangt, die der Musikverein der Gemeinde für den Fasnetsball kurzerhand in eine „Allgäuklinik“ verwandelt hatte. „Lachen ist die beste Medizin“, hieß das Motto.

Und schon befand man sich mitten unter vielen Ärzten in OP-Kleidung, feschen Krankenschwestern in kurzen weißen Röckchen, Patienten mit Kopfverband und Verletzten, deren Wunden oft gruselig echt aussahen.

Die akademischen Schlossbläser gastieren in Lindau.

Konzert mit Bläser- und Orgelmusik

Am kommenden Samstag, 6. Januar, findet in St. Stephan Lindau um 17 Uhr ein Dreikönigskonzert statt. Es erklingt u.a. weihnachtliche Bläser- und Orgelmusik sowie Musik von Johann Sebastian Bach, Henry Purcell, Guilmant und Koetsier. Musizieren werden laut Vorschau die akademischen Schlossbläser Bad Wurzach mit Hermann Ulmschneider, Martin Schad (Trompeten), Thomas Spies, Thomas Räth (Posaunen) und Nikolaus Schwärzler (Orgel). Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.