Suchergebnis

Thomas Strobl

Strobl fürchtet Radikalisierung von Protest bei Impfpflicht

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Thomas Strobl (CDU), hat vor einer Radikalisierung der Corona-Proteste im Fall einer Impfpflicht gewarnt.

Nach den Erkenntnissen des Verfassungsschutzes könne man davon ausgehen, dass «eine Impfpflicht die aggressive Haltung der Querdenker-Bewegung noch verstärkt», sagte der baden-württembergische Innenminister den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

«Die Querdenken-Bewegung ist gefährlich für unsere freiheitliche Demokratie, und sie wird noch gefährlicher», sagte Strobl.

 Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission

Mertens und Söder debattieren heftig um Impfung kleiner Kinder

Während sich die Corona-Lage in Deutschland weiter zuspitzt, gewinnt die Debatte um die Impfung von Kindern an Schärfe. Auslöser ist ein Zitat von Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission des Robert Koch-Instituts (Stiko). Er hatte in einem Podcast der „Frankfurter Allgemeinen gesagt“, er persönlich würde unter-siebenjährige Kinder als Vater oder Großvater zum jetzigen Zeitpunkt nicht impfen lassen.

Darauf reagierte am Freitag Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) mit scharfen Worten.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder

Söder rügt Stiko-Chef wegen Äußerung zu Kinder-Impfungen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat Kritik am Verhalten des Virologen und Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, geübt. Mertens hatte öffentlich in einem Podcast der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» erklärt, die Kommission werde eine Impfempfehlung für Kinder unter zwölf Jahren bis um den 11. Dezember veröffentlichen. Für sich selbst hatte er die Entscheidung jedoch vorweggenommen und gesagt, er würde ein etwa sieben Jahre altes Kind derzeit nicht gegen Corona impfen lassen, wenn er als Vater die Entscheidung ...

Impfung

Corona-Newsblog 03.12.: Geboosterte müssen sich bei 2G-Plus in Baden-Württemberg nicht testen lassen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 157.300 (857.957 Gesamt – ca. 688.800 Genesene - 11.883 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 517,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 925.800 (6.051.560 Gesamt – ca. 5.023.200 Genesene - 102.568 Tote) Inzidenz Deutschland: 442,1 Das Wichtigste auf einen Blick: Geboosterte müssen sich bei ...

Auch im Einzelhandel soll die 2G-Regelung gelten. Ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Neue Corona-Maßnahmen: Für Ungeimpfte wird es einsam

Das Bund-Länder-Treffen am Donnerstag hat sich auf einschneidende Maßnahmen geeinigt, um die vierte Corona-Welle doch noch zu brechen. Einige der Regelungen sind in Baden-Württemberg – etwa in Hotspots – bereits etabliert. Ein Überblick darüber, was jetzt bundesweit gilt.

Immer mehr 2G

Bundesweit sollen nur noch Geimpfte und Genesene Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Kinos, Theater, Gaststätten oder Weihnachtsmärkte besuchen dürfen.

Thomas Mertens

Stiko-Chef Mertens: Tests entdecken auch Omikron-Variante

Die neue Coronavirus-Variante Omikron kann nach den Worten des Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, mit den allgemein verwendeten PCR- und Antigentests entdeckt werden. Das sei eine «sehr gute Nachricht», sagte Mertens der «Schwäbischen Zeitung» (Mittwoch). Für die Omikron-Variante gibt es bereits erste Nachweise in Deutschland.

Auf die Frage, was bisher über die neue Variante bekannt sei, sagte Mertens, es seien Beobachtungsstudien nötig.

Zwei Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt

Omikron in Baden-Württemberg angekommen - Fälle in der Region

Nun ist die Corona-Omikron-Variante auch in Baden-Württemberg erstmals nachgewiesen worden. Betroffen sind vier Personen aus dem Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm.

Wie das Gesundheitsministerium von Baden-Württemberg am Dienstagnachmittag mitteilte, befinden sich die Infizierten zusammen mit anderen Mitgliedern der betroffenen Haushalte in häuslicher Isolation. Alle vier Personen wiesen demnach Symptome auf, allerdings in moderater Ausprägung.

Thomas Mertens

Stiko-Chef Mertens: Tests entdecken auch Omikron-Variante

Die Corona-Mutante Omikron wird weltweit in immer mehr Staaten gefunden, auch in Deutschland wurde sie bereits in mehreren Bundesländern entdeckt. Stiko-Chef Thomas Mertens erklärt, was über die Mutante bekannt ist, wie gut aktuelle Impfstoffe wirken und ob wir in Zukunft mit weiteren, potenziell gefährlichen, Virus-Varianten rechnen müssen. Die Fragen stellte Katja Korf.

Mit der Omikron-Mutante hat eine neue Variante des Corona-Virus auch Deutschland erreicht.

Corona-Impfung

Landesweite Impfaktion an Schulen in Baden-Württemberg geplant

Die letzten drei Schultage vor den Weihnachtsferien sollen in ganz Baden-Württemberg im Zeichen einer Impfaktion stehen. Flächendeckend für Schüler aller Altersgruppen, also auch Grundschüler. Vor den Schulgebäuden können sich dann Schüler, Eltern und Lehrer gegen das Coronavirus impfen lassen.

Nach den Plänen der Landtagsgrünen sollen so die letzten Schultage vor den Feiertagen dafür genutzt werden, um sicher in die Ferien zu starten, heißt es seitens der Initiatoren der landesweiten Impfrallye.

Kinderdosis Corona-Impfstoff

Corona-Impfung für Kinder: Notwendig oder überflüssig?

Bei weiter steigender Corona-Inzidenz in Deutschland rücken Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren in greifbare Nähe. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat am Donnerstag grünes Licht für die Zulassung des Präparats von Biontech/Pfizer (Comirnaty) auch in der Altersgruppe gegeben. Offiziell muss die EU-Kommission noch zustimmen. Dazu Fragen und Antworten:

Unterscheidet sich der Kinder-Impfstoff vom schon verfügbaren Vakzin?