Suchergebnis

 In den nächsten Wochen wird sich Fabian Eninger (Dritter von links) für den FC Wangen nicht mehr ins Getümmel stürzen können.

Jetzt fällt auch noch der Abwehrchef aus

Am Samstag (15.30 Uhr) gastiert Fußball-Verbandsligist FC Wangen beim SKV Rutesheim. Wangens Trainer Adrian Philipp muss dabei verletzungsbedingt auf seinen Abwehrchef Fabian Eninger verzichten. „Fabian wird uns wahrscheinlich noch länger fehlen“, sagt Philipp.

Trotz einer ordentlichen Leistung gegen den souveränen Tabellenführer TSG Backnang ging der FC Wangen am vergangenen Spieltag wieder einmal mit leeren Händen vom Platz. Gerade einmal zwei Zähler holten die Allgäuer aus den letzten sechs Spielen und sind nur wegen ihres guten ...

Spielmacher Okan Housein, hier vorne im Spiel in Balingen, ist fit und steht Wangens Trainer Adrian Philipp zur Verfügung.

FC Wangen gehen die Spieler aus

Mit vier Punkten aus den ersten zwei Spielen ist dem FC Wangen der Saisonstart in der Fußball-Verbandsliga eigentlich ordentlich gelungen. Doch vor dem Heimspiel gegen den VfB Neckarrems am Samstag (15.30) plagen Trainer Adrian Philipp und seine Mannschaft personelle Engpässe. „Aktuell stehen mir fürs Wochenende lediglich 13 Feldspieler zur Verfügung, wenn es schlecht läuft sind es sogar nur elf oder zwölf“, hadert Adrian Philipp.

Zu den langzeitverletzten Franz Rädler, Djamel Yachir Eddine, Steffen Friedrich und Niklas Hartmann ...

Ein Modell eines Roboters

Warum ein Verbot von Killerrobotern nicht vorankommt

Debattieren, Analysieren, Feilschen: Mehr als fünf Jahre ziehen sich die internationalen Gespräche über Killerroboter in Genf schon hin. Doch die Vertreter Dutzender Staaten konnten sich bislang nicht auf einen entscheidenden Schritt einigen: Eine klare Empfehlung an ihre Regierungen abzugeben, mit Verhandlungen über ein Verbot der tödlichen autonomen Waffensysteme zu beginnen. Am Dienstag und Mittwoch gehen die Beratungen in die nächste Runde. Abgehalten werden sie im traditionellen Rahmen der Konvention über konventionelle Waffen der ...

Der alltägliche Antisemitismus: Hakenkreuzschmierereien

Juden im Südwesten sorgen sich um ihre Sicherheit

Trotz einer zuletzt leicht abnehmenden Tendenz der erfassten antisemitischen Straftaten sorgen sich Juden im Südwesten um ihre Sicherheit.

Jeder antisemitische Vorfall verunsichere die Gemeindemitglieder und gebe ihnen zu denken, sagte die Vorstandssprecherin der Israelitischen Religionsgemeinschaft (IRG) Württembergs, Barbara Traub, der Deutschen Presse-Agentur. Als Beispiele nannte sie den Anschlag auf die Synagoge in Ulm 2017 und umgeworfene oder beschmierte Grabsteine auf jüdischen Friedhöfen.

 Viele Wechselmöglichkeiten hatte Süd-Trainer Michael Bochtler (2. v. l.) am Samstag gegen Heiningen – doch die vier Spieler, di

„Wir müssen es mal über 70, 80 Minuten schaffen“

Immer wieder kommt es im Fußball vor, dass nach einem Spiel beide Trainer nicht so richtig zufrieden sind. Dass Denis Egger vom FC Heiningen nach der Begegnung beim SSV Ehingen-Süd nicht strahlte, war klar – 2:3 hatte seine Mannschaft verloren, es war nach dem 1:3 zum Verbandsliga-Auftakt gegen Hollenbach und dem 0:4 im Pokal gegen Hofherrnweiler-Unterrombach die dritte Niederlage innerhalb einer Woche. Dabei hatte die Partie vielversprechend begonnen für die Heininger, die früh das 1:0 erzielten.

 Nach dem Sieg gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach (Mitte Yannic Weiland) holte der FC Wangen (links Jonas Müller, rechts

Leistungssteigerung bringt Wangen einen Punkt

Am zweiten Spieltag der Fußball-Verbandsliga hat der FC Wangen ein leistungsgerechtes Remis bei der TSG Tübingen geholt. Nach einer schwachen Leistung im ersten Durchgang und einem 0:2-Pausenrückstand glich der FC Wangen durch Tore von Daniel Wellmann und Kapitän Simon Wetzel noch aus. Gerade mit der ersten Spielhälfte war Wangens Trainer Adrian Philipp überhaupt nicht einverstanden. „Was wir in den ersten 45 Minuten gezeigt haben, reicht für die Verbandsliga keineswegs.

 Sein Comeback für den FC Wangen im Verbandspokal gegen den FV Ravensburg endete für Stürmer Thomas Maas (links) mit einer neuer

Thomas Maas droht wieder eine längere Pause

Ohne Torjäger Thomas Maas spielt der FC Wangen am Samstag um 15.30 Uhr in der Fußball-Verbandsliga bei der TSG Tübingen. Beim Pokalspiel am Mittwoch gegen den FV Ravensburg (2:5) verletzte sich Maas in der ersten Halbzeit. „Die Niederlage war nicht so schmerzhaft wie die Verletzung von Thomas“, sagt Wangens Trainer Adrian Philipp.

Beim Pokalspiel gegen den Oberligisten Ravensburg herrschte im Allgäustadion seit Längerem mal wieder Derbystimmung.

Spieler beim Kampf um den Ball

Vor 800 Zuschauern: FV gewinnt Prestigeduell gegen Wangen

Der Favorit aus Ravensburg hat sich in einem sehr unterhaltsamen Allgäu-Schussental-Vergleich gegen den eine Klasse tiefer spielenden Verbandsligisten FC Wangen ungefährdet durchgesetzt. Dank des 5:2 (2:1) am Mittwochabend im Wangener Allgäustadion steht der FV in der dritten Runde des WFV-Pokals.

Verbandsligist Wangen und Oberligist Ravensburg gingen unter völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in ihr erstes Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel seit fünf Jahren.

 Wie gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach werden sich die Spieler des FC Wangen auch gegen den FV Ravensburg reinwerfen.

Für Wangen und Ravensburg ist das Pokalderby eine Zwischenetappe

Natürlich freuen sich Spieler und Verantwortliche des FC Wangen darüber, am Mittwoch um 17.45 Uhr den FV Ravensburg zum Derby im Verbandspokal empfangen zu dürfen. Aber Trainer Adrian Philipp blickt nach dem erfolgreichen Auftakt in der Verbandsliga schon auf den zweiten Spieltag. Und auch für die Ravensburger steht drei Tage später ein wichtiges Heimspiel in der Oberliga bevor.

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt in die Saison und einigen verletzten und angeschlagenen Spielern sagt FV-Trainer Steffen Wohlfarth: „Klar ist die Oberliga ...

 Für Joachim Heinzelmann (am Ball) gab es vor dem ersten Saisonspiel von Wangens Trainer Adrian Philipp ein Sonderlob.

FC Wangen startet gegen den Liganeuling

Fußball-Verbandsligist FC Wangen startet am kommenden Samstag (14 Uhr) in die neue Spielzeit 2019/2020. Zum Saisonstart gastiert der Aufsteiger aus Hofherrnweiler-Unterrombach im Wangener Allgäustadion.

Einen Saisonstart wie im vergangenen Jahr, mit acht Niederlagen in Serie, soll in der kommenden Saison möglichst vermieden werden, denn eine Aufholjagd wie in der Vorsaison glückt dem FC Wangen wohl kein zweites Mal. Daher sollen schon am Samstag die ersten Zähler auf das Wangener Punktekonto.