Suchergebnis

 Auf dem Bild von links: Brauchtumsrat Peter Bauer, Präsident Roland Brenner, Alexander Rettenmaier, Prinz Hannes I., Peter Higl

Hohe Ehrungen für die Röhlinger Sechta-Narren

Der Landesverband Württembergischer Karnevalsvereine (LWK) hat den Röhlinger Sechtanarren zahlreiche hohe Auszeichnungen verliehen.

LWK-Brauchtumsrat Peter Bauer hat besonders verdiente Fastnachter ausgezeichnet.

Die drei Elferräte Karl Gold, Peter Higler und Alexander Rettenmaier erhielten für ihren motivierten Einsatz im Verein die LWK-Verdienstmedaille. Das Großkreuz des LWK wurde an Dagmar Lackner verliehen, die seit 2009 im Elferrat sitzt und als Webmasterin die RöSeNa-Homepage pflegt.

 Ein gelungener Abschluss: Die Junggesellen zusammen mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fabian Bacher (v.l.), mit

30 Junggesellen stehen unter Strom

Bei der Lossprechungsfeier der Elektro-Innung Biberach haben 30 Absolventen als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ihre Gesellenbriefe erhalten. Für herausragende Prüfungsleistungen wurden sechs Preise und fünf Belobigungen übergeben.

„Nichts geht mehr ohne Strom, Innovationszyklen werden immer schneller, Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde“, zeigte sich Anton Buck als Vertreter der Volksbank Ulm-Biberach überzeugt von der Bedeutung und Zukunftsfähigkeit des Gewerks.

Winfried Kretschmann

CDU, Grüne, SPD und FDP: konsequentes Vorgehen gegen Rechts

Bei einem haben CDU, Grüne, SPD und FDP beim politischen Aschermittwoch Einigkeit gezeigt - nach dem mutmaßlich rassistisch motivierten Anschlag in Hanau muss entschlossen gegen Rechtsextremismus vorgegangen werden, da waren sich die Parteien sicher. Zugleich grenzten sie sich deutlich gegenüber der AfD ab.

CDU-Landeschef und Bundesvize Thomas Strobl sprach sich in Fellbach (Rems-Murr-kreis) erneut gegen ein Zusammenwirken seiner Partei mit der AfD und mit der Linken aus.

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigges Botschaft an Flick nach 3:0: „Träumchen“

Nach dem nächsten großen Sieg des FC Bayern in London hat Karl-Heinz Rummenigge beim nächtlichen Bankett mit einer Botschaft an Hansi Flick überrascht. Der Vorstandsboss signalisierte dem Trainer nach dem reifen 3:0 (0:0) des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Champions-League-Spiel beim FC Chelsea die Bereitschaft des Vereins zu einer Verlängerung der Zusammenarbeit über das Saisonende hinaus.

Rummenigge überreichte Flick nach dem praktisch schon vor dem Rückspiel am 18.

Karl-Heinz Rummenigge

Neue Triple-„Träumchen“: Rummenigges Botschaft an Flick

Im Glücksgefühl der nächsten rauschenden Münchner Fußballnacht in London überreichte Karl-Heinz Rummenigge beim Bankett ein symbolträchtiges Geburtstagsgeschenk an Hansi Flick.

Das (titel)reife 3:0 (0:0) im Champions-League-Achtelfinale beim FC Chelsea war gerade zwei Stunden alt, als der Vorstandsboss ein klares Zukunftssignal an den am Montag 55 Jahre alt gewordenen Trainer und Baumeister eines in Europa wieder machtvoll auftretenden Bayern-Teams übermittelte.

Sieger

Wieder Gnabry-Show beim FC Chelsea - Bayern mit Flick top

Nach der nächsten Fußball-Gala in London ließen sich die reifen Bayern um Matchwinner Serge Gnabry von ihren mitgereisten Fans an der Stamford Bridge feiern.

„Es tut immer gut, nach London zurückzukommen“, sagte der frühere Arsenal-Profi und Doppeltorschütze Gnabry nach dem 3:0 (0:0) beim FC Chelsea. In eine dicke Jacke gehüllt, hielt der Nationalspieler die Trophäe für den „Man of The Match“ in der Hand. „Wir haben viel Druck gemacht und freuen uns natürlich über dieses Ergebnis“, sagte der 24-Jährige bei Sky.

Hansi Flick

Flick gegen Chelsea mit Müller, Coman, Boateng und Pavard

Der FC Bayern München läuft im Champions-League-Spiel in London gegen den FC Chelsea wieder mit der zuletzt bewährten Formation auf.

Trainer Hansi Flick bietet im Achtelfinal-Hinspiel am Abend an der Stamford Bridge in der Offensive wieder Thomas Müller und Kingsley Coman von Anfang an auf. Die beim 3:2 gegen den SC Paderborn gesperrten Jérôme Boateng und Benjamin Pavard ergänzen mit David Alaba und Alphonso Davies die Abwehrreihe. Erwartungsgemäß zurück auf die Ersatzbank müssen Philippe Coutinho, Lucas Hernández, Corentin Tolisso ...

 Leutkircher Krönungszeremoniell mit „Sonnenkönig“ Hans-Jörg Henle (links), Bierkönig Hans Stolz, Bahnkönig Rainer Magenreuter,

Leutkircher Krönungszeremonie in Isny

Der Zunftmeisterempfang der Narrenzunft „Lachende Kuh“ im Isnyer Kurhaus ist am Fasnetsdienstag zum Schauplatz einer staatsstreichartigen Leutkircher Amtsanmaßung geworden: Die Mächtigen der Narrenzunft Nibelgau um Präsident Thomas Blum und das Prinzenpaar hatten sich mit Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, der zur Tarnung sogar seine Narrenweste trug in den Isnyer Stadtfarben Rot und Grün, verschworen, um „Persönlichkeiten auszuzeichnen, die beide Städte verbinden“.

Serge Gnabry (r) von München trifft zum 0:1

Wieder Gnabry-Show in London: Bayern mit Flick top in Europa

Nach der nächsten Fußball-Gala in London ließen sich die reifen Bayern um Matchwinner Serge Gnabry von ihren mitgereisten Fans an der Stamford Bridge feiern. „Es tut immer gut, nach London zurückzukommen“, sagte der frühere Arsenal-Profi und Doppeltorschütze Gnabry nach dem 3:0 (0:0) beim FC Chelsea. In eine dicke Jacke gehüllt, hielt der Nationalspieler die Trophäe für den „Man of The Match“ in der Hand. „Wir haben viel Druck gemacht und freuen uns natürlich über dieses Ergebnis“, sagte der 24-Jährige bei Sky.

 Die jungen Cowboys kommen beim Publikum in Ursendorf gut an.

Ursendorf als gefährlichster Ort am Krebsbach

Unter dem Motto „U-City, das gefährlichste Ort östlich und westlich des Krebsbachs“ haben die Akteure des Freitzeit-, Heimat- und Brauchtumsvereins Ursendorf bei ihrem diesjährigen Bürgerball ein abwechslungsreiches Programm geboten. Durch den Abend führten Franzi Dehm, Rebecca Adams und Peter Bruggesser.

Zu Beginn zeigten die zwei Zugfahrer Kevin Müller und Peter Schlegel, wie es beim Bahnfahren so zugeht, ehe die vier Jungcowboys Mika Rehm, Silas Kern, Joris Zaal und Sebastian Blaser mit ihrem Tanz den zahlreichen Zuschauern ...