Suchergebnis

 Tenshi Kleiner (links) herzt Mirko Schiemann. Der eingewechselte Angreifer trifft zum zwischenzeitlichen 3:1.

Ostrach: Leistungssteigerung bringt den Charaktersieg

Der FC Ostrach hat am Samstag in der Fußball-Landesliga einen verdienten 4:1-Sieg gegen den Tabellenletzten aus Weingarten gefeiert. Doch am Ende war es ein hartes Stück Arbeit für die Zebras in einem Spiel mit viel Kleinklein auf beiden Seiten und vielen Ballverlusten.

Den Buchbühlkickern merkte man von Beginn weg den Druck, das Spiel gewinnen zu müssen, an. Der erste Abschluss gelang Andreas Zimmermann - zu harmlos. Weingartens Torwart klärte den Ball zur Ecke (11.

 Yannik Merk (rechts) und Kevin Hartl (links) gehören ebenfalls zu den Stützen im Mengener Spiel. Mit 30 Punkten aus zehn Spiele

Mengen, Ostrach, Riedlingen - drei Mannschaften verfolgen ein Ziel

Bergfest. Die Fußball-Landesliga hat mehr als die Hälfte der Spiele der Vorrunde absolviert, zehn von 19 Spieltagen. Noch neun Spieltage, dann wird abgerechnet und die Liga in zwei Zehnergruppen geteilt. Die Mannschaften auf den ersten zehn Plätzen spielen ab Ende März/Anfang April 2022 den Aufsteiger und den Relegationsteilnehmer aus, die Mannschaften auf den Rängen elf bis 20 die bis zu acht (!) Absteiger. Die Punkte aus der Vorrunde werden übernommen.

 Der neu gewählte Vorstand des Fischereivereins Donautal Gutenstein samt ehemaliger Vorstandsmitglieder (von links): Andreas Ble

Angler setzen auf eingespieltes Team

Der Fischereiverein Donautal Gutenstein hat bei der jüngsten Hauptversammlung den gesamten Vorstand gewählt, da die Versammlungen 2020 und 2021 coronabedingt nicht stattfinden konnten.

Die Versammelten bestätigten Michael Ruhnau als Vorsitzenden in seinem Amt (ein Jahr), seine Stellvertreterin bleibt Yvonne Hünlich (zwei Jahre). Das Amt des Kassierers übt weiterhin Andreas Blender (ein Jahr) aus. Für den ausscheidenden Schriftführer Benjamin Hagg übernimmt Patrick Schreiner (zwei Jahre) die Aufgaben des Schriftführers.

 2:0 geführt, ein Mann mehr und doch 2:3 verloren. EWs war nicht das Wochenende des FC Ostrach.

Ostrach gibt eine 2:0-Führung aus der Hand

Eine am Ende höchst unnötige Niederlage hat der FC Ostrach am Samstagmittag in in Heinstetten einstecken müssen. Früh führten die Zebras mit 2:0 und hatten nach dem 2:1 sogar einen Spieler mehr auf dem, Platz, nach einem Platzverweis für den Heinstettener Ullmann, doch die Mannschaft aus der Nähe von Meßstetten bestrafte die Ostracher Fehler im weiteren Verlauf unbarmherzig.

Die Elf von Trainer Alexander Fischer begann druckvoll und störte den Gegner früh, ganz so wie es sich die Gäste aus dem Buchbühl vorgenommen hatten.

Orthopäden eröffnen neue Praxis - Eine Chance, den Ärztemangel zu bekämpfen?

In Emmingen-Liptingen wird es bald eine neue Arztpraxis geben. Im Ortsteil Emmingen wird im kommenden Frühjahr eine orthopädische Gemeinschaftspraxis eröffnen. Die ärztliche Versorgung auf dem Land ist vielerorts schwierig. Das ist kein Geheimnis. Viele Ärzte wollen lieber in die Stadt als auf das Land, lieber ins Angestelltenverhältnis als in die Selbstständigkeit. Darum sind die Gemeinden stets bemüht, die ärztliche Versorgung vor Ort zu gewährleisten.

 Luke Ender (rechts) erzielt das 2:0 für den FC Ostrach gegen den TSV Trillfingen.

Ostrach landet einen Pflichtsieg

Der FC Ostrach hat in der Fußball-Landesliga am Sonntag, zu ungewohnter Zeit, das Spiel begann um 12 Uhr, einen 3:0-Sieg gegen den TSV Trillfingen gefeiert, ohne zu glänzen. Damit setzen sich die Zebras weiter im Topfeld der Liga fest.

Wer am Sonntag an Zwölf Uhr mittags, der wohl bis heute besten Western mit Gary Cooper und Grace Kelly - dachte kam rechtzeitig zum Landesligaspiel ins Buchbühl. Aber Augenschmaus war es über weite Strecken nicht, was beide Mannschaften boten.

 Die sechs Oberschwaben haben es auf den Gipfel geschafft. Hinter dem Schild: Jens Puschmann und Hansi Sonntag; vor dem Schild:

Wie das ist, wenn sechs Schwaben nicht auf dem Kilimandscharo scheitern

Wenn Erstaufsteiger hören, dass sie nachts um 12 Uhr geweckt werden und um halb eins bereits das Frühstück auf sie wartet, dann erschrecken sie in der Regel und fragen sich, wie es ihnen ohne Schlaf gelingen soll, die 1300 Höhenmeter vom Basiscamp auf den Gipfel zu bewältigen.

Aber wenn sie dann geweckt werden um 12 Uhr nachts – wenn sie denn überhaupt geschlafen haben –, spielt der Mangel an Schlaf plötzlich keine Rolle mehr. In den nächsten sieben Stunden werden die Gipfelaspiranten jedenfalls an vieles denken, aber nicht an ...

34 Mitarbeiter bekommen für ihr Treue ein Dankeschön, 35 verabschieden sich in den Ruhestand.

Firma Gühring dankt Mitarbeitern für insgesamt 1155 Jahre

Die Firma Gühring hat kürzlich in einer Feier die zahlreichen Jubilare des Unternehmens geehrt und im Zuge dessen auch jene Mitarbeiter gewürdigt, die als Neurentner aus dem Unternehmen scheiden. Was für den im Januar dieses Jahres verstorbenen Jörg Gühring seit jeher Herzensangelegenheit war, übernahm neben Geschäftsinhaber Oliver Gühring, seine hinterbliebene Ehefrau Antje-Katrin Kühnemann. Gemeinsam mit Geschäftsführung und Betriebsrat dankten sie 34 langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und ihre langjährige ...

 Das Vorstandsteam des Heimatvereins Heudorf (v.l.): Vorsitzender Reiner Kuchelmeister, Moritz Bischofberger, Christine Fuchs, J

Heimatverein nimmt Planungen wieder auf

Bei der Hauptversammlung des Heimatvereins ist der Vorsitzende Reiner Kuchelmeister in seinem Amt bestätigt worden. Er bedauerte das Brachliegen des Vereinslebens seit nunmehr eineinhalb Jahren, gab sich aber auch optimistisch, dass Brauchtum und Heimatverein in Heudorf eine Zukunft haben. Wichtig dafür sei aber, dass sich möglichst viele durch ihr Engagement und ihre Kreativität beteiligen. Bei der Planung der nächsten Fasnet oder dem im Jahr 2023 wieder anstehenden Heimatfests, zum Beispiel.

 Zweikampf zwischen Martin Schrode (rotes Trikot) und Rene Zimmermann (links). Am Ende ist das Derbyergebnis zwar knapp - Riedli

Schoppenhauer schießt Riedlingen zum Sieg

Der TSV Riedlingen hat das Derby der Fußball-Landesliga gegen den FC Ostrach am Samstag mit 3:2 (2:1) gewonnen. Vor 350 Zuschauern verspielte der TSV Riedlingen dabei kurzzeitig einen 2:0-Vorsprung, Ostrach glich aus, ehe Pascal Schoppenhauer mit seinem Treffer die Partie entschied.

Nur zu Beginn des Spiels hatte der FC Ostrach etwas mehr vom Spiel, begann gut, lief die Riedlinger hoch an und kam einige Male über die rechte Angriffsseite mit Rene Zimmermann nach vorne.