Suchergebnis

Wübbenhorst zu „Schwanzlänge“: Fußballspruch des Jahres

Der Scherz von Trainerin Imke Wübbenhorst zu ihrer Tätigkeit im Männerbereich ist zum Fußballspruch des Jahres gekürt worden. Die erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer erhielt bei der Wahl am Freitagabend im Rahmen einer Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises in Nürnberg die meisten Stimmen der anwesenden Gäste. „Ich bin Profi. Ich stelle nach Schwanzlänge auf“, hatte Wübbenhorst bei ihrem Debüt als Trainerin der Herren des BV Cloppenburg geantwortet auf die Frage, ob sie eine Sirene auf dem Kopf tragen werde, ...

Imke Wübbenhorst

Fußballspruch des Jahres: Wübbenhorst gekürt

Der Scherz von Trainerin Imke Wübbenhorst zu ihrer Tätigkeit im Männerbereich ist zum Fußballspruch des Jahres gekürt worden.

Die erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer erhielt bei der Wahl am Freitagabend im Rahmen einer Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises in Nürnberg die meisten Stimmen der anwesenden Gäste. „Ich bin Profi. Ich stelle nach Schwanzlänge auf“, hatte Wübbenhorst bei ihrem Debüt als Trainerin der Herren des BV Cloppenburg geantwortet auf die Frage, ob sie eine Sirene auf dem Kopf ...

Gentner lobt VfB für Beförderung von Hitzlsperger

Der frühere Kapitän Christian Gentner hat die Beförderung von Thomas Hitzlsperger zum Vorstandsvorsitzenden bei seinem Ex-Club VfB Stuttgart als „total positiv“ bewertet. „Langfristig ist es wichtig, dass den VfB eine gewisse Konstanz und Ruhe begleitet“, sagte der 33-Jährige dem Fußballmagazin „11freunde“.

Nach dem Bundesliga-Abstieg musste Gentner den jetzigen Fußball-Zweitligisten im Sommer verlassen und wechselte zum Erstliga-Aufsteiger 1.

Thomas Hitzlsperger spricht während einer Pressekonferenz

Hitzlsperger: Erwartungshaltung im Umfeld des VfB zu hoch

Thomas Hitzlsperger will die Erwartungshaltung im Umfeld des VfB Stuttgart reduzieren. „Die Menschen sehen das Stadion, dass es voll ist, sehen die Region, die gespickt ist mit erfolgreichen Unternehmen und sagen, das muss doch zusammenpassen, da muss doch Erfolg her. Aber die Realität sieht anders aus. Es gibt inzwischen viele Clubs, die mehr Geld zur Verfügung haben und mehr Geld ausgeben können für ihre Kader“, sagte der neue Vorstandsvorsitzende vor dem Zweitliga-Spitzenspiel beim Hamburger SV am Samstag (13.

Thomas Berthold

Berthold macht sich für Buchwald als VfB-Präsident stark

Der frühere VfB-Profi Thomas Berthold hat sein Interesse an einem Posten im Aufsichtsrat des Fußball-Zweitligisten aus Stuttgart bekräftigt.

Er könne sich zusammen mit dem langjährigen VfB-Spieler Karl Allgöwer (62) sehr gut ein Engagement vorstellen, „um in diesem Gremium für mehr sportliche Kompetenz zu sorgen“, sagte der Weltmeister von 1990 der „Stuttgarter Zeitung“.

Beim schwäbischen Bundesliga-Absteiger hatte es zuletzt in der Führungsetage mächtig rumort.

Thomas Berthold

Berthold macht sich für Buchwald als VfB-Präsident stark

Der frühere VfB-Profi Thomas Berthold hat sein Interesse an einem Posten im Aufsichtsrat des Fußball-Zweitligisten aus Stuttgart bekräftigt. Er könne sich zusammen mit dem langjährigen VfB-Spieler Karl Allgöwer (62) sehr gut ein Engagement vorstellen, „um in diesem Gremium für mehr sportliche Kompetenz zu sorgen“, sagte der Weltmeister von 1990 der „Stuttgarter Zeitung“ (Freitag).

Beim schwäbischen Bundesliga-Absteiger hatte es zuletzt in der Führungsetage mächtig rumort.

Vergabe Deutscher Fußball-Kulturpreis

Akademie kürt Fußball-Sprüche des Jahres: Preis für Collina

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur hat wichtige Preisträger ihrer Fußball-Kultur-Preise bekanntgegeben - und gleichzeitig vier deftige Sprüche aus der Fußball-Szene in die Endauswahl für den Fußball-Spruch des Jahres genommen.

Der ehemalige DFB-Trainer Horst Hrubesch, FC Bayerns Nationalspieler Leon Goretzka, Ex-Lauterer Jan Löhmannsröben und Imke Wübbenhorst, die erste Trainerin einer Männer-Oberligamannschaft, haben es in die Endrunde um die Wahl zum Fußballspruch des Jahres geschafft, teilte die Akademie am Dienstag in ...

Mann läuft auf einer Straße zwischen parkenden Autos

Bad Saulgauer will Kampagne für Akzeptanz homosexueller Fußballer gewinnen

Keine klassische Schönheitswahl, sondern seine eigene Kampagne vertreten: Darum geht es beim Wettbewerb für Homosexuelle, Mr. Gay Germany. Der gebürtige Bad Saulgauer Benjamin Näßler, seit sechs Jahren wohnhaft in Frankfurt, ist unter den letzten elf Kandidaten.

Er will sich für Homosexualität im Fußball einsetzen. Beim Vorentscheid in Düsseldorf entscheidet sich am Sonntag, 13. Oktober, ob sich der 30-Jährige für das Finale im Dezember in Köln qualifiziert.

Der ehemalige Nationalspieler Guido Buchwald

Buchwald über Hitzlspergers Beförderung: „Nichts verändert“

Guido Buchwald sieht seine Chancen auf das Präsidentenamt beim VfB Stuttgart durch die Berufung von Thomas Hitzlsperger zum Vorstandsboss nicht gemindert. Würde Buchwald am 15. Dezember zum Präsidenten gewählt, wäre der Fußball-Zweitligist an seiner Spitze mit zwei Ex-Profis aufgestellt. „Es hat sich in der sportlichen Kompetenz auf Führungsebene ja auch nichts verändert“, sagte der 58-Jährige der „Bild“ (Freitag). Hitzlsperger rückt von seinem Posten als Sportvorstand zum Vorstandsboss auf, wird aber weiter auch für das Sportliche ...

Guido Buchwald

Buchwald über Hitzlsperger-Beförderung: „Nichts verändert“

Guido Buchwald sieht seine Chancen auf das Präsidentenamt beim VfB Stuttgart durch die Berufung von Thomas Hitzlsperger zum Vorstandsboss nicht gemindert.

Würde Buchwald am 15. Dezember zum Präsidenten gewählt, wäre der Fußball-Zweitligist an seiner Spitze mit zwei Ex-Profis aufgestellt. „Es hat sich in der sportlichen Kompetenz auf Führungsebene ja auch nichts verändert“, sagte der 58-Jährige der „Bild“. Hitzlsperger rückt von seinem Posten als Sportvorstand zum Vorstandsboss auf, wird aber weiter auch für das Sportliche ...