Suchergebnis

 Vor dem Vereinsheim des SV Uttenweiler präsentieren sich die Teilnehmer des Prüfungslehrgangs mit den Referenten Gerd Mäckle (h

Ausbildungsmarathon im Fußballbezirk Donau

Der Württembergische Fußballverband (WFV) bietet bis auf eine Veranstaltungsreihe alle Ausbildungsabschnitte zur Trainer-C-Lizenz regional an. Die Ausbildung umfasst den Basislehrgang, dann alternativ den Profillehrgang „Kinder“ und „Jugend“ oder „Jugend“ und „Erwachsene“ sowie den Prüfungslehrgang. Nur der Profillehrgang „Erwachsene“ wird ausschließlich an den zentralen Schulungsstätten in Ruit oder Wangen angeboten. Im Bezirk Donau gab es zuletzt drei Trainerlehrgänge.

 Vor dem Vereinsheim des SV Uttenweiler präsentieren sich die Lehrgangsteilnehmer mit den mit den Referenten Gerd Mäckle, hinter

Alle Kandidaten bestehen die Prüfung

Der Württembergische Fußballverband (WFV) bietet nahezu alle Abschnitte der Ausbildung zum C-Trainer auch dezentral an. Das heißt der Verband geht „raus“ in die Vereine, sofern die Vereine selbst genügend Teilnehmer melden. Die Ausbildung zum C-Trainer gliedert sich in drei Schritte - den Basislehrgang“, alternativ in den Profillehrgängen „Kinder und Jugend“ oder „Jugend und Erwachsene“ und schließt mit dem Prüfungslehrgang ab. Nur der Profillehrgang „Erwachsene“ wird ausschließlich an der zentralen Schulungsstätten, den Sportschulen in Ruit ...

„Es kommt darauf an, dass er das Training gut strukturiert und den Kindern den Spaß vermittelt“: Nachwuchsfußballer und Jugendtr

DFB-Mobil macht in Munderkingen Station

Des DFB-Mobil hat im Donaustadion bei der Fußballabteilung des VfL Munderkingen Station gemacht. Während Trainer Andreas Beck mit den E- und F-Jugendlichen trainierte, erklärte Thomas Henes den Jugendtrainern des Vereins, worauf es beim Fußballtraining mit Kindern und Jugendlichen ankommt. Auf den Praxisteil folgte ein theoretischer.

Etwa 24 Jungen zwischen acht und elf Jahren sind unter der Anleitung von Andreas Beck über den Fußballplatz gewuselt.

DFB-Mobil kommt nach Munderkingen

Das DFB-Mobil macht am Montag, 14. Mai, Station beim VfL Munderkingen. Zusammen mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bietet der Württembergische Fußballverband (WFV) seit Mai 2009 die Kurzschulung für angehende und langjährige Trainer, Vereinsmitarbeiter sowie fußballbegeisterte Eltern an. Die beiden DFB-Mobil-Teamer, qualifizierte Referenten aus dem WFV-Trainerstab, beraten, schulen die Teilnehmer in einem moderierten, 90-minütigen Demo-Training.

Das DFB-Mobil kommt nach Langen enslingen.

DFB-Mobil kommt nach Langenenslingen

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bietet der Württembergische Fußballverband e.V. (wfv) ein Kurzschulungsmodul für angehende und langjährige Fußball-Trainer sowie für Vereinsmitarbeiter als auch fußballbegeisterte Eltern an. Die beiden DFB-Mobile touren dabei durch das ganze Verbandsgebiet und besuchen alle interessierten Fußballvereine.

Die beiden DFB-Mobil-Teamer, qualifizierte Referenten aus dem wfv-Trainerstab, beraten, betreuen, demonstrieren und schulen die Teilnehmer direkt vor Ort in einem moderierten, ...


Der SV Immendingen, hier Atdhedon Mehmetaj (Nr. 7) beim Torschuss, musste sich beim Dreikönigsturnier des SC 04 Tuttlingen im V

FV RW Ebingen gewinnt Turnier des SC 04

Der FV RW Ebingen hat am Freitagabend das Fußball-Dreikönigsturnier um den Hirsch-Weisse-Cup des SC 04 Tuttlingen in der Mühlauhalle gewonnen. Der Bezirksligist aus dem Zollernalb-Kreis besiegte im Finale die FSV Schwenningen 2:0. Da die Ebinger am Sonntag verhindert sind, qualifiziert sich die FSV Schwenningen als Zweiter für das Turnier um den Aesculap-Cup. Der wird am Sonntag ab 10 Uhr in der Mühlauhalle ausgetragen.

Die Sieger der vergangenen beiden Jahre, SV Wurmlingen und SpVgg Trossingen, ermittelten im Neunmeterschießen den ...


Yannic Stollenwerk gewann bei den Männern ...

Ein Kölner und eine Lokalmatadorin sind die Sieger

Yannic Stollenwerk und Anne Reischmann heißen die Sieger des 31. Ravensburger Triathlon, der am Samstag im Flappachbad stattgefunden hat. Die beiden setzten sich in einem starken Feld gegen prominente Gegner durch.

„Ich bin sehr glücklich, aber auch ziemlich k.o.“, gestand Anne Reischmann im Ziel. Die Triathletin des DAV Ravensburg hatte in ihrem Heimrennen die Konkurrenz fast nach Belieben dominiert. Sie meisterte die 750 Meter lange Schwimmstrecke, die 24 Kilometer auf dem Fahrrad und die fünf Kilometer Laufdistanz in 1:18,22 ...

Die Schulungsteilnehmer mit ihrem Referenten Frank Scheffold (zweite Reihe, fünfter von rechts) auf dem Sportgelände des SV Utte

Jugendtrainer sind vielseitig gefordert

Beim SV Uttenweiler hat an zwei Wochenenden ein dezentraler Profil-Lehrgang „Jugend“ des Württembergischen Fußballverbandes stattgefunden. Nach dem Einstieg über den Basislehrgang in Neufra/Donau hatten alle Trainer und Betreuer nunmehr erneut die Gelegenheit, die Trainerausbildung vor Ort fortzusetzen. Zum Erwerb der Fußballtrainerlizenz C fehlen noch die Teilnahmen an einem weiteren Profil-Lehrgang „Kinder“ oder „Erwachsene“ und einem Prüfungslehrgang an der Sportschule Ruit oder am Sporthotel Jufa in Wangen.

Die Abiturienten des HZG feiern zuerst einen Dankesgottesdienst in der Kirche St. Johann.

Anna Kempf erreicht die Traumnote 1,0

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in St. Johann und einer Feier in der Stadthalle hat für 53 Abiturienten des Hohenzollern-Gymnasiums die Schulzeit geendet. Anna Kempf erreichte als beste Schülerin den Traumnotendurchschnitt von 1,0.

„Baut eine bessere Welt“ rief Pfarrer Micha Fingerle den Abiturienten im Gottesdienst zu und Pfarrer Ekkehard Baumgartner ergänzte: „Entdecke wer du wirklich bist!“ Mit kleinen Weihrauchkörnern ließen die Absolventen dann ihre Träume in den Himmel steigen.

Die geehrten Blutspender nehmen Urkunden in Empfang.

Boos spendet 125-mal Blut

Sage und schreibe 125-mal hat Werner Boos inzwischen Blut gespendet. Bürgermeister Thomas Schärer und Axel Henes vom DRK begrüßten 18 der 34 zu ehrenden Blutspender persönlich im Rathaus. „Blutspenden ist ein Dienst an den Mitmenschen, auf den die Medizin nicht verzichten kann“, bedankte sich Schärer.

In Sigmaringen wurden vom 1. April 2015 bis zum 31. März 2016 in vier Blutspendeaktionen 757 Blutspenden abgegeben. Damit liege Sigmaringen leider im hinteren Mittelfeld.