Suchergebnis

Dieter Thomas Heck

TV-Klassiker: „ZDF-Hitparade“ startete vor 50 Jahren

„Hier ist Berlin!“ 50 Jahre ist es her, dass Moderator Dieter Thomas Heck die Fernsehzuschauer mit jenen Worten zum ersten Mal zur „ZDF-Hitparade“ begrüßte.

Am 18. Januar 1969 war es so weit: Aus einem Studio in Berlin präsentierte Heck nach einer zackigen Verbeugung vor den Zuschauern die erste Ausgabe der Sendung. „Wir fahren live“, erklärte Heck dem Publikum, nur Orchester und Chor kämen vom Band. Die „Hitparade“ wurde Kult - als der Schlager in voller Blüte stand, war sie der Treffpunkt der Szene.

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk moderiert Show mit Musik der „Hitparade“

Der Entertainer Thomas Gottschalk (68) plant mit dem ZDF eine Samstagabendshow zum Thema Schlager. Anlass ist das Jubiläum „50 Jahre ZDF-Hitparade“, sagte ein Sprecher des Senders am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Gottschalk werde die Sendung moderieren. Er hole Gäste und Musik aus mehreren Jahrzehnten in die Show. Aufgezeichnet werde sie voraussichtlich Mitte April im baden-württembergischen Offenburg. Gesendet werden soll sie dem Plan zufolge am 27.

Thomas Gottschalk

Gottschalk moderiert ZDF-Show mit Musik der „Hitparade“

Entertainer Thomas Gottschalk (68) plant mit dem ZDF eine Samstagabendshow zum Thema Schlager. Anlass ist das Jubiläum „50 Jahre ZDF-Hitparade“, sagte ein Sprecher des Senders am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Gottschalk werde die Sendung moderieren. Er hole Gäste und Musik aus mehreren Jahrzehnten in die Show. Aufgezeichnet werde sie voraussichtlich Mitte April im baden-württembergischen Offenburg. Gesendet werden soll sie dem Plan zufolge am 27.

Heidi Klum

Heidi Klum erstmals allein in der „Topmodel“-Jury

Heidi Klum wird in der nächsten Staffel ihrer „Topmodel“-Show zum ersten Mal als einziges festes Mitglied in der Jury sitzen. Unterstützung holt sich die 45-Jährige unter anderem von Model-Kolleginnen wie Gisele Bündchen, Winnie Harlow und Toni Garrn, wie der Privatsender ProSieben am Montag in München mitteilte.

In jeder „Germany's Next Topmodel“-Folge soll ein anderer Gast die Kandidatinnen schulen und gemeinsam mit Klum entscheiden, wer aus dem Rennen fliegt.

Ulrich Wilhelm

ARD will Plattform mit Verlagen für private TV-Sender öffnen

Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm will im neuen Jahr eine gemeinsame Video-Plattform mit den Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen starten. Dies habe für beide Seiten Vorteile, sagte Wilhelm in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in München.

Die Verlage könnten mit den Videos der öffentlich-rechtlichen Sender ihre eigene Berichterstattung stärken. „ARD und ZDF würden ihre Herkunftsbezeichnung auf den Videos behalten und insofern auch nichts verlieren.

Thomas Gottschalk

Gottschalk bekommt Literatursendung im BR-Fernsehen

Thomas Gottschalk bekommt eine Literatursendung im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks. Er soll viermal im Jahr mit Gästen über deren Neuerscheinungen und andere Kulturthemen sprechen.

„Es geht um einen neuen Zugang zum Thema Literatur und darum, Bücher einem breiteren Publikumskreis zu erschließen“, sagte der Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR), Ulrich Wilhelm, in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. Los gehen soll es im Frühjahr.

Gottschalk bekommt Literatursendung im BR-Fernsehen

Thomas Gottschalk bekommt eine Literatursendung im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks. Er soll viermal im Jahr mit Gästen über deren Neuerscheinungen und andere Kulturthemen sprechen. „Es geht um einen neuen Zugang zum Thema Literatur und darum, Bücher einem breiteren Publikumskreis zu erschließen“, sagte der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm. Gottschalk hatte seine Karriere als Radio- und Fernsehmoderator in den 70er Jahren beim BR begonnen.

Gottschalk soll verbrannten Orden ersetzt bekommen

Thomas Gottschalk hat beim Brand seiner Villa in Malibu auch viele wichtige Unterlagen verloren. „In dem Safe, in dem alle Urkunden und Dokumente meiner gesamten Familie verglüht sind (der Safe war "Made in Germany" und "feuersicher") befand sich auch mein Bayerischer Verdienstorden“, schrieb der Entertainer dem Magazin „Spiegel“. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder reagierte prompt: „Natürlich bekommt Herr Gottschalk seinen Orden samt Urkunde wieder.

Thomas Gottschalk

Gottschalk soll verbrannten Orden ersetzt bekommen

Thomas Gottschalk (68) hat beim Brand seiner Villa in Malibu auch viele wichtige Unterlagen verloren. „In dem Safe, in dem alle Urkunden und Dokumente meiner gesamten Familie verglüht sind befand sich auch mein Bayerischer Verdienstorden“, schrieb der Entertainer dem Magazin „Spiegel“.

„Jetzt sieht er wenigstens so aus, als hätte ich ihn mir erkämpft. Es grüßt der Phoenix aus der Asche.“ Gottschalk bedankte sich mit einem Leserbrief, der im aktuellen „Spiegel“ abgedruckt ist samt einem Foto des stark beschädigten Ordens, „in aller ...

Thomas Gottschalk

Gottschalk bekommt Ersatz für Bayerischen Verdienstorden

Thomas Gottschalk (68) erhält Ersatz für seinen beim Brand seiner Villa in Malibu verglühten Bayerischen Verdienstorden. „Natürlich bekommt Herr Gottschalk seinen Orden samt Urkunde wieder“, kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Samstag in München an. „Bayern ist stolz auf ihn. Wir werden ihn bei Gelegenheit gerne in der Staatskanzlei überreichen.“

Gottschalk hatte bei dem Brand viele wichtige Unterlagen verloren. „In dem Safe, in dem alle Urkunden und Dokumente meiner gesamten Familie verglüht sind (der Safe war „Made in ...