Suchergebnis

Manuel Rädler (7.) erzwang mit dem 3:3-Ausgleich die Verlängerung (Bild). Michael Putze (rechts daneben) machte mit dem entschei

Zehn Wohmbrechtser schaffen Sensation

Der TSV Wohmbrechts steigt nach einer Energieleistung in die Kreisliga A III auf. Sensationell hat der B-Ligist am Donnerstagabend beim Relegationsspiel in Waltershofen in Unterzahl einen 0:3-Rückstand gegen den FC Leutkirch II wettgemacht und siegte 9:8 nach Elfmeterschießen. Den entscheidenden Strafstoß hielt Torwart Daniel Egeler gegen Leutkirchs Jörg Bischoff. Der FCL II muss damit in die Kreisliga B absteigen – es sei denn, der SV Eglofs besiegt am Samstag den TSV Tettnang und steigt in die Bezirksliga auf.


Die Heroldstatter Mädchen ließen Weidenstetten keine Chance.

Heroldstatts Nachwuchs zeigt den Älteren, wie man siegt

In den unterschiedlichste Klassen sind die Heroldstatter Tennisspieler wieder im Einsatz gewesen. So haben sie sich geschlagen.

Vergangenen Freitag waren die Mädchen zu Gast beim SV Weidenstetten 2. Sensationell siegten Leni Schörle und Emelie Aigner in zwei Sätzen. Anna Enderle machte es spannend und konnte das Match durch tolle Ballwechsel für sich entscheiden. Anna-Aurora Mancuso lag bereits 3:6 und 0:3 hinten als sie plötzlich begann, sich selbst erneut zu motivieren und ihrer Gegnerin kontra zu leisten.

Tastenschreibmaschine

Die Schreibmaschine ist 150 Jahre alt - und nicht tot

Sie heißen Erika, Gabriele, Olympia oder Valentine: Schreibmaschinen gehören zum 20. Jahrhundert wie der Röhrenfernseher und der Plattenspieler. 48 Tasten und ein Ratschen, Hämmern und Klicken wie es keine lichtgraue Computertastatur erzeugen kann.

Vor genau 150 Jahren - am 23. Juni 1868 - meldete die US-Rüstungsfirma Remington die erste industriell gefertigte Maschine, wie wir sie kennen, zum Patent an. Im Gegensatz zu ihren Vorläufern hatte die „Sholes-Glidden“ die bis heute auch für Computer gültige Tastatur.


Wild-Wings-Athletiktrainer Hendrik Kolbert (links) beim Sommertraining im Kraftraum der Helios-Arena mit Verteidiger Benedikt B

Eishockey-Spieler schwitzen im Kraftraum

Draußen ist Fußball-WM mit Public Viewing, doch im Kraftraum der Helios-Arena schwitzen die Eishockey-Cracks der Schwenninger Wild Wings für die neue Saison. Es wird konzentriert und diszipliniert gearbeitet.

„No excuse“ – keine Ausrede, oder „daily decisions determine destiny“ – tägliche Entscheidungen bestimmen das Schicksal“, steht an den Wänden des Fitnessraumes der Wild Wings in der Schwenninger Helios-Arena. „It's not about being the best, it's about being better than yesterday“ – es geht nicht darum der Beste, sondern besser ...


Die vier Schüler zusammen mit Susanne Grau, die die Jugendbeteiligung der Stadt Gammertingen organisiert.

Werkrealschüler löchern Landtagsabgeordnete beim Kindergipfel

Am vierten Kindergipfel im Landtag haben kürzlich vier Schüler aus der Werkrealschule Gammertingen teilgenommen. Workshop-Thema der Gruppe war Rassismus, was in Form einer Theaterperformance aufgearbeitet und dann aufgeführt wurde. „Was kann man gegen Rassismus tun?“, fragten die Kinder die Abgeordneten Abgeordneten Brigitte Lösch, Jutta Niemann, Thomas Poreski, Dorothea Wehinger (Fraktion Grüne), Klaus Burger und Christine Neumann-Martin (CDU-Fraktion), Stefan Herre, Rüdiger Klos und Emil Sänze (AfD-Fraktion), Rainer Hinderer und Andreas ...

Die Künstlerinnen der Treppenhausausstellung „Gemälde aus Stoff“ in Karsee (von links nach rechts vordere Reihe): Gabriele Janke

Der Stoff aus dem die Bilder sind

In der Treppenhausgalerie in Karsee hat eine einzigartige Ausstellung ihren Anfang genommen, bei der 15 Künstlerinnen von nah und fern ihre Werke vorgestellt haben. Doch weder besteht die Kunst aus Öl oder Acryl noch aus Tusche oder Bleistift, sondern aus der Materie Stoff. Landschaften, Menschen, Tiere und vieles mehr, mal bunt mal monochrom. Bilder gemalt mit Stoff. Oft erkennt man erst bei genauem Hinsehen die winzigen Stiche, die das Kunstwerk haben entstehen lassen und man kann nur erahnen, welch viele Stunden dafür benötigt wurden.


Bei den Ehrungen wurden auch die Gattinnen der Feuerwehrleute nicht vergessen.

Spaichingens Feuerwehr feiert

Mit einem gigantischen Festwochenende hat die Spaichinger Feuerwehr das 150-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr und das 30-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr gefeiert. Feuerwehrkameraden aus der Partnerstadt Sallanches haben an den Feierlichkeiten teilgenommen.

Den Auftakt bildete das Totengedenken am Freitag um 17.30 Uhr. Aktive und Jugend aus Spaichingen sowie die Gäste aus der Partnerstadt kamen in der Friedhofshalle zusammen.


Pfarrer Thomas Augustin (von links) freut sich mit den Geehrten: Corona Locherer, Christiane Bednarski, Gabriele Ströbele, Ulri

Von Kindesbeinen an im Kirchenchor

Gleich zwei Mitglieder des Kirchenchors in Gutenzell sind bei der Jahresversammlung für 40 Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet worden. Und das Besondere dabei: Beide Sängerinnen sind gerade mal gute 50 Jahre alt, also von Kindesbeinen an im Chor. Die Sopranistin Christiane Bednarski ist weit über Gutenzell hinaus als Solistin bekannt und singt auch bei der bekannten Sangesformation Red Maps mit.

Corona Locherer gilt als wichtige Stütze bei den Altstimmen im Gutenzeller Kirchenchor.

Das alte Führungsteam der MTG Handballer ist auch das neue (von links): Markus Weber, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tobias

Vetter bleibt kommissarischer Vorsitzender

Letztlich musste MTG Wangen-Vorstandssprecher Christoph Bührer am Montagabend bei der Abteilungsversammlung der Handballer das Ruder in die Hand nehmen – und den bisherigen Abteilungsleiter Matthias Vetter zum kommissarischen Vorsitzenden erklären. Niemand hatte sich gefunden, der seinen Posten übernehmen wollte oder konnte. Ihm zur Seite steht das bekannte Vorstands-Quartett, das einstimmig wiedergewählt wurde.

Es war ein zähes Ringen, bis nach gut eineinhalb Stunden Versammlungsdauer feststand: Matthias Vetter bleibt im Ring, wenn ...

Komponist Wolfgang Motz war beim Konzert ebenfalls dabei.

Stück beschreibt schaurige Dinge

Zwei ganz unterschiedliche Werke in ungewöhnlichen Besetzungen – eins mit Solo-Sopran, beide mit Schlagwerk, Holzbläsern und Streichern - des Komponisten Wolfgang Motz (Jahrgang 1952) hat das Sinfonietta-Ensemble der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen am Mittwochabend vorgestellt: „Los Dictadores“ und „Tratti“.

Das Sinfonietta Ensemble setzt sich in Portraitkonzerten mit zeitgenössischen Komponisten auseinander.

Die jungen Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Sven Thomas Kiebler hatten sich mit Freude ...