Suchergebnis

Weishaupt-Arbeitsjubilare 2018 zusammen mit Unternehmer Siegfried Weishaupt (vorne links), dahinter Thomas Weishaupt (Geschäftsf

Jubilare arbeiten insgesamt 1855 Jahre bei Weishaupt

Zahlreiche Mitarbeiter der Max Weishaupt GmbH (sie beschäftigt in Deutschland 1808 Menschen) vom Stammwerk Schwendi und den 28 deutschen Niederlassungen feiern in diesem Jahr ein Arbeitsjubiläum. Bei der Feier für diese Jubilare am Freitag dankte ihnen Unternehmer Siegfried Weishaupt für ihre 10-, 25- und 40-jährige Treue zum Unternehmen. Insgesamt 88 Mitarbeiter wurden im Weishaupt-Forum geehrt, zusätzlich wurden einige in den Ruhestand verabschiedet.

 Für ihr langjähriges Engagement wurden Professoren, Mitarbeiter und Lehrbeauftragte der Hochschule Aalen von Rektor Professor G

An der Hochschule Aalen werden langjährige Mitarbeiter ausgezeichnet

Seit 30 Jahren ist Herbert Hass an der Hochschule Aalen. Der Laborbetriebsleiter kann es selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist. „Jeder Tag an der Hochschule ist anders, das macht einfach Spaß. Und der Kontakt mit den Studierenden ist prima – da muss man flexibel sein“, sagt Herbert Hass und fügt lachend hinzu: „Die halten einem auf Trab.“ Hass ist einer der vielen Jubilare, die jetzt von Rektor Professor Gerhard Schneider für ihre langjährige Mitarbeit ausgezeichnet wurden.

 Die Tischtennis-Herren der SG Öpfingen (hier Carsten Rechtsteiner) gewannen in der Bezirksliga gegen Langenau und bleiben in Tu

TSV Erbach und SG Öpfingen gewinnen

Zum Abschluss der Vorrunde der Tischtennis-Saison 2018/19 haben die Herren des TSV Erbach und der SG Öpfingen nochmals Siege eingefahren. Die Damen I des SC Berg sind trotz ihrer zweiten Niederlage Halbzeit-Meister.

Herren Landesklasse 7: Der TSV Erbach hat zum Vorrundenschluss noch für eine Überraschung gesorgt. Beim Tabellendritten TSV Blaustein gelang ein knapper Sieg. Staudenecker/Stückle gewannen zwei Doppel. Sieben Einzel gingen ebenfalls an die Gäste.

OB Michael Beck (vonre rechts)

Jürgen Epple ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst

Jürgen Epple, Rechnungsprüfer der Stadt Tuttlingen, ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst. Epple und elf weitere Jubilare wurden am Mittwoch in der Stadthalle von OB Michael Beck geehrt. Außerdem verabschiedete Beck sieben Mitarbeiter in den Ruhestand.

Ob Baurecht oder Tourismus, Kultur oder Schulen – im Laufe der Jahrzehnte lernte Jürgen Epple zahlreiche Abteilungen bei der Stadtverwaltung kennen. „Es dürfte kaum einen Fachbereich geben, wo er noch nicht war“, so OB Michael Beck bei der Jubilarfeier am Mittwoch in der ...

Weihnachtshaus

Weihnachtshäuser in ganz Deutschland strahlen zum Advent

Weihnachtsfans verlegen Kilometer von Lichterketten im Vorgarten, bringen Tausende Lämpchen an der Hausfassade an oder wuchten leuchtende Rentiere aufs Hausdach. Mit Glühwein und Keksen locken sie manchmal auch Besucher an, die staunend oder kopfschüttelnd vor der Pracht stehen. Bestenfalls hinterlassen sie eine Spende für Stromkosten oder einen guten Zweck. Hier einige Beispiele bekannter Weihnachtshäuser:

Baden-Württemberg

Thorsten Grüger hat seinem weihnachtlich beleuchteten Haus in Karlsruhe in diesem Jahr Tausende ...

 Die TG Biberach hat sich in der Schach-Oberliga beim Zweitligaabsteiger SC Böblingen tapfer geschlagen.

Knappe Hängepartie gegen Böblingen

Die TG Biberach hat sich in der Schach-Oberliga beim Zweitligaabsteiger SC Böblingen tapfer geschlagen. Dennoch droht der TG eine Niederlage gegen den Titelfavoriten. Die Entscheidung fällt erst am kommenden Wochenende, da erst dann die verlegte Partie von Spitzenspieler Bernhard Sinz, der parallel bei der Blitzschach-DM startete (siehe Kasten), nachgeholt wird. 3:4 lautet der Zwischenstand in der Begegnung aus TG-Sicht.

Die TG musste ohne einige Stammspieler antreten.

 Die Herren I des SC Berg (hier Thomas Maier) gewannen das Bezirksklasse-Derby gegen Munderkingen.

SC Berg gewinnt gegen Munderkingen

Die Tischtennis-Herren I des SC Berg haben am Samstag gegen Munderkingen gewonnen. Die SG Öpfingen punktete in der Bezirksliga gegen Ludwigsfeld und die Ehinger Herren I holten ein 8:8. Der TSV Erbach hatte in Hofherrnweiler das Nachsehen.

Herren Landesklasse 7: Kaum zu erwarten war die deutliche Niederlage des TSV Erbach in Hofherrnweiler. Nur das Doppel Staudenecker/Stückle und in den Einzeln Josef Wanner und Stefan Staudenecker machten die Niederlage erträglich.

 Chormitglieder beim Adventskonzert.

Besucher genießen das Adventskonzert in St. Johann

Den ersten Advent in der stimmungsvoll beleuchteten Pfarrkirche St Johann zu begehen, war am späten Sonntagnachmittag für die vielen Besucher des Adventskonzerts der Chöre St. Johann eine Herzensangelegenheit. Unter dem großen, mit honigfarbenen Kerzen und dicken Kiefernzapfen geschmückten Adventskranz reihten sich die 55 Sänger im Chorraum der barocken Kirche auf und eröffneten mit dem Lied „Macht hoch die Tür“ das rund einstündige Konzert.

„Adventssingen kommt immer mehr in Mode und füllt mittlerweile ganze Fußballstadien“, ...

„Contrast“ heißt das Computerspiel, in dem Schatten eine große Rolle spielen.

Auch Computerspiele können Kunst sein

Verblüffende Querverbindungen zwischen Computerspielen und bildender Kunst sind im Museum Ulm in der Ausstellung „Obumbro“ zu erleben.

Im letzten Raum wird der Kurator ganz ehrfürchtig. „Dieses Spiel gilt als Kunstwerk“, sagt Thomas Hensel. „Es ist ein Spiel, das einem eine eiserne Klammer ums Herz legt.“ Das  Game, von dem Hensel, Professor für Kunst- und Designtheorie, schwärmt, ist „Shadow of the Colossus“, erstmals 2005 erschienen und vor einigen Monaten für die Playstation 4 in einer grafisch atemberaubenden Fassung wieder ...

 Die Realschule würde in einen Anbau an die Sechslinden-Schule ziehen.

Schulentwicklung: Drei Modelle möglich

Stark sanierungsbedürftige Gebäude bei den Schulen am Eichberg und die Umsetzung der Verbundschule aus Werkrealschule und Realschule haben zu Überlegungen für die künftige Standortentwicklung der Pfullendorfer Schulen geführt. Mit im Boot waren Markus Höninger von der Architektengesellschaft HHK in Stuttgart und Objektplanerin Silvia Ress von der Gesellschaft für Umweltplanung in Stuttgart. In der Gemeinderatssitzung stellten die beiden drei flexibel abänderbare Modelle vor, die nun, so der mehrheitliche Beschluss der Räte, den Schulen und dem ...