Suchergebnis

Traurigkeit einerseits, Vorfreude andererseits

Traurigkeit einerseits, Vorfreude andererseits

Die leeren Räume noch mal mit Leben erfüllen, bevor das fast 70 Jahre alte Gemeindehaus an der Anheggerstraße in Lindau dem Abrissbagger weichen muss – das macht zum einen traurig, zum andererseits nährt es die Erwartung, dass etwas Neues kommt. So lassen sich die Gefühle und Gedanken derer umschreiben, die am Sonntag nach dem Erntedank-Gottesdienst in der benachbarten Christuskirche im Gemeindehaus von ihren Erinnerungen berichteten. Dabei sorgten Kinder, Erwachsene und Ältere nochmals für ein volles Haus.

Der kleine Julian wird mit seinen drei Monaten an der Freitreppe getauft.

Frisch getauft und glücklich

Elf Kinder haben am Sonntag das Heilige Sakrament der Taufe empfangen – in einer Freiluftkirche im Lindenhofpark, unterhalb der Friedensräume, direkt am Bodenseeufer und auch direkt im Bodensee. Vier Pfarrer und die Familien der Kinder haben mit ihnen ein bewegendes Tauffest gefeiert.

Ab 7 Uhr morgens haben die Helfer die Altäre und den Festplatz am Seeufer im Lindenhofpark hergerichtet – mit viel Gottvertrauen, denn ein fetter Regenguss war zunächst angekündigt.

Eine Mutter, die ihr Kind taufen lassen möchte

Evangelische Gemeinde Lindau freut sich auf elf Täuflinge im Bodensee

Auch evangelische Christen in Lindau feiern erstmals ein Tauffest am Bodensee. Die Gemeinde feiert am Sonntag mit elf Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Ganz viele feiern mit.

Die Antwort auf die Frage, ob und wann sie ihr Kind taufen lassen, ist für die meisten Eltern heute keine Selbstverständlichkeit. Sie überlegen genau. Viele verzichten auf die Säuglingstaufe mit dem Hinweis, das sollten die Kinder später selbst entscheiden. So lässt nur ein Viertel der alleinerziehenden Mütter, die selbst evangelisch sind, heute den eigenen ...

 Begeistern die Lindauer Besucher ihres Musicals „Parihaka“: Die Tänzer, Sänger und Musiker des neuseeländischen Tanztheaters Th

Tanztheater aus Neuseeland begeistert in Lindau mit seinem Musical „Parihaka“

Für einen ausgebuchten großen Inselhallensaal hat am Freitag die Musical-Inszenierung „Parihaka“ der neuseeländischen Schule für Performing Arts „The Hub“ gesorgt. Veranstaltet von den Lindauer und Lindenberger Kirchengemeinden und Schulen haben sich vor allem viele Jugendliche und Familien von der außergewöhnlichen Geschichte um einen Maori-Häuptling begeistern lassen. Es war ein Highlight, nachdem die 16 Akteure zuvor eine Woche lang rund 100 Schüler der Lindauer Mittelschule auf den Geschmack gebracht haben.

 Ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert mit ganz viel schöner Musik und weihnachtlichen Liedern hat das Bodenseegymnasium seinem

Bogyaner stimmen auf Weihnachten ein

Was in der Adventszeit oftmals fehlt, ist Zeit. Zeit zur Besinnung, Zeit, zur Ruhe zu kommen, und Zeit, sich auf jenes Fest vorzubereiten, um das es ja eigentlich in der geht. Mit seinem stimmungsvollen wie hochkarätigem Weihnachtskonzert ist es den zahlreichen Musikern und Sängern des Bodenseegymnasiums jedoch gelungen, dem Publikum in der vollbesetzten Christuskirche eine solche Zeit zu schenken.

„Bereitet dem Herrn den Weg, denn siehe, er kommt gewaltig“, hatte Pfarrer Thomas Bovenschen den evangelischen Wochenspruch aus Jesaja ...

Ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert mit ganz viel schöner Musik und weihnachtlichen Liedern beschert das Bodenseegymnasium sei

„Bereitet dem Herrn den Weg“

Was in der Adventszeit oftmals fehlt, ist Zeit. Zeit zur Besinnung, Zeit zur Ruhe zu kommen. Mit seinem stimmungsvollen wie hochkarätigem Weihnachtskonzert ist es den zahlreichen Musikern und Sängern des Bodenseegymnasiums gelungen, dem Publikum in der vollbesetzten Christuskirche eine solche Zeit zu schenken.

„Bereitet dem Herrn den Weg, denn siehe er kommt gewaltig“, hatte Pfarrer Thomas Bovenschen den evangelischen Wochenspruch aus Jesaja zitiert und bei seiner Begrüßung der vielen, vielen Gäste in seiner Kirche die Frage ...