Suchergebnis

Hilde Mattheis (SPD)

Zukunft der Organspende: Was Widerspruchslösung und Zustimmungslösung bedeuten

Kaum ein Vorhaben ist so umstritten wie das neue Organspendegesetz, das der Bundestag am Donnerstag abschließend beraten und verabschieden will. Da es um eine Art Gewissensentscheidung geht, ist die Abstimmung freigegeben, es gibt keine Empfehlung der Fraktionen. Zwei Entwürfe liegen vor.

Der erste von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach ist als doppelte Widerspruchslösung bekannt. Das heißt: Jeder Deutsche ist ab 16 Jahren ein Organspender – außer, er widerspricht.

 Gammertingens Bürgermeister Holger Jerg verteidigt die Pläne für die zwölf Millionen Euro teure Stadthalle. „Ich der Auffassung

Bürgermeister verteidigt das Millionenprojekt Stadthalle

Gammertingens Bürgermeister Holger Jerg hat beim Neujahrsempfang am Freitagabend im Rathaus die Pläne verteidigt, rund sieben Millionen Euro in eine neue Stadt- und Kulturhalle zu investieren.

Für das kulturelle und gesellschaftliche Leben sowie die Attraktivität unseres Gemeinwesens wird die Halle die zentrale Einrichtung werden.

Gammertingens Bürgermeister Holger Jerg

„Für das kulturelle und gesellschaftliche Leben sowie die Attraktivität unseres Gemeinwesens wird die Halle die zentrale Einrichtung ...

Verschlossenes Tor der Kaserne

Die Soldaten will keiner missen: Kaufbeuren kann seine Kaserne retten

Einsatzabzeichen der Bundeswehr aus Afghanistan, Einheitswappen diverser Bataillone, Blauhelm-Sticker – alles angeheftet in einer Wandvitrine des Restaurants Adlerkeller in Kaufbeuren. Nur die gelbe, geflochtene Schnur im Zentrum irritiert etwas. Sie ist das Abzeichen der Kompanie- oder Batterie-Feldwebel, allgemein als Spieß und unermüdlicher Antreiber seiner Soldaten bekannt. Dies weckt unliebsame Erinnerungen an die eigene Militärzeit vor vielen Jahren.

Geschwindigkeitsbegrenzung

Koalition steuert auf Streit ums Tempolimit zu

In der großen Koalition zeichnet sich neuer Streit über eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ab. „Ein Tempolimit auf unseren Autobahnen ist gut für den Klimaschutz, dient der Sicherheit und schont die Nerven der Autofahrer“, sagte die SPD-Vorsitzende Saskia Esken.

„Und deshalb werden wir darüber auch im neuen Jahr wieder sprechen.“ Außerhalb Deutschlands sei ein Tempolimit der Normalfall. „Nur die CSU macht noch so einen unbegreiflichen Bohei draus.

Die Zahl der neu errichteten Windräder in Deutschland hat in den vergangenen beiden Jahren abgenommen.

Thomas Bareiß: Mehr Windräder dort bauen, wo der Wind bläst

Bei den erneuerbaren Energien hat Deutschland schon viel erreicht, sagt der Sigmaringer CDU-Politiker Thomas Bareiß. Der Parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium ist für Energie und Handelsbeziehungen zuständig. Mit ihm sprachen Sabine Lennartz und Kristina Staab.

Herr Bareiß, viele verstehen nicht, dass wir bis 2030 in Deutschland 65Prozent erneuerbare Energien haben wollen, die Windenergie aber immer mehr abgebaut wird.

Eröffnungszeremonie ganz ohne Schere: Ein übers Tablet gesteuerter Roboter löst das Band. Der Vorstandsvorsitzende von Rolls-Roy

Rolls-Royce macht Ausbildung fit für die Zukunft

Mit einem Festakt ist am Nikolaustag das neue Ausbildungszentrum von Rolls-Royce Power Systems (RRPS) im Werk 1 der MTU am Maybachplatz eröffnet worden. Eine Million Euro hat das Unternehmen nach Angaben seines Vorstandsvorsitzenden Andreas Schell in Umbau und Ausstattung der Räume investiert. Auf einer Fläche von 2800 Quadratmetern werden erstmals alle Ausbildungsbereiche zusammengeführt. In 13 gewerblichen und kaufmännischen Berufen sowie fünf dualen Studiengängen bildet RRPS derzeit rund 250 junge Menschen aus.

Geballte Bürgermeister-Power (von links): Jochen Spieß aus Krauchenwies, Dagmar Kuster aus Hettingen, Reinhard Traub aus Neufra,

Bürgermeister-Delegation besucht Berlin

Auf Einladung des Parlamentarischen Staatssekretärs und Wahlkreisabgeordneten Thomas Bareiß waren acht Bürgermeister des Kreisverbands Sigmaringen des Gemeindetags für eine Informationsfahrt in Berlin zu Gast.

Die Gruppe absolvierte laut einer Pressemitteilung an den zwei Tagen in der Hauptstadt ein umfangreiches Programm: Zu Beginn des Besuches trafen die Bürgermeister Thomas Bareiß Mitglied des Bundestags (MdB) im Bundeswirtschaftsministerium zum Gespräch zu den Themen Wirtschaftsförderung und Energieversorgung, bevor es zum ...

 Michael Fuchs kommt mit seiner Feuershow zur Veranstaltung ein Herz für Kinder am Freitag, 29. November.

Kliniken am schönen Moos zeigen ein Herz für Kinder

Die Mitarbeiter der Klinik am schönen Moos und der Akutklinik Bad Saulgau haben ein großes Herz – ein Herz für Kinder. So heißt die Veranstaltung am Freitag, 29. November, ab 15.30 Uhr in einem Zelt vor der Klinik am schönen Moos. „Der Erlös fließt eins zu eins an die Aktion ein Herz für Kinder“, sagt Andrea Traub, Geschäftsführerin der Klinik am schönen Moos.

Vor 40 Jahren hatte die „Bild“-Zeitung die Hilfsaktion ein Herz für Kinder gegründet, bei der mehrere Projekte für Kinder finanziell unterstützt werden.

Axel Müller ist ganz nah dran an den wichtigen Entscheidungen. In den Plenarsaal des Bundestages dürfen ausschließlich die gewäh

Aufregend, anspruchsvoll und anstrengend: Das Leben eines Bundestagsabgeordneten

Knapp 600 Kilometer Luftlinie liegen zwischen Ravensburg und Berlin. Kaum ein Wahlkreis ist so weit entfernt und so schlecht an die Hauptstadt angebunden, wie der Ravensburger.

Doch das bedeutet nicht, dass die Interessen der Region nicht im Deutschen Bundestag gehört werden. Zumindest versucht sich der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Axel Müller (CDU) genau für eben diese einzusetzen.

Zwischen historischen Entscheidungen, aufreibenden Sitzungen und einem Abendessen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel versucht der ...

 Eine DHBW-Professorin ist an Tourismusstrategie beteiligt.

DHBW-Professorin beteiligt an Tourismusstrategie

Conny Mayer-Bonde, Studiendekanin des Studienzentrums Tourismus, Hotellerie und Gastronomie an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Ravensburg ist an der Ausarbeitung einer nationalen Tourismusstrategie beteiligt.

Wie die Hochschule in einer Pressemitteilung schreibt, will das Wirtschaftsministerium das Potenzial des Tourismus in Deutschland weiter ausschöpfen und arbeitet deshalb an einer nationalen Strategie.

Diese habe drei übergeordnete politische Ziele: Sie soll die inländische Wertschöpfung erhöhen, die ...