Suchergebnis

 Chorleiter Franz Härter (von links) wurde von Pfarrer Thomas Augustin für 20 Jahre Chorleitung geehrt.

Laubacher Kirchenchor braucht Sänger

Zur Jahreshauptversammlung haben sich die Laubacher Kirchenchormitglieder im katholischen Gemeindehaus St. Michael getroffen. Dabei ehrte Pfarrer Thomas Augustin Dirigent Franz Härter für 20 Jahre Chorleitung und Heinz Grab für 25 Jahre Kassierer-Tätigkeit. Das berichtet der Kirchenchor. Traurig stimmte laut Bericht die Sänger die Hiobsbotschaft der Chorvorsitzenden Ulrika Bürk, dass der Chor Ende 2020 aufgelöst werde, wenn die Mitgliederwerbung erfolglos bleiben sollte.

 Die LZ lädt die OB-Kandidaten auch heuer zur Diskussion ins Stadttheater. Andere Veranstalter planen drei weitere Diskussionsru

Lindaus OB-Kandidaten treffen sich viermal zum Streitgespräch

Viermal werden Lindaus OB-Kandidaten vor den Wahlen am 15. März zum Streitgespräch aufeinander treffen. Eine Veranstaltung ist jeweils für die Stadtratskandidaten und für die Bewerber zum Bürgermeisteramt in Wasserburg und Hergensweiler geplant.

Neben der Lindauer Zeitung planen auch Wirtschaftsjunioren, Kolpingsfamilie und Treffpunkt Zech Podiumsdiskussionen der drei Männer und zwei Frauen, die in Lindau OB werden wollen. Den Auftakt macht der Treffpunkt Zech am Dienstag, 28.

 Werner Mang tritt vom Kauf der Bahngebäude auf der Hinteren Insel zurück, nachdem es zum Streit über den geplanten Abriss der T

Werner Mang zum Aus für seine Pläne mit den Bahngebäuden: „Ich glaube nicht, dass sich da noch ein Investor hintraut“

Lindau - Werner Mang hat kurz vor dem Jahreswechsel Schlagzeilen in Lindau bestimmt, weil er eine Torfschupfe auf der Hinteren Insel abreißen lassen wollte. Jetzt tritt er von dem Kauf des Grundstücks zurück und beendet damit auch die Abrisspläne. Im Interview mit LZ-Redakteur Dirk Augustin erklärt Mang die Hintergründe.

Warum wollten Sie die Torfschupfe auf der Hinteren Insel abreißen lassen?

Die Torfschupfe hat mich ein Jahr lang beschäftigt.

 Seit diesem Schuljahr ist Antje Licht Rektorin der Gemeinschaftsschule in Reinstetten. Jetzt ist sie auch offiziell in ihr Amt

Reinstetter Schulleiterin ist jetzt offiziell im Amt

Antje Licht ist seit diesem Schuljahr Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Ochsenhausen-Reinstetten. Sie folgte auf Uwe Stark, der von 2011 bis 2018 Rektor war und dann an die Freibühlschule nach Engstingen wechselte.

Im vergangenen Schuljahr war Konrektor Harald Denzel kommissarischer Schulleiter. Jetzt ist Antje Licht offiziell in ihr Amt eingesetzt worden.

Harald Denzel umriss bei der Feierstunde in der Reinstetter Schule vor zahlreichen geladenen Gästen zunächst den Prozess zur Wiederbesetzung der Schulleiterstelle.

 Thomas Knoll (v. l.) mit den beiden Künstlern Till Augustin und Camill Leberer.

Zwei außergewöhnliche Künstler

Bei der Vernissage „Grenzgänge“ in der Galerie von Thomas Knoll in Oberhöfen hat es Werke von Camill Leberer und Till Augustin zu sehen gegeben. Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Januar geöffnet.

Thomas Knoll stellte die beiden Künstler und ihren Gestaltungsstil vor. Der 1951 in Bernried geborene Autodidakt Till Augustin widmet sich vorwiegend der Bildhauerei und beginnt 1985 erste Experimente mit großen Skulpturen. Er arbeitet mit solch unterschiedlichen Materialien wie Holz, Stahl, Porzellan, Eisen und Glas.

 Die Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit St. Scholastika. Links der stellvertretende Dekan Klaus Sanke mit Pfarrer Thomas A

Was vom Projekt „Kirche am Ort“ bleibt

Klaus Sanke, stellvertretender Dekan in der Seelsorgeeinheit St. Scholastika, hat vor Kurzem die Pastoralvisitation gemacht. Zu der Seelsorgeeinheit gehören die Kirchengemeinden Gutenzell, Hürbel, Laubach und Reinstetten. Alle fünf Jahre findet in den Gemeinden und Seelsorgeeinheiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine solcher Besuch durch den Bischof oder durch einen von ihm ernannten Visitator statt.

Ziel einer Pastoralvisitation ist, in regelmäßigen Abständen vertieft und breiter über die Situation vor Ort und die pastoralen ...

 Pater Joseph Anorkwah Frimpong

Studienkolleg hat neuen Schulseelsorger

Seit einigen Wochen hat das Studienkolleg St. Johann in Blönried wieder einen Schulseelsorger. Das teilt das Gymnasium mit. Das Schulleiterteam Klaus Schneiderhan und Thomas Unglert freut sich laut Pressetext, dass Pater Joseph Anorkwah Frimpong (SVD) (Foto: Schule) im Oktober die Nachfolge von Pater Fransiskus angetreten hat. Er wird voraussichtlich bis Januar in Blönried sein und dort Gottesdienste planen und feiern, Besinnungstage durchführen und als Ansprechpartner für alle Schüler da sein.

 Die Musiker des Institut für Alte Musik mit Prof. Jan Van Elsacker (links vorne) und Mika Stähle (rechts).

Alte Musik trifft ins Herz

Das schon zur Tradition gewordene Konzert des Instituts für Alte Musik der Musikhochschule Trossingen unter der Leitung von Jan Van Elsacker bei „Kultur&Klinik“ in der Klinikkapelle Spaichingen am 20. Oktober hat diesmal einen großen musikalischen Gesangs-Bogen von Hildegard von Bingen über Johann Eccard, Heinrich Schütz, Christoph Bernhard und Augustin Pfleger bis zu Johann Michael Bach gespannt, dem „Gehrener Bach“ und ersten Schwiegervater von Johann Sebastian Bach.

Eine Frau mit Gitarre am Mikrofon

Zehnter Kleinkunstabend begeistert volles Koeberle

Wer nicht da war, hat etwas verpasst. Passend zum zehnten Jubiläum hatte der Bodolzer Kleinkunstabend jede Menge Überraschungen parat. So viele sogar, dass jede Darbietung zum Highlight wurde. Denn auch wenn der Abend wieder unter dem bewährten Motto „Von Bodolzern für Bodolzer“ stand, waren es in diesem Jahr vor allem solche Tänzer, Sänger, Musikanten und Komödianten, die für ein buntes und abwechslungsreiches Programm sorgten, die bisher noch nie in diesem Rahmen aufgetreten waren.

 Die erste Mannschaft des 1. PBC Bad Saulgau spielt künftig in Weingarten, in der Besetzung (v.l.): Karolj Kis, Steffen Gross, M

In Weingarten steht die neue Heimstätte

Die Zweitligamannschaft des 1. PBC Bad Saulgau absolviert am kommenden Wochenende Sa./So., 19./20. Oktober ihre ersten beiden Heimspiele. Die Mannschaft um den Mannschaftseuropameister von 2018, Steffen Gross, trägt ihre Heimspiele in Weingarten aus, da mit Gross selbst und Martin Schwab gleich zwei Spieler des 1. PBC Bad Saulgau in der Billardakademie Bad Saulgau Hausverbot haben und somit ein Spiel in Bad Saulgau unmöglich ist.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Weingarten einen tollen Verein gefunden haben, der uns die Möglichkeit ...