Suchergebnis

 Feuerwehr Bad Waldsee

In Michelwinnaden steht ein „Problemfeuerwehrhaus“

Ist die Bad Waldseer Feuerwehr zukunftsfähig aufgestellt? Um diese Frage zu beantworten, hat die Stadt einen Feuerwehrbedarfsplan erarbeiten lassen. Thomas Raible, Berater bei der Luelf & Rinke Sicherheitsberatung GmbH, hat dem Ausschuss für Umwelt und Technik am Montagabend die Ergebnisse ausführlich vorgestellt. Demnach ist die Bad Waldseer Feuerwehr bei Standortstruktur, Alarmierung, Fahrzeugen, Ausstattung, Personal und Qualifikation sehr gut aufgestellt.

 Softwareentwickler Marius Dienel zeigt die Grundlagen des Programmierens.

Jugendliche lassen kleine Roboter flitzen

Was ist eigentlich ein Fachinformatiker und wie programmiert man den Roboter auf dem Bildschirm so, dass er durch einen Parcours läuft? Praktisches Ausprobieren war für die 18 Teilnehmer von „Wissen was geht!“ bei der Firma Doubleslash angesagt. Sonja Egle von der Personalabteilung, mehrere Mitarbeiter und Auszubildende stellten den Jugendlichen das Unternehmen und die Ausbildungsmöglichkeiten des IT-Dienstleisters vor. Bei der Aktion „Wissen was geht!

 Vize-Vorsitzender Josef Priller, Josef Ried, Theo Biegert und Vorsitzender Leonhard Hauler.

Imkerverein freut sich über mehr Mitglieder

Bei der mit 64 Mitgliedern gut besuchten Hauptversammlung des Imkervereins am vergangenen Montag im Gasthof Schwanen in Ehingen wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Josef Ried aus Sontheim und für 50 Jahre Theo Biegert aus Munderkingen geehrt. Nicht anwesend sein konnten die Jubilare Willi Halder (60 Jahre), Munderkingen, Gerold Bulach (50), Munderkingen, Andreas Hirschbühler (25), Ehingen und Günter Egle (25), Kirchbierlingen.

Vorsitzender Leonhard Hauler aus Berg konnte auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken.

 Stück für Stück wird der Narrenbaum aufgestellt.

Dem Himmel ganz nah: Zimmermänner stellen Narrenbaum auf

Im Wächsehaus fliegen die letzten Wecken, Landjäger und Brezeln aus dem Fenster. Die schreiende Schülermenge stürzt sich darauf. Noch ein paar Aha-Rufe ertönen, dann ist er vorbei, der Wächsebrauch. Jetzt ist Zeit für die Zimmermänner und Geometer des Jungelferrats. Die Menge macht Platz für den Narrenbaum. Zwei riesige Pferde setzen sich in Bewegung, ihr Ziel ist die Hochstatt. Dort soll der Narrenbaum stehen. Vorher hält der Zug aber noch ein paar Mal an – schließlich müssen die Narrenhölzer vergeben werden.

Kerngesund und rund drei Kilo schwer: Den Jungstörchen auf dem Brauereikamin in Steinach geht es gut. In etwa vier Wochen werden

Jungstörche in Steinach sind kerngesund

Die drei Jungstörche auf dem Brauereikamin in Steinach in kerngesund. Das hat Ute Reinhard, Storchenbeauftragte des Regierungspräsidiums Tübingen, bei der Beringung der Vögel am Donnerstagnachmittag festgestellt. Weil die Drehleiter der Feuerwehr Bad Waldsee beim ersten Anlauf aus ungeklärten Gründen nicht funktionierte, war zunächst nicht klar, ob die Biologin an diesem Tag überhaupt noch zu den Jungtieren hoch kommt.

Nachdem das Problem mit der Drehleiter nach etwa 30 Minuten wieder gelöst war und Feuerwehrmann Theo Egle mit dem ...


Die drei Denkinger Narrenskulpturen, von links Gelbe Kutte, Plätzlenarr, Pfarrbachweib, mit Pater Alfons vor der Segnung, Zunft

Denkingen würdigt seine Narrenfiguren

Mit der Aufstellung und Weihung der drei Denkinger Narrenfiguren, Plätzlenarr, Pfarrbachweib und Gelbe Kutte, am Samstagabend ist ein lang gehegter Wunsch der Narrenzunft im Jahre ihres 40-jährigen Bestehens in Erfüllung gegangen. Anstelle eines von den Gründern in den 80er-Jahren gewünschten Narrenbrunnens wurden die drei Skulpturen vor dem Bürgerhaus aufgestellt und durch Pater Alfons vom Dreifaltigkeitsberg gesegnet und eingeweiht. So sind die Narren jetzt das ganze Jahr im Ort präsent.


Vorstand Reiner Braun gratulierte den Jubilaren Karl Gindele (40 Jahre Mitgliedschaft), Barbara Wolfgang (25 Jahre Mitgliedscha

Narrenclub Achstein ehrt Mitglieder

Bei der Hauptversammlung des Narrenclubs Achstein, gab Vorstand Reiner Braun einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des 197 Mitglieder starken Vereins im vergangenen Jahr. Ergänzt wurde dieser, laut einer Pressemeldung des Vereins, mit statistischen Zahlen sowie dem Kassenbericht. Anschließend wurde die Vorstandschaft durch Theo Egle entlastet.

Bei den durchgeführten Wahlen, wurden in ihrem Amt bestätigt: Reiner Braun als Vorstand, Sylvia Miller als Schriftführerin, Marc Pfletschinger als 1.


Zunftmeister Rolf Reitzel (links) und der stellvertretende Zunftmeister Florian Angele freuen sich, dass Manfred Rothmund, Pete

Narren zeichnen Helfer der Aulendorfer Fasnet aus

Die Narrenzunft Aulendorf hat am vergangenen Montagabend langjährige Mitglieder, Maskenträger und Mitarbeiter geehrt. Der mit voller Besetzung angetretene Fanfarenzug eröffnete Punkt 20.11 Uhr unter Leitung von Spielführer Benno Möhrle den diesjährigen Ehrenabend. Zunftmeister Rolf Reitzel begrüßte die zu ehrenden Mitglieder, Hästräger und Gäste. Diesen Anlass wolle man weiterhin so gebührend feiern, denn auch in diesem Jahr gebe es eine Vielzahl besonderer Ehrungen, so Reitzel.

Ute Reinhard ist zufrieden: Den Störchen geht es gut. Jetzt haben sie auch alle einen Ring mit individueller Nummer am Bein.

Waldseer Störche bekommen Ring angelegt

Langsam schwebt der Korb an der langen Feuerwehrleiter am Steinacher Brauereiturm nach oben. Unter Protestgeklapper fliegt ein Eltern-Storch vom Nest und lässt sich in sicherem Abstand auf einem Dachfürst nieder. „Ich weiß nicht, warum der so aggressiv ist, das Prozedere müsste bekannt sein“, sagt Ute Reinhard. Die Storchenberingerin ist nicht zum ersten Mal in Bad Waldsee. Dann schiebt sich der Korb über die Nestkante und gibt den Blick frei auf die vier Waldseer Jungstörche.

Bad Waldseer Feuerwehr ist überdurchschnittlich aktiv

Die Bad Waldseer Feuerwehr hat am Montag im Feuerwehrhaus im Ballenmoos ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Zweieinhalb Stunden berichteten Kommandant Alois Burkhardt und die Vertreter der einzelnen Abteilungen vor Feuerwehrangehörigen und vielen Gästen – darunter Vertreter der Stadt, des Gemeinderats und aller Ortschaften – über das Geleistete und den Zustand der Wehr.

Der Jahresüberblick zur Gesamtfeuerwehr Bad Waldsee (siehe Kasten), den Burkhardt mit einer Power Point Präsentation veranschaulichte, machte deutlich, wie ...