Suchergebnis

 Mike Tyson (re.) und Roy Jones jr. im Showduell.Foto: Joe Scarnici/afp

Pro & Contra: Alte, sich kloppende Männer, das muss nicht mehr sein!

Pro (Joachim Lindinger):

Wenn wir das alles richtig verstanden haben, war das ein Legendenkampf. Wenn wir das alles richtig verstanden haben, gab es sogar einen Sieger: Mike Tyson soll das Gros seiner Börse für Bildungsprojekte spenden wollen. Das ist nobel. Aber ist das Sport? Das ist Sport. Sport ist auch, wenn der Schreiber dieser Zeilen (selten genug) seinen inneren Schweinehund mit aufs Fahrradergometer nimmt. Nur: Darum macht – zum Glück!

Taylor Swift

Apple-Musikpreise für Taylor Swift, Lil Baby und Roddy Ricch

Pop-Superstar Taylor Swift und der gleich doppelt erfolgreiche US-Rapper Roddy Ricch sind Gewinner der zweiten „Apple Music Awards“.

Außerdem heimsen die Hip-Hop-Künstlerin Megan Thee Stallion und ihr Kollege Lil Baby eine der insgesamt fünf Auszeichnungen ein, wie der Internet- und Musik-Konzern im kalifornischen Cupertino mitteilte. Bei der Awards-Premiere 2019 hatte die US-Sängerin Billie Eilish drei Preise abgeräumt (Künstler, Album und Songwriter des Jahres), zudem gewannen Lizzo und Lil Nas X.

Die Kanzlerin vor Gericht – nur im Film. In Andres Veiels Drama „Ökozid“ wird Bundeskanzlerin a.D. Angela Merkel (Martina Eitner

Der Film zum Autogipfel: Andres Veiels Film „Ökozid“

Angela Merkel steht vor Gericht. Dass das eines Tages passieren könnte, dass man der gegenwärtigen Bundesregierung den Prozess machen könnte, ist bisher vor allem eine Fantasie von Reichsbürgern und ähnlichen Gesellen. Der in Stuttgart geborene Filmemacher Andres Veiel („Black Box BRD“, „Beuys“) macht aus diesem Gedankenspiel nun Mainstream-Fernsehen.

Der Plot von Veiels „Ökozid“ ist verführerisch in seiner vermeintlichen Realitätsnähe: Im Jahr 2034 haben sich die Umweltprobleme im Zuge der Erderwärmung verschärft.

Die Getriebenen

Filmfigur Angela Merkel: Krisenmanagerin und vor Gericht

Katharina Thalbach, Heike Reichenwallner, Imogen Kogge und auch Hape Kerkeling haben es schon getan: Angela Merkel im Film verkörpern.

An diesem Mittwoch (20.15 Uhr) folgt ein weiterer Streich fiktiver Merkel-Darstellung. Martina Eitner-Acheampong erscheint als „Frau Merkel“ im ARD-Thriller „Ökozid“ als Zeugin vor Gericht.

Eine Übersicht von Filmen mit Bundeskanzlerin Merkel als Figur:

- „Ökozid“:Im Rahmen eines Themenabends „Klimakrise“ zeigt die ARD am 18.

Kollektiv K: Hier wuselt die Kunst

Kunst kann manchmal ganz schön laut sein. Kaum geht die Haustür in der Unterkochener Sauerbruchstraße 25 auf, nimmt uns Kindergeschrei in Beschlag. Hier wuselt die Kunst. Pure Energie. Eine Woche lang hat sich ein Verbund junger Aalener Künstler, das Kollektiv K, um zwölf Kinder im Grundschulalter gekümmert.

Gefördert von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg haben die Künstler in einem Ferienprogramm der besonderen Art eine Woche lang dem quirligen Nachwuchs künstlerisches Arbeiten der verschiedensten Genres nahegebracht.

20 Jahre «Gilmore Girls»

Verrücktes Gequassel: „Gilmore Girls“ ist 20 Jahre alt

Allein dieses Städtchen. Die Welt in der Fernsehserie „Gilmore Girls“ ist eigentlich immer ein bisschen zu schön. Da hängen Lichterketten über Plätzen, es wird Zuckerwatte verkauft und durch Strohlabyrinthe gerannt.

In den USA lief vor 20 Jahren - im Oktober 2000 - die erste Folge, in Deutschland gibt es bis heute viele Fans. Warum traf die Serie über eine Mutter und deren Teenietochter einen Nerv?

Schauen wir auf die allererste Folge.

Auch Nandor Angstenbergers Kunst ist Teil der „Berliner Zimmer“.

Bunter Herbst für Familien in Schloss Achberg

Schloss Achberg bietet Kindern und Familien in diesem Herbst drei Veranstaltungen zur aktuellen Ausstellung „Berliner Zimmer – Homecoming Artists“: eine Familienführung und zwei Kinderkunstworkshops. Für alle drei Veranstaltungen ist eine Voranmeldung nötig. Dies teilt der Kulturbetrieb des Landratsamts Ravensburg mit.

Elf zeitgenössische Künstler, die aus Oberschwaben stammen und heute in Berlin leben, sind mit ihren Werken in Schloss Achberg bis zum 25.

Daniel Craig

Neuer Bond-Film schon wieder verschoben

Der neue James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ ist sechs Wochen vor dem geplanten Start erneut verschoben worden - jetzt schon zum vierten Mal. Der Agententhriller mit Daniel Craig soll erst am 2. April 2021 ins Kino kommen.

Die Ankündigung der Produzenten enttäuschte nicht nur Fans, sie verärgerte besonders Kinobetreiber, die um ihre Existenz fürchten. Mit dem neuen Blockbuster hatten viele die Hoffnung auf eine Wiederbelebung des Kinogeschäfts verbunden.

Scorpions

Mauerfall-Hymne: „Wind of Change“ wird gefeiert

Soundtrack zum Ende des Kalten Krieges, Friedensballade und Mauerfall-Hymne: So wird der Song „Wind of Change“ beschrieben, den der Sänger der legendären deutschen Rockband Scorpions im September 1989 komponierte.

Klaus Meine saß in seinem Homestudio auf dem Land, in der Wedemark bei Hannover. „Da, wo halt solche Welthits entstehen“, sagt der 72-Jährige lächelnd. Weil er gerade keine Gitarre zur Hand hatte, pfiff er das Intro - eine Melodie, die nur schwer aus dem Kopf zu bekommen ist.

Klaus Meine

„Wind of Change“: Klaus Meine lacht über CIA-Gerücht

„Wind of Change“ ist schon lange ein Welthit, ein skurriles Gerücht hat zuletzt für zusätzliche Aufmerksamkeit gesorgt.

Der Journalist Patrick Radden Keefe habe ihn Anfang des Jahres damit konfrontiert, dass seine Ballade eigentlich vom US-Geheimdienst CIA geschrieben worden sei, sagte Scorpions-Sänger Klaus Meine der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. „Erstmal habe ich laut gelacht. Ich habe das nicht ernst genommen, aber wir leben ja in Zeiten, wo diese Verschwörungstheorien total aufgesogen werden.